Ergebnis 1 bis 13 von 13
  1. #1

    Registriert seit
    06.2013
    Ort
    Bielefeld
    Beruf
    Laie
    Beiträge
    8

    Brandschutz Stall

    Hallo,
    Wir haben für die Umnutzung unserer Mühle in nrw eine Baugenehmigung erhalten. Bei der Besichtigung bemängelte das Bauamt jetzt die fehlende F30 Trennwand zwischen Wohnteil und nicht Wohnteil. Der nicht Wohnteil enthält deele, Dachboden und Pferdestall für 2 Ponys. Wird das Gebäude tatsächlich so eingestuft und nicht wie ein freistehendes Haus mit nur einer Wohnung? Warum? Im Bauantrag steht nichts von einer F30 Wand. Kann das trotz Genehmigung nachträglich verlangt werden? Das Bauamt sagt ja, meine bauplanerin sagt nein. Was kann ich machen oder wie gehe ich am besten vor?
    Danke für eure Hilfe.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Brandschutz Stall

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    möglichst viel verschriftlichen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Ravensburg
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    16,081
    nach LBONRW §30 sind trennwände (F30) zwischen wohnung
    und anders genutzten räumen (stall) herzustellen.

    im vereinfachten genehmigungsverfahren, z.b. wird der
    brandschutz seitens des amts nicht geprüft.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2013
    Ort
    Bielefeld
    Beruf
    Laie
    Beiträge
    8
    Muss dann in einem Einfamilienhaus zwischen Wohnung und Abstellkammer eine F30 Trennwand eingezogen werden? Und steht nicht in der Anlage zu Paragraph 29 das ich keine Trennwand brauche? Gilt das hier so nicht?... Warum ist es dann ohne Trennwand genehmigt worden?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Ravensburg
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    16,081
    ..."(1) Trennwände sind herzustellen
    1. zwischen Wohnungen sowie zwischen Wohnungen und anders genutzten Räumen,2. zwischen sonstigen Nutzungseinheiten mit Aufenthaltsräumen sowie zwischen diesen Nutzungseinheiten und anders genutzten Räumen...."



    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Ravensburg
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    16,081
    ich würde mal sagen ein abstellraum gehört ebenso wie
    ein wc zu einer wohnung, obwohl diese keine aufenthaltsräume sind.
    ein stall eben nicht.

    wie gesagt im vereinfachten genehmigungsverfahren (wars eins?) wird der brandschutz nicht geprüft.
    über die einhaltung bist du und deine planerin verantwortlich.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Mhhh... Für Kinder sind Ställe aber eher Aufenthaltsräume als die Kinderzimmer... Wo muß die Brandschutzwand hin? Die Mädels wollen doch dann fast im Stall beim Pony pennen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    Zitat Zitat von Muetze982 Beitrag anzeigen
    Muss dann in einem Einfamilienhaus zwischen Wohnung und Abstellkammer eine F30 Trennwand eingezogen werden?
    mach die wand in der geforderten qualität rein, ist für mich eine selbstverständlichkeit das auch ohne blick in die lbo mit F30 zu planen, dann kannst du dir auch den zitierten nonsens sparen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2013
    Ort
    Bielefeld
    Beruf
    Laie
    Beiträge
    8
    Die Wand an sich hat schon F30 die Türen sind mein eigentliches Problem. Für ein altes Fachwerkhaus sind die ziemlich hässlich. Auch die mit pseudo Kassetten. Das diese Türen sehr teuer sind kommt noch hinzu und eigentlich haben wir ja auch funktionierende Türen. Leider aber keine T30 Türen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    dann mach 2 türen in die öffnung. zum wohnhaus hin die tür, die dir ästhetisch gefällt mit F0 und auf der stallseite in den stall öffnend eine stahltür mit F30 als eckzarge. wenn die wand dick genug ist, funzt das.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2013
    Ort
    Bielefeld
    Beruf
    Laie
    Beiträge
    8
    Schöne Idee. Ich muss mal schauen, ob sich das verwirklichen lässt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12
    Avatar von Flocke
    Registriert seit
    12.2011
    Ort
    LK Lüneburg
    Beruf
    Zimmermeister
    Benutzertitelzusatz
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Beiträge
    4,090
    Wir hatten lange Probleme mit dem Brandschutz. Werkstatt, eigentlich mein zweites zuhause, und Wohnbereich. Bei uns hat das Amt allerdings kontrolliert. Ein weiterer sehr wichtiger Punkt ist natürlich der Versicherungsschutz. Bei Nichteinhaltung der geforderten Auflagen erlischt im Brandfall der komplette Versicherungsschutz. Eine F 30 Trennung herzustellen ist nun auch kein Wunderwerk und mit einfachen Mitteln realisierbar, bei F90 und höher wird es dann schon ernster.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. #13

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Beiträge
    5,300
    Müssen denn die Türen in dieser F30-Wand wirklich T30-Türen sein?

    (Sonst halte ich Rolfs Vorschlag für die naheliegendste Vorgehensweise, habe ich schon mehrfach so bauen - unn abnehmen - lassen)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen