Werbepartner

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 21
  1. #1

    Registriert seit
    02.2010
    Ort
    Detmold
    Beruf
    Installateur
    Beiträge
    225

    Wie erkenne ich ein Schallschutzfenster?

    Liebes Forum,
    ich habe in meinem Mietshaus 2012 Fenster bekommen
    Schallschutz soll es sein.
    Bei einem Fenster könnte aber falsches Glas verbaut sein.
    Es erscheint lauter......
    Folgendes meine ich ablesen zu können.
    Leider ist die Schrift sehr undeutlich (Fehler möglich)
    I 100.0-50RAL/GMI INTERPANE WÄRMEGLAS I PLUS NEUTRAL E 11064/U 1.3 2012 560850
    Wer kann helfen?
    Bitte schnell
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Wie erkenne ich ein Schallschutzfenster?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    http://www.interpane.com/

    Da, kannste anrufen...

    Von denen ist dein Glas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    Dkb
    Beruf
    thermische Bauphysik
    Benutzertitelzusatz
    Formularausfüller
    Beiträge
    3,722
    ich hab von Glasherstellern noch nie Auskunft zu einem konkreten Glas bekommen. Alle Hersteller, die ich bei verschiedenen Projekten angefragt hatte, sagten mir, man möge die Daten über den Fensterbauer anfragen. Und bei einer strittigen Frage wird man damit in der Regel keine Antwort bekommen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Österreich
    Beruf
    Bürokaufmann
    Beiträge
    546
    @Jakari:

    I PLUS NEUTRAL E ist eine Wärmeschutzverglasung mit nur standardmäßigem (Mindest-)Schallschutz, also auf Deutsch: keine Schallschutzverglasung.

    Der Ug-Wert (Wärmedämmwert) der Scheibe von nur 1.3 kommt daher, dass zwischen den beiden Scheiben relativ wenig Abstand ist (also wenig Gasvolumen).
    Ich vermute, dass es sich bei dir um ein relativ großes Element handelt: Die Scheiben werden dicker, der Abstand geringer. (zB 6 mm Scheibe - 12 mm Abstand - 6 mm Scheibe)

    Schau mal bei den anderen Fenstern nach, wo du vermutest, dass sie eine Schallschutzverglasung haben. Dort müsste dann IPLUS IPAPHON oder so ähnlich draufstehen.
    Falls dahinter noch eine Zahl wie 36, 39, 42 etc. steht, wäre das der Rg-Wert (Schallschutzwert der Verglasung).

    Beim Glashersteller anrufen wird eher wenig bringen, da sie mit dir kein Geschäftsverhältnis haben.
    Ausfkunft bekommst du eher über deinen Vermieter oder der Hausverwaltung (wer letztendlich die Fenster gekauft hat). Dort gibts eine Rechnung, in der die jeweilige Glasvariante aufgelistet ist.
    Falls es in deren Rechnung nicht drinnen steht, ist die Fensterfirma der Ansprechpartner (die haben dann komplett alle Unterlagen, angefangen von Bestellung, Auftragsbestätigung, Lieferschein usw.)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von sk8goat
    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    BW
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    1,208
    Zitat Zitat von Jakari Beitrag anzeigen
    Wer kann helfen?
    Bitte schnell
    Zu Befehl!

    Also für mich liest sich die GlasBezeichnung auch wie Standard ohne besserem Schallschutz. Diese haben in der Bezeichnung stets einen Zusatz wie phon oder silent oder dbplus oder ähnliches.

    Schau erstmal welche Bezeichnung bei den anderen Fenstern steht und ob die einen größeren Scheibenzwischenraum haben.

    Welches Glas wurde denn genau beauftragt?

    Ich bekomme beim Glashersteller Auskunft und es ist wohl der größte hier im Südwesten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2010
    Ort
    Detmold
    Beruf
    Installateur
    Beiträge
    225
    Ich habe selber diese Fenster in Auftrag gegeben
    Es sollte eine Schallschutzverglasung sein.
    Über den db Wert haben wir nicht gesprochen.
    Damals ging ich davon aus das es nur eine Sorte Schallschutzfenster gibt (heute bin ich schlauer).
    Der Fensterbauer erzählte ich hätte außen eine 8 mm dicke Scheibe .Diese wäre für den Schallschutz.
    Schallschutzfenster sind aber auch vom Bauamt vorgeschrieben
    Wie weiter vorgehen?
    Wie ich das sehe habe ich nur eine Standart Wärmeschutzverglasung bekommen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Avatar von sk8goat
    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    BW
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    1,208
    Und u.U.st die Außenscheibe 8mm?

    Gab es ein Angebot und Auftragsbestätigung?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2010
    Ort
    Detmold
    Beruf
    Installateur
    Beiträge
    225
    Wie ich das sehe gibt es bei den Schallschutzscheiben nur die Bezeichnung
    ipaphon
    http://www.interpane.com/iplus_e_-_ipaphon_107.html
    Gibt es die Ausnahme das Interpane auch Schallschutz-Scheiben mit der Bezeichnung
    iplus neutral E herstellt?
    Angebot gibt es, allerdings ist dort nicht vermerkt wie stark der Schallschutz ist
    Aber Schallschutzfenster sollten (müssen) es sein
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Österreich
    Beruf
    Bürokaufmann
    Beiträge
    546
    Nochmal: Was steht auf den anderen Gläsern drauf, von denen du vermutest, dass sie Schallschutz haben?

    Es sollte eine Schallschutzverglasung sein.
    Über den db Wert haben wir nicht gesprochen.
    Nicht böse sein ... aber wie oft kaufst du Fenster? 1 Mal im Leben. Warum informiert man sich dann im Vorfeld nicht etwas besser, wenn man sich augenscheinlich nicht auskennt?
    Es gibt genug Möglichkeiten: Baumessen, Internet, Fenstergeschäfte, usw. Nicht zuletzt wäre der Fensterbauer die Instanz gewesen, bei der du nachfragen kannst.

    Wobei er grundsätzlich aber Recht hat: Außenscheibe 8 mm dick (dann ist die innere 4 mm) ist eine typische Schallschutz-Verglasung.

    Dennoch ist das objektiv.
    Was für dich laut ist, empfindet ein anderer vielleicht nicht so.
    Das wäre jetzt ungefähr so, wie wenn du dir als absoluter Laie ein Auto kaufst, und sagt "Es soll wenig Sprit verbrauchen."
    Was ist für dich "wenig"? 7 Liter auf 100 Kilometer, weil dein alter Kübel 13 Liter gesoffen hat, oder wolltest du das High-End-Automobil mit 4,5 Liter Verbrauch, weil das für dich "wenig" ist.

    So wie es beim Auto eine Angabe über den Verbrauch gibt, gibts auch bei einer Verglasung einen geprüften Schallschutzwert.
    Das muss man dann eben vor der Bestellung definieren ...

    Angebot gibt es, allerdings ist dort nicht vermerkt wie stark der Schallschutz ist
    Aber Schallschutzfenster sollten (müssen) es sein
    Es mag schon sein, dass im Angebot nicht definitiv "38 dB Schallschutz" drinnen steht. Es ist aber generell so, dass eine Angabe zum Glas gemacht wird, und anhand der Bezeichnung zu erkennen ist, um welchen Glas-Aufbau es sich handelt.
    Ich kann dir gerne anbieten dass du mir das Angebot zur Durchsicht schickst. Bin mir sicher, dass ich dann auch Rückschlüsse auf den Schallschutzwert ziehen kann.
    Meine E-Mail ist: romeo.toscani@hotmail.com

    Gibt es die Ausnahme das Interpane auch Schallschutz-Scheiben mit der Bezeichnung
    iplus neutral E herstellt?
    Theoretisch ja.
    Aber ich tu mir mit der Erklärung schwer, weil du auf unsere Hilfestellung und Rückfragen nicht anständig antwortest.
    Ist das betroffene Fenster ein besonders großes Element (wo generell dicke Scheiben zum Einsatz kommen), ist das ein Fenster mit absturzsicherer Verglasung (VSG innen)? Dann kämen hier andere Glasvarianten zum Einsatz.

    Man tut sich hier etwas schwer, dir zu helfen, weil du uns die notwendigen Infos nicht gibst.
    Nochmal: Schick mir das per E-Mail, dann schau ich es mir an.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    Jakari - wenn du schallschutzfenster haben willst, diese auch bestellst, musst du die db-zahl als schallschutzwert im vertrag festschreiben. ansonsten ist alles schall und rauch. die wahl der gläser ist nicht allein entscheidend, rahmen und flügel spielen auch eine rolle. du solltest dir eigenen sachverstand zulegen um zu bewerten, was du gewollt, was du bestellt und geliefert bekommen hast.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Avatar von Flocke
    Registriert seit
    12.2011
    Ort
    LK Lüneburg
    Beruf
    Zimmermeister
    Benutzertitelzusatz
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Beiträge
    4,090
    Wobei letztlich auch ein Einbau fehler zu den vermeintlich schlechteren Werten führen kann, oder ein schlecht eingestellter Flügel. Ich glaube nicht das ein Laie den Glasunterschied erkennt. Der aufbau der scheibe steht in der Rechnung
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    04.2009
    Ort
    nähe Bremen
    Beruf
    Dipl.Ing. (FH)
    Beiträge
    891
    Zitat Zitat von Flocke Beitrag anzeigen
    Wobei letztlich auch ein Einbaufehler zu den vermeintlich schlechteren Werten führen kann...
    Wie zum Beispiel, dass sich die dickere Außenscheibe (so es sie gibt) innen befindet...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Avatar von Flocke
    Registriert seit
    12.2011
    Ort
    LK Lüneburg
    Beruf
    Zimmermeister
    Benutzertitelzusatz
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Beiträge
    4,090
    Eher der Einbau des kompletten Elementes in den Baukörper....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    01.2013
    Ort
    dresden
    Beruf
    sw
    Beiträge
    1

    Re: Wie erkenne ich ein Schallschutzfenster?

    Sent from my ST27i using Tapatalk 2
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2010
    Ort
    Detmold
    Beruf
    Installateur
    Beiträge
    225
    Der Aufbau der Scheibe steht nicht in der Rechnung!
    Nur die Größen und die Preise!
    Es handelt sich um unterschiedlich große Elemente !
    Diese sind unterteilt , daher ergeben sich max Größe von 1,00 x 1,30m
    Die Scheiben benötigten kein VSG.
    Natürlich kann man sich Informieren!
    Ich habe die Beschwerden meiner Mieter ernst genommen.
    (Alte Fenster zugig,sehr lauter Verkehrslärm warnehmbar in den Wohnungen.
    Daraufhin habe ich einen Fensterbauer gebeten mir Schallschutzfenster anzubieten.
    Anschließend habe ich den Fensterbauer beauftragt.
    Eine Aufklärung über unterschiedliche Schallschutzarten hatte es nicht gegeben.
    Vergleisangebote habe ich nicht für nötig gehalten, da das Angebot plausibel von der Preisgestaltung erschien.
    Der Fensterbauer behauptet es sind Schallschutzfenster mit Schallschutzglas (außen angeblich 8mm)
    Meine Mieter meinen für Schallschutz immer noch recht laut, aber viel besser als früher)
    Daraufhin habe ich mal in der Scheibe geschaut was dort drin steht.
    Im Internet bei Interpane habe ich keine Scheibe (Schallschutz) mit der Bezeichnung gefunden.
    Daher frage ich bei Euch ob diese Scheibe mit der Bezeichnung eine Schallschutzscheibe sein kann.
    Das Angebot spielt da keine Rolle, denn ich möchte wissen was verbaut wurde
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen