Ergebnis 1 bis 6 von 6

Feuchtigkeit und Schimmel am Hausanschluss im Keller (WU)

Diskutiere Feuchtigkeit und Schimmel am Hausanschluss im Keller (WU) im Forum Abdichtungen im Kellerbereich auf Bauexpertenforum.de


  1. #1
    Avatar von Johan Cruyff
    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Ansbach
    Beruf
    Dipl.-Ing.(FH) Elektrotechnik
    Benutzertitelzusatz
    ahnungsloser angehender Bauherr
    Beiträge
    125

    Feuchtigkeit und Schimmel am Hausanschluss im Keller (WU)

    Hallo zusammen,

    vor ein paar Tagen habe ich an der Kellerwand (WU-Beton), an der der Hausanschluss (Wasser) angebracht ist, Schimmel in einem Umkreis von ca. 30-40 cm endeckt. Das ganze scheinte relativ schnell geschimmelt zu haben, da ich einige Tage zuvor an dieser Stelle noch nichts bemerkt hatte (siehe Bild im Anhang). Das Haus steht jetzt ca. 3 Jahre. Der Hausanschluss wurde mit einem PVC-Rohr und einer innenliegenden Gummdichtung (ich glaube Schrauben zum Festziehen war auch noch dran) hergestellt.

    Ich habe dann den Schimmel inkl. Farbe abgekrazt und die Stelle mit einem Heizlüfter ca. 3 Stunden getrocknet (siehe Bild im Anhang).

    Meine Vermutungen:

    #1) Die letzten Tage war es sehr heiß und die Luftfeuchtigkeit im Keller entsprechend hoch. Da wir vor kurzem den Rasen angelegt haben, haben wir auch sehr viel Wasser benötigt. Ich vermute, dass die Feuchtigkeit am kalten Wasserrohr kondensiert ist und in den Putz "hineingekrochen" ist und sich dann kreisförmig ausgebreitet hat.

    #2) Der Hausanschluss ist undicht und es dringt Wasser von außen ein.

    Habt ihr eine Idee was ich noch machen könnte? Ist es ratsam, den Putz rund um den Hausanschluss komplett abzumachen um zu sehen ob das Wasser hier irgendwo herkommt?

    Ich danke euch für eure Hilfe!!!

    Gruß,
    Cruyff
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Feuchtigkeit und Schimmel am Hausanschluss im Keller (WU)

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Ing.
    Beiträge
    5,102

    AW: Feuchtigkeit und Schimmel am Hausanschluss im Keller (WU)

    Habt Ihr Gipsputz im Keller?

    Sent from SPX-5 using Tapatalk.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter
    Avatar von Johan Cruyff
    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Ansbach
    Beruf
    Dipl.-Ing.(FH) Elektrotechnik
    Benutzertitelzusatz
    ahnungsloser angehender Bauherr
    Beiträge
    125
    Zitat Zitat von ThomasMD Beitrag anzeigen
    Habt Ihr Gipsputz im Keller?
    Hm, gute Frage. Ich glaube aber, es war Kalk-Zement. Spielt das denn eine Rolle?

    Gruß,
    Johan
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Ing.
    Beiträge
    5,102

    AW: Feuchtigkeit und Schimmel am Hausanschluss im Keller (WU)

    Ja, Kalk-Zement schimmelt nicht, es sei denn, es ist schimmelnde Farbe drüber gestrichen worden.

    Sent from SPX-5 using Tapatalk.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter
    Avatar von Johan Cruyff
    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Ansbach
    Beruf
    Dipl.-Ing.(FH) Elektrotechnik
    Benutzertitelzusatz
    ahnungsloser angehender Bauherr
    Beiträge
    125
    Zitat Zitat von ThomasMD Beitrag anzeigen
    Ja, Kalk-Zement schimmelt nicht, es sei denn, es ist schimmelnde Farbe drüber gestrichen worden.
    Das ist gut möglich. Der Schimmel war nur auf der Farbe vorhanden. Ich habe die Farbe abgebürstet und darunter war kein Schimmel mehr.

    Hat jemand schon eine Idee bezüglich meiner Fragen?

    Gruß,
    Johann
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    07.2003
    Beiträge
    5,056
    Hat jemand schon eine Idee bezüglich meiner Fragen?
    Rohr dämmen, denn

    Ich vermute, dass die Feuchtigkeit am kalten Wasserrohr kondensiert ist und in den Putz "hineingekrochen" ist und sich dann kreisförmig ausgebreitet hat.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen