Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. #1

    Registriert seit
    06.2013
    Ort
    Bad Nauheim
    Beruf
    Controller
    Beiträge
    4

    Eure Meinung zu unserem Bauprojekt

    Hallo,

    ich würde gerne Eure Meinung zu unserem Bauprojekt erfahren:

    Meine Frau und ich haben zwei Kinder (2 Jahre und 5 Jahre). Wir überlegen schon länger ein Haus zu bauen / kaufen, haben es aber noch nie konkreit in Angriff genommen.
    Kürzlich erfuhren wir von einem Neubaugebiet in guter Lage und haben uns dort einen Bauplatz gesichert.

    Wir verstehen beide nur wenig von der Materie und haben durch die Kinder und Arbeit einen recht vollen Zeitplan. Größere Eigenleistungen beim Bau stehen daher eigentlich nicht auf dem Plan.
    Ich versuche mir seit einigen Wochen einen groben Überblick zu verschaffen, erhöhe damit zwar mein Wissen, aber irgendwie nicht die Klarheit wie wir unser Projekt angehen wollen.

    Ich denke wir haben zwei Alternativen:
    Planung mit einem Architekten; Einholen von Handwerker-Angeboten; Vergabe der Gewerke und später Abnahme derselben.
    Da wir vom Bauen wenig verstehen, bräuchten wir wohl einen Bauleiter oder jemanden der in unserem Interesse die Gewerke beurteilt.
    Bedenken habe ich bzgl. Kostensicherheit und Baumängel in einzelnen Gewerken die mangels Fachkenntnis untergehen, Stressbelastung durch Einzelvergabe.

    Die Alternative wäre der Bau eines Fertighauses. Positiv ist die Kostensicherheit, (hoffentlich) geringe Baumängel durch Qualitätskontrolle im Werk, wenig Stress durch Bau aus einer Hand.

    Nach meinem (vollkommen subjektiven) Eindruck ist aber die Qualität der Fertighäuser schlechter als die Qualität eines "Architekten-Hauses". Wie sie im Endeffekt preislich zueinander liegen weiß ich nicht.
    Von Holzständer-Fertighäusern gibt es Produktionvideos wie die Wände zusammen getackert werden. "Zusammen-getackert" ist auch mein Qualitätseindruck.
    Ich bin auf einen Anbieter von Massiv-Fertighäusern gestossen Xxxxxxxxx Die Häuser erscheinen mir besser als die Holzständer. Dafür kann man kaum auf die Grundrisse Einfluss nehmen.

    Könnt ihr mir einen Tip geben wie ich weiter vorgehen könnte?
    Ist die Einschätzung richtig, dass die Stressbelastung beim Bau mit einem Architekten sehr hoch ist? Oder kann man das auch vermeiden?
    Wäre ein Generalübernehmen eine Möglichkeit? Wenn ja, wie läuft das und wie finde ich einen guten?

    Gruß
    Timm
    Geändert von Baufuchs (23.06.2013 um 22:46 Uhr) Grund: Firmenname gexxxxxt
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Eure Meinung zu unserem Bauprojekt

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    04.2013
    Ort
    Mettmann
    Beruf
    Schlosser und Dipl.-Ing.
    Benutzertitelzusatz
    ... im Leben
    Beiträge
    784
    Fertighaus, Architekt oder GÜ etc. das geht alles und hat alles seine Berechtigung. Hier im Forum und auch anderswo gibt es jede Menge Informationen und teils emotionale Diskussionen. Was für Dich paßt, mußt Du schon selbst herausfinden. Ein paar Punkte hast Du angedeutet (massiv, Kostensicherheit, flexibel) hast Du angedeutet, es gibt aber noch viel mehr Punkte.

    Ich kenne Deine Fragen gut aus eigener Erfahrung. Da hilft nur, sich Zeit lassen, gut und von verschiedenen Seiten informieren. Wir haben mit verschiedenen Architekten und GÜ gesprochen, Referenzen und Musterhäuser angeschaut und uns dann entschieden. Jedesmal haben wir unsere Vorstellungen geschildert und uns einen ersten Vorschlag machen lassen. Am Ende entscheidet auch das Bauchgegühl und Sympathie mit.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    12.2012
    Ort
    Halle
    Beruf
    Dipl. Inform.
    Beiträge
    2,339
    Du kannst auch Mischformen wählen - also selber Architekten buchen und am Ende durch einen GU/GÜ ausführen lassen. Andererseits gibt es auch Massivbauer die "schlüsselfertig bauen" anbieten - das bekommt man nicht nur bei Fertighäusern.

    Zum Thema Bauleiter: das kann der Architekt für dich übernehmen - wenn die entsprechenden Leistungsphasen gebucht werden.

    Zur Stressbelastung: ja - die ist beim Architekten vermutlich höher. Kommt aber auch auf den Architekten an. In der Familie ist gerade ein Architektenbau fertig geworden - der Architekt aht sich gerade in der Planungsphase sehr reingehängt und viel an den Details gearbeitet. Als Bauleiter war er allerdings nicht so der Brüller - da musste sich die Bauherrenschaft dann viel selbst kümmern...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    03.2012
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Dipl.Kffr.
    Beiträge
    633
    Bei uns im Baugebiet entstehen grade so einige Häuser, ein Fertighaushersteller in Holztafelbauweise hat daran einen großen Anteil.
    Davon haben wir uns auch schon einige Häuser im Rohbauzustand (also nach dem "zusammentackern") angesehen und die machen durchweg einen qualitativ guten Eindruck (selbst bei meinem Mann und der ist absoluter KS-Verfechter ). Das hängt halt am Hersteller. Dafür sind die Häuser dann auch nicht günstiger als die Massivbauten.

    Einzelne GU/GÜ (Bauträger, die dort als GU auftreten) hatten bereits gewisse Probleme mit dem bei uns vorgeschriebenen Passivhausstandard, da gab es wohl den einen oder anderen Baustopp. Andere bekommen das wunderbar hin.

    Vor Problemen ist man nie sicher und stressig wird ein Bau so oder so
    In der Haut der Bauherren mit dem Baustopp hätte ich z.B. auch nicht stecken wollen.

    Wir bauen massiv mit Architekt und ich bin schon froh, dass mein Mann grdsl aus der Branche stammt. Er kontrolliert doch alles noch einmal nach und korrigiert so manches durch, was mir nie aufgefallen wäre. Mal sehen, was die tatschliche Bauphase noch so bringt. Mit der Wahl eines Architekten sind wir aber nach wie vor glücklich, bis hierher haben sowohl Entwurf als auch Kommunikation mit der Stadt eine tolle Ergebnisqualität.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    12.2012
    Ort
    Halle
    Beruf
    Dipl. Inform.
    Beiträge
    2,339
    Zitat Zitat von Mikalaya Beitrag anzeigen
    Bei uns im Baugebiet entstehen grade so einige Häuser, ein Fertighaushersteller in Holztafelbauweise hat daran einen großen Anteil.
    Davon haben wir uns auch schon einige Häuser im Rohbauzustand (also nach dem "zusammentackern") angesehen und die machen durchweg einen qualitativ guten Eindruck (selbst bei meinem Mann und der ist absoluter KS-Verfechter ). Das hängt halt am Hersteller. Dafür sind die Häuser dann auch nicht günstiger als die Massivbauten.
    Ich stimm dir bei allem zu (hab selbst auch in Großtafelbauweise gebaut) - allerdings braucht man diese Diskussion mit dem TE glaub ich nicht führen - wenn sein Bauch sagt "das is nix" nützen alle rationalen Argumente auch nix... Wenn er das pro/contra diskutieren möchte wird er einen neuen Thread dazu aufmachen...

    Zitat Zitat von Mikalaya Beitrag anzeigen
    Vor Problemen ist man nie sicher und stressig wird ein Bau so oder so
    In der Haut der Bauherren mit dem Baustopp hätte ich z.B. auch nicht stecken wollen.
    Genau - allerdings gibt es Varianten die etwas mehr Sicherheit enthalten als Andere - nützt einem dann aber nix wenn es beim eigenen Projekt doch schief geht ;-)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    12.2012
    Ort
    Würzburg
    Beruf
    PL
    Beiträge
    551
    Eine Andere Möglichkeit ist das Massivbauen mit Bauträger. Führt ähnlich wie ein Architektenhaus zu einem "richtigen Haus" zu einem vereinbarten Preis.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    vollmond - geht aber nicht, denn ein grundstück hat er sich schon gesichert!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    03.2012
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Dipl.Kffr.
    Beiträge
    633
    Ist auch besser so, allein für die entfallenden zusätzlichen Steuern kann man sich schon die eine oder andere nette Kleinigkeit mehr leisten
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Avatar von coroner
    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Ulm/Deutschland
    Beruf
    IT Consultant
    Benutzertitelzusatz
    Baulaie
    Beiträge
    1,908
    Ist die Einschätzung richtig, dass die Stressbelastung beim Bau mit einem Architekten sehr hoch ist? Oder kann man das auch vermeiden?
    Streiche den Teil "mit einem Architekten" und dann kannst du den Satz m.E. so stehen lassen.
    Ob man es vermeiden kann?

    Ja.

    Nicht bauen.


    Wenn ihr wirklich eingespannt seid und wenig Zeit habt braucht ihr einen verlässlichen Partner und am besten
    nochmal jemanden das das überprüft was dieser verlässliche Partner so macht. Das gibts aber nicht umsonst.

    Vielleicht war der Grundstückskauf etwas übereilt und eine Bestandsimmobilie wäre doch nicht das
    schlechteste für euch?

    -c


    PS: Wir haben mit 4 rel. kleinen Kids gebaut - und waren damit auch sicherlich nicht die Ersten.
    Aber die 2 Jahre Planungs- und Fertigstellungszeit waren wirklich ausschließlich von einem Thema geprägt!
    Ich will das nicht übermässig breittreten... aber es war anstrengend. Schön, aber eben auch anstrengend.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2013
    Ort
    Bad Nauheim
    Beruf
    Controller
    Beiträge
    4
    Vielen Dank für die vielen Antworten.

    Das Grundstück ist übrigens noch nicht gekauft, sondern bis Herbst reserviert. Wir können also auch noch (kostenfrei) zurück.
    Nach Bestandsimmobilien haben wir etwa ein Jahr lang gesucht aber nichts gefunden, was uns bzgl. Lage / Ausstattung / Preis gefallen hätte.

    Gruß
    Timm
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11

    Registriert seit
    02.2013
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Ärztin
    Beiträge
    726
    Hallo Timm,

    ich kann dir nur aus eigener ähnlicher Ausgangslage sagen, egal wofür Ihr Euch entscheidet, spart nicht am Geld für Betreuung / Planung /Beratung!

    Auch wir haben zwei kleine Kinder, sind beruflich sehr eingespannt und haben handwerklich zusammen mind. 3 linke Hände. Wir haben mit einem Architekten in Verbindung mit einem Baumanagementvertrag gebaut. Dieser hat mit uns geplant (wobei einige Dinge nicht gut geplant und besprochen waren) und er hat auch das Baumanagement übernommen. Sprich Bauleitung, ausschreibung der Gewerke etc.

    Wir fühlten uns insbesondere in der Bauplanung sehr gut betreut und haben viel zu leichtgläubig vertraut. Nach Fertigstellung des Rohbaues hatte der allerdings schon einen Großteil seines Salärs erhalten und die Betreuung der Ausbaugewerke war schlicht mangelhaft. Da war er eben wieder in anderen Bauplanungsprojekten eingebunden.

    Ich würde heute bereits zu Beginn, auf jeden Fall die Verträge von einem RA vor Unterschrift prüfen lassen, zu den endgültigen Bauplänen inkl. Schnitt eine Zweitmeinung einholen und einen eigenen Bauleiter beauftragen. Ein Bauleiter, der bei einem vereinbarten Hauspreis aus dem Säckel des GU / Bauträgers / Architekten bezahlt wird, arbeitet eben immer erst in zweiter Linie für deine Interessen.

    Sicher kostet das alles in allem einige Tausend Euro mehr, als wenn Ihr das komplett in eine Hand gebt. Aber zumindest bei uns, wäre das extrem gut investiertes Geld gewesen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #12

    Registriert seit
    12.2012
    Ort
    Würzburg
    Beruf
    PL
    Beiträge
    551
    Zitat Zitat von rolf a i b Beitrag anzeigen
    vollmond - geht aber nicht, denn ein grundstück hat er sich schon gesichert!
    OK mein Fehler....

    Massivbau Schlüsselfertig (incl DIN VOB und Regeln der Kunst)geht aber.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen