Werbepartner

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 20
  1. #1

    Registriert seit
    06.2013
    Ort
    Bremen
    Beruf
    Kaufmännischer Angestellter
    Beiträge
    7

    Vorbauwand für Atrium-Wand

    Hallo zusammen,

    ich - als absoluter Handwerker- und Garten-Laie, der seit 1 Jahr einen Atriumgarten besitzt - würde mich sehr über Eure Expertenhilfe bei folgender Fragestellung freuen:

    Wir möchten uns in unserem Atrium (Garten) gerne eine individuelle Vorbauwand bauen lassen:



    • Wir haben einen Reihen-Bungalow mit einem Atrium.
    • Eine Wand des Atriums ist einfach komplett weiß geputzt und enthält keine Fenster oder Ähnliches. Es handelt sich um die Wand, die gegenüber unseres Wohnzimmers liegt.
    • Ihr seht ein Bild dieser Wand links unten im PDF-Dokument anbei.


    • Hier soll nun aus eine Vorbauwand-Konstruktion entstehen, um das ganze etwas wohnlicher und gemütlicher zu gestalten - so dass wir nicht ständig auf eine kahle, weiße Wand schauen.
    • Wir wollen hinter die Vorbauwand Blumenkübel stellen (am besten auf einer Stelzenkonstruktion), so dass Pflanzen (Gräser?) aus der Vorbauwand heraus nach oben ragen.
    • Wir haben mal versucht, dass in der Skizze anbei zu visualisieren. Dabei findet Ihr auch alle relevanten Maße.



    Nun zu meinen Fragen:

    1. Wie Ihr auf der Skizze anbei erkennen könnt, hatten wir ursprünglich mit Bangkirai-Dielen für die Verkleidung geplant. Es sollte sich um schmale Leisten handeln - und nicht die breiten Dielen, die man für Terrassen nutzt. Wir haben dazu mal ein Beispielbild rechts unten in das Bild anbei eingefügt. Der Grund für unsere Überlegung mit Bangkirai: Wir haben uns eine Terrasse (gegenüber der zu verkleidenden Wand) in Bangkirai bauen lassen und so hätten wir ein einheitliches Farb- und Materialbild.

    ABER: Bangkirai ist halt nicht ganz billig und da wir gerade viel Geld in andere Bereiche unsres Bungalows stecken, suchen wir gerade nach deutlich günstigeren Alternativen für die Vorbauwand.
    Farblich sollte sie entweder unserer Bangkirai Terrasse ähnlich sein - oder Anthrazit aussehen. Anthrazit würde auch gut in unser Farbschema passen.
    Wichtig: Ich möchte keine Lösung, die pflegeintensiv ist. Bin da eher der praktische Typ

    Ich dachte gestern über Platten nach, die man als Vorbau verwenden könnten - quasi Rigips für Außen. Nach einer kurzen Internetrecherche kam ich auf Farmacellplatten, die wohl witterungsbeständig sein sollen. Das wäre vielleicht eine Alternative, wenn man die witterungsbeständig anthrazit anmalen kann. Allerdings würde man dann wohl die Übergänge von Platte zu Platten sehen, was ich nicht schön finde - ich hätte gerne ein durchgehendes Vorbauwand-Bild.

    --> Habt Ihr vielleicht Ideen, was man da als Vorbauwand als günstige Bangkirai-/Holzalternative nehmen könnte?

    2. Um die Gräser/Pflanzen hinter der Vorbauwand hervorschauen zu lassen, müssten wir hinter der Vorbauwand eine Konstruktion bauen (lassen), auf die man Pflanzenkästen stellen kann.
    Nur was für Kästen müssten das sein / wie tief müssten sie sein, damit da genug "Platz" für die Wurzeln von Gräsern da ist?
    Wir dachten bisher an solche handelsüblichen Pflanzenkästen:

    http://www.rakuten.de/produkt/haus-u...se-pla-2012-02

    Aber sind die tief genug?

    3. Welche Gräser könnt ihr empfehlen, die a) schön aussehen, b) möglichst wenig Pflege brauchen und c) idealerweise winterhart sind? Wir sind wie gesagt absolute Garten-Laien (noch)

    Danke Euch schon mal vielmals!

    Gruß
    eazyan
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Vorbauwand für Atrium-Wand

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2013
    Ort
    Bremen
    Beruf
    Kaufmännischer Angestellter
    Beiträge
    7
    2013-06-23 18.34.39.jpg Anbei noch ein besseres Bild vom Atrium.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    06.2011
    Ort
    Nürnberg
    Beruf
    Kfm. Angst.
    Benutzertitelzusatz
    https://www.facebook.com/lustcon/
    Beiträge
    1,009
    Das ist ja richtig gruselig, so wie Du das vor hast. Und mit diesen Minikästen bringst Du keine Pflanzen durch den Winter. Da friert ja alles kaputt. Und was den Wasserbedarf der Pflanzen angeht, wird das richtig arbeitsintensiv.

    LG - Gisela
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Beiträge
    5,300
    Zukünftig möchtet Ihr also statt der weißen Wand eine Holzwand haben, aus der dann deutlich über Augenhöhe (beim Sitzen) Grün herauswächst? Weshalb keine "bodenständigen" Pflanzen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2013
    Ort
    Bremen
    Beruf
    Kaufmännischer Angestellter
    Beiträge
    7
    Zitat Zitat von Wachtlerhof Beitrag anzeigen
    Das ist ja richtig gruselig, so wie Du das vor hast. Und mit diesen Minikästen bringst Du keine Pflanzen durch den Winter. Da friert ja alles kaputt. Und was den Wasserbedarf der Pflanzen angeht, wird das richtig arbeitsintensiv.

    LG - Gisela
    Danke fürs Feedback. Aber wieso denn "gruselig"? Gefällt Dir das optisch nicht, oder...?
    Ich bin auch für bessere Ideen offen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2013
    Ort
    Bremen
    Beruf
    Kaufmännischer Angestellter
    Beiträge
    7
    Zitat Zitat von Skeptiker Beitrag anzeigen
    Zukünftig möchtet Ihr also statt der weißen Wand eine Holzwand haben, aus der dann deutlich über Augenhöhe (beim Sitzen) Grün herauswächst? Weshalb keine "bodenständigen" Pflanzen?
    Danke fürs Feedback, Du Skeptiker Das mit dem "über Augenhöhe" finde ich eigentlich nicht so problematisch, man sieht ja egal wie man sitzt die gesamte Wand.
    "bodenständige Pflanzen": Wäre natürlich die günstigste Lösung - und alleine deshalb schon denke ich da gerne noch mal drüber nach
    Grund dafür, dass wir uns bisher dagegen entschieden hatten, war, dass die gesamte Wand ja so weiß ist und wir die Überlegung hatten, dass man noch zu viel weiß von der Wand sieht, wenn man nur unten Pflanzen hat - und das dadurch immer noch nicht so gemütlich/wohnlich aussieht.

    Hättest Du eine Idee dazu? Irgendwelche "hohen" Pflanzen oder so?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    06.2011
    Ort
    Nürnberg
    Beruf
    Kfm. Angst.
    Benutzertitelzusatz
    https://www.facebook.com/lustcon/
    Beiträge
    1,009
    Also mit Blumenkästen wirst Du die weiße Wand nicht weg bekommen. Dafür sind die Kisten zu klein. Das wird eine Vorbauwand mit ein bisschen was grünem dabei.

    Die beste Variante ist wirklich, wie von Skeptiker vorgeschlagen, im Boden eingepflanzte Pflanzen. Sieht am elegantesten aus und ist auch am pflegeleichtesten.

    Ist das die Nordwand?

    LG - Gisela
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2013
    Ort
    Bremen
    Beruf
    Kaufmännischer Angestellter
    Beiträge
    7
    Zitat Zitat von Wachtlerhof Beitrag anzeigen
    Also mit Blumenkästen wirst Du die weiße Wand nicht weg bekommen. Dafür sind die Kisten zu klein. Das wird eine Vorbauwand mit ein bisschen was grünem dabei.
    Wie meinst Du das mit "die weiße Wand nicht weg bekommen"? Meinst Du, dass man in die kleinen Kisten nicht genügend Pflanzen/Gräser einpflanzen könnte, als dass die Pflanzen dann hinreichend die weiße Wand abdecken?

    Zitat Zitat von Wachtlerhof Beitrag anzeigen
    Die beste Variante ist wirklich, wie von Skeptiker vorgeschlagen, im Boden eingepflanzte Pflanzen. Sieht am elegantesten aus und ist auch am pflegeleichtesten.
    LG - Gisela
    OK, durch Eure Impulse werde ich die Option jetzt mal genauer durchdenken, bin ja alles andere als beratungsresistent
    Was würdest Du da denn so einpflanzen, wenn das Ziel ist, die Wand so weit es geht zu "bedecken" und etwas pflegeintensives und winterhartes zu haben?

    Und: Was haltet Ihr von einer Rasenkante dort? Der Wandvorsprung ist ja (siehe Skizze) 25 cm breit. Und zwischen Rasenkante und Wand könnte man den Rasen entfernen und dort Blumenerde pflanzen. Reicht ein 25cm breiter Streifen für die Bepflanzung? Was meint Ihr?


    Zitat Zitat von Wachtlerhof Beitrag anzeigen
    Ist das die Nordwand?
    Nein, Südwand.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    wasweissich
    Gast
    Reicht ein 25cm breiter Streifen für die Bepflanzung?
    kommt drauf an , was du pflanzt .

    an einer südwand würde sich http://de.wikipedia.org/wiki/Weinrebe anbieten ...... (die käme mit einem schmalen streifen aus und bitte die blumenerde weglassen )
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    06.2011
    Ort
    Nürnberg
    Beruf
    Kfm. Angst.
    Benutzertitelzusatz
    https://www.facebook.com/lustcon/
    Beiträge
    1,009
    In diese kleinen Kisten kannst Du auch nur kleine Pflanzen setzen, nichts, was wirklich groß wird und auch nichts, was winterhart ist.

    Mit Nordwand meinte ich, Deine Terrasse ist nach Süden ausgerichtet und die Sonne scheint auf die Terrasse und nicht auf die Wand.

    Es gibt viele Pflanzen, die winterhart sind, groß werden und sehr pflegeleicht sind, Blühpflanzen, Gräser als auch Sträucher oder Zwergbäumchen. Und ein Pflanzstreifen von 25 cm reicht da aus. Schließlich können die Wurzeln der Pflanzen ja auch in der Tiefe unter das Gras wachsen.

    LG - Gisela
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2013
    Ort
    Bremen
    Beruf
    Kaufmännischer Angestellter
    Beiträge
    7
    Danke Euch, super Tipps!

    Und ja genau, die Sonne scheint auf die Terrasse und nicht auf die Wand
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    05.2013
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    Kriminaltechnik
    Beiträge
    435
    Ich könnt mir dort Bambus (Fargesia-Sorten) vorstellen und andere Gräser, die schattentauglich sind... natürlich im Boden eingepflanzt, nicht in Behälter
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Bambus im Boden... Viel Spaß! Das wächst dann wohl überall hin... Nee, Bambus, zumindest die Meisten Sorten, gehören hinter SChloß und Riegel!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    06.2011
    Ort
    Nürnberg
    Beruf
    Kfm. Angst.
    Benutzertitelzusatz
    https://www.facebook.com/lustcon/
    Beiträge
    1,009
    Fargesia bildet Horste, verbreitet sich nicht über leptomorphe Rhizome sondern über pachymorphe Rhizome. Man muß ihn mit dem Spaten durch Abstechen klein halten. Aber mir würde er an dieser Wand nicht wirklich gefallen.

    LG - Gisela
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Ich würde mir mal einen Gartenarchitekten einladen, der sich dieser Einöde annimmt!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen