Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1

    Registriert seit
    06.2013
    Ort
    Norddeutschland
    Beruf
    Angestellt
    Beiträge
    1

    Feuchtigkeit im Mauerwerk

    Da ich neu hier bin sage ich erstmal Hallo und einen schönen Gruß in die Runde.

    So, kommen wir zum eigentlichen Thema, ein Dauerbrenner. Wir haben im Januar einen alten Resthof (ursprünglich von 1840 mit Erweiterungen und Sanierungen in den Jahren 1950 bis 2008) in Norddeutschland gekauft. Momentan bewegt mich folgendes: Die Bodenplatte ist komplett ungedämmt und natürlich nicht mit einer Horizontasperre versehen. Wegen starken Regens in den letzten Wochen ist der Boden unter der Platte natürlich wassergesättigt. Jetzt haben wir teilweise aufteigende Feuchtigkeit in einigen Innenwänden (nicht allen). Ich bin zurzeit noch relativ gelassen, da die Feuchtigkeit vor allem im Winter/Frühjahr nicht da war und sich auch erkennen lässt, dass sie wieder zurückgeht. Akut muss also IMHO nicht gehandelt werden. Wir planen allerdings in den kommenden 1-2 Jahren (spätestens) die gesamten Böden rauszustemmen und neu inkl. Dämmung und Sperre einzubauen. So weit ist das ja schon fast nichts ungewöhliches, wenn ich mich hier umsehe.
    Jetzt die entscheidende Frage: Wie sperre ich am besten die Innenwände ab? Mit Injektion? Sollte ich die Decken abfangen und die Innenwände komplett neu aufsetzen?
    Was würdet Ihr empfehlen? Was ist am sinnvollsten *und* kostengünstigsten?

    Vielen Dank für Eure Antworten. Ich bin gespannt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Feuchtigkeit im Mauerwerk

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Empfehlen: PLANEN LASSEN!

    Du versenkst da SO viel Kohle in der Restaurierung da ist es sinnvoll, die Sache planen zu lassen von einem Sachverständigen. Kostet Geld aber danach weißt du was sinnvoll ist...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen