Ergebnis 1 bis 9 von 9

Bau wie auf grundstücke aufteilen?

Diskutiere Bau wie auf grundstücke aufteilen? im Forum Praxisausführungen und Details auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    12.2012
    Ort
    Würzburg
    Beruf
    PL
    Beiträge
    622

    Bau wie auf grundstücke aufteilen?

    Hallo,

    ich stehe gerade vor der Frage wie ich mein Bau aufteile.
    Gebaut werden soll ein EFH mit einer Doppelgarage.
    Zur Verfügung stehen 2 nebeneinanderliegende Grundstücke. Der Bebauungsplan weist auf dem 2ten Grundstück keine Bauvorgaben aus. Auf dem 1ten Grundstück steht ein altes Haus das abgerissen werden soll.

    Am besten würde es mir gefallen wenn ich auf ein Grundstück das Haus und auf das andere die Garage jeweils direkt auf die Grenze bauen würde (Durchgang vom Haus in die Garage).

    Meine Frage hierzu:
    - muss ich die Grundstücke zusammenlegen???
    - Verbau ich mir die Möglichkeit das 2te Grundstück(incl. der Garage) im Alter zu verkaufen wenn ich das Haus auf die Grenze setze (Ein alternativer Standort für die Stellplätze auf Grundstück 1 wäre vorhanden. Für Grundstück2 wäre der Garagenstandort ideal)??.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Bau wie auf grundstücke aufteilen?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    06.2013
    Ort
    Koblenz
    Beruf
    Handwerker/Fliesenleger
    Beiträge
    28
    In Anbetracht der Tatsache das niemand sehen kann was denn im konkreten Fall alles im Bebauungsplan festgehalten ist, kann auch niemand eine wirkliche Hilfestellung auf Ihre Frage geben. Es gibt Menschen die haben einen Beruf gelernt und kennen sich mit solchen Dingen bestens aus. Meistens sind es Architekten und/oder Bauingenieure die hier Planerich tätig werden können und den Bebauungsplan korrekt "lesen" können...
    Es gibt meistens einen Zeichnerichen Bebauungsplan, in dem sind Grundstücksgrenzen, Baulinien, evtl. Baumbestand etc. und einen Schriftlichen Teil in dem genau formuliert ist "wie" gebaut werden darf, Höhen, Größen usw.
    Deshalb ist es Ratsam hierzu einen Fachmann die Planung machen zu lassen, der kann dann auch gleich die entsprechenden Bauanträge korrekt bei der Gemeinde stellen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Baufuchs
    Gast
    Durchgang vom Haus in Garage bedeutet, das das Gebäude als eine Einheit angesehen wird. Da ein Gebäude jedoch nicht auf 2 Grundstücken errichtet werden kann, ist zumindest eine sog. "Vereinigungsbaulast" erforderlich.

    Die Garage darf konstruktiv nicht mit dem Wohnhaus verbunden sein, damit im Falle des Verkaufs die Eigenständigkeit gegeben ist. Natürlich muss beim Verkauf der Durchgang zum Wohnhaus geschlossen werden.


    Wenn das Haupthaus auf der Grenze errichtet wird, wird wg. Brandschutz auch noch eine "Freiflächenbaulast" nötig sein, d.h. bei einem evt. Verkauf des 2. Grundstücks muss der neue Eigentümer einen Grenzabstand von mind. 5m einhalten.

    Näheres erfährst Du bei einem Architekten oder öffentl. bestellten Vermesser. Öff. bestellte V. kennen sich i.d.R. mit Baulasten ect. aus.

    Meine Meinung:

    Bau Haus und Garage auf Grundstück 1, sonst wird es bei einem evtl. Verkauf von GS 2 schwierig einen Käufer zu finden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2012
    Ort
    Würzburg
    Beruf
    PL
    Beiträge
    622
    Danke für die Antwort Baufuchs.

    Eine Option die mir genannt wurde ist beide Grundstücke zusammenzulegen (Nachteil wäre eine spätere Trennung ist dann nicht mehr möglich).

    Garagen werden (warscheinlich) Fertiggaragen oder Holzständer auf jeden Fall mit einem eigenen mit dem Haus nicht verbundenem Fundament.

    Einfacher wäre es natürlich den Bau so umzugestalten dass Haus und Garage auf einem Grundstück sind, aber mir gefällt der direkte Zugang zum Haus durch die Garage.

    Das auf einem Grundstück hinzubekommen wird schwierig...
    - Baugrenzen (Sichtdreieck in Kurve einhalten)
    - Abstand der Garage zur Strasse 5m (+6m Garage) gegen 2. Grundstück Garage quer hoffentlich 1m Abstand zur Strasse.....
    - Grundstück fällt ca. 10% Haus ist auf 1,5m ubter Strassenniveau geplant. ( Garage würde EG und OG verdecken)

    Der Verkauf von GS2 soll nur eine Option für das Alter sein. Die Position der Garage wäre auch für das GS2 nicht nachteilig...

    Gibt es auf der "Gebührenseite" was zu beachten??
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Beiträge
    997
    Du kannst natürlich auf Grundstück 1+2 vereinigen. Kostet halt Notargebühren für die Grundbuchänderung.
    Später einen Teil verkaufen geht auch, wieder die gleichen Kosten.
    Vorteil: Der später abgetrennte Teil muß nicht demheuten GS. 2 entsprechen. Aber vorsicht, ein per B-Plan nicht bebaubares 200qm Grunstück kauft auch keiner...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Baufuchs
    Gast
    Zitat Zitat von ralph12345
    Später einen Teil verkaufen geht auch, wieder die gleichen Kosten.
    Wenn aus 2 Grundstücken eins gemacht wird, entfällt die Grenze zwischen den Grundstücken. Wenn später verkauft werden soll, gibts einen Teilungsantrag + Teilungsvermessung = höhere Kosten.

    Einfacher/kostengünstiger ist Vereinigungsbaulast.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2012
    Ort
    Würzburg
    Beruf
    PL
    Beiträge
    622
    Kurz noch zum Abschluss:

    Wir haben die Grundstücke durch den Notar "rechtlich vereinigen lassen.
    Dadurch wird das grundtück für die Bebauung als ein Grundstück angesehen.
    Haus und Garage stehen nicht fest verbunden auf je einem Grundstück.
    Eine spätere Trennung ist dann unter Eintragung der Abstandsflächen ect. möglich.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8

    Registriert seit
    10.2013
    Ort
    NRW
    Beruf
    Elektronik
    Beiträge
    633
    ...Haus und Garage stehen nicht fest verbunden auf je einem Grundstück....
    Wie hast du denn das geschafft, dachte du willst von der Garage ins Haus gehen?

    Würde nämlich auch gerne ein geschlossenes Treppenhaus außerhalb am Haus gebaut als Nebengebäude/Nichtwohngebäude außerhalb des Baufenster hinbekommen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2012
    Ort
    Würzburg
    Beruf
    PL
    Beiträge
    622
    Die Garage hat ein eigenes Fundament. Die Fertiggaragen stehen "press am Haus".
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen