Ergebnis 1 bis 3 von 3

Grosse Schlitze verschliessen und Wände neu verputzen: Wärmebrücken und Grundierung?

Diskutiere Grosse Schlitze verschliessen und Wände neu verputzen: Wärmebrücken und Grundierung? im Forum Sanierung konkret auf Bauexpertenforum.de


  1. #1
    Avatar von keikoo
    Registriert seit
    01.2008
    Ort
    LUXEMBURG
    Beruf
    Elektroniker
    Beiträge
    78

    Grosse Schlitze verschliessen und Wände neu verputzen: Wärmebrücken und Grundierung?

    Hallo,

    Wie sind dabei eine Etage zu renovieren und bitten um eure Meinung zu folgenden anstehenden Aufgaben:

    - Im Bad sind beim Entkernen grosse Schlitze in der Aussenwand zum vorschein gekommen (siehe Foto), die jetzt verschlossen werden müssen. Ein Mauerer der hier Zwischenwände hochgezogen hat wollte ein Schalbrett davor stellen und die Löscher mit Beton ausgiessen.
    Statisch gesehen wäre das bestimmt eine gute Wahl, mache mir aber Sorgen wegen Wärmebrücken.
    Die 3-Kammer Bimsblöcke (30cm) sind zum Teil bis auf den letzten Steg geschlitzt worden!
    Wie sollte man sowas wieder fachgerecht verschliessen?
    1.jpg

    - Von den Wänden wurde der alte Gips Putz in Eigenregie abgeklopft und jetzt soll neuer Putz drauf.
    Restlos bekommt man den alten Putz wohl eher nicht runter, ist unsere Leistung aber für einen guten Aufbau so in Ordnung (Siehe 2 Fotos)?
    Im Angebot eines Verputzers ist angegeben dass die gesamte Fläche mit "KNAUF BETONKONTAKT" grundiert wird. Eine Grundierung erscheint mir auch logisch, unsicher bin ich aber bei der Produktauswahl. Laut Datenblatt ist dies eine Grundierung für Putz auf glatten nicht saugenden Oberflächen wie Beton.
    Ist das eine übliche Grundierung bei so einer Renovierung, wo nach dem Abklopfen zum Teil offener Bims und Reste von Gips den Untergrund bilden? Beides ist ja weder "glatt" noch "nicht saugend" .....!
    2.jpg3.jpg

    Vielen Dank für eure Hilfe
    Gruss.
    Kei
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Grosse Schlitze verschliessen und Wände neu verputzen: Wärmebrücken und Grundierung?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Themenstarter
    Avatar von keikoo
    Registriert seit
    01.2008
    Ort
    LUXEMBURG
    Beruf
    Elektroniker
    Beiträge
    78
    Hallo allerseits,

    Über 300 Klicks auf diesen Beitrag und keine einzige Antwort, nicht mal eine Meinung oder ein Kommentar.....
    Ist unsere Baustelle wirklich so besonders und hat keiner Erfahrung mit so einer Renovierung?

    Leider muss ich bald die Verputzarbeiten in Auftrag geben.
    Ich würde mich wirklich sehr freuen wenn ich von den Erfahrungen hier im Forum profitieren könnte. Ich lese immer wieder sehr interessante Beiträge mit fachkundigen Ratschläge hier, aber zu meinem Thema konnte ich leider keine Infos finden.

    Ich bitte um eure Hilfe.

    Vielen Dank
    Gruss
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    in einem Haus
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    5,673
    Dann sag uns doch mal, welche Anforderungen die Wand zu erfüllen hat. Die Aufgabenfelder, aus denen sich die Anforderugen ergeben, sind: Statik (Tragfähigkeit, Auflast, Einleitende Lasten, Aussteifung), wärmeschutz, Feuchteschutz, Schallschutz. Sag uns danach auch noch woraus (genau) die Wand ist, welche Tragfähigkeit sie noch hat, welche Steifigkeit sie noch hat und in welchem Zustand (gegenüber dem Erbauungszustand) das verbliebene Material noch ist.

    Dann wirst Du schnell feststellen, warum hier niemand etwas dazu sagt - Du wirst uns sicher nicht mal den Zustand ausreichend beschreiben können. Welchen Tipp wir die gegben würden ... kannste Dir denken.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen