Ergebnis 1 bis 7 von 7

Heizkörper zu nah an der Wand

Diskutiere Heizkörper zu nah an der Wand im Forum Heizung 1 auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    06.2013
    Ort
    Betzdorf
    Beruf
    Verfahrensmechaniker
    Beiträge
    3

    Heizkörper zu nah an der Wand

    Hallo,

    bin neu hier und heiße Markus
    Seit 3 Monaten Eigenheim Besitzer eines 1928 erbautem Haus

    Hab folgendes Problem meine Kompakt Heizkörper liegen alle an der Wand an vielleicht 5mm abstand.
    Dazu sind alle Heizkörper nur mit 12er Kupferrohre angeschlossen ohne Rücklaufverschraubung

    Wurde irgendwann in den 70er gemacht.

    Jetzt meine Frage: macht es sinn so 3mm Isoliermatten hinter die Heizkörper zu kleben?

    Und schicken die 12er Kupferrohre(Heizkörper haben so ca. 800-1000Watt)

    Will jetzt eh alle Ventile gegen voreinstellbare tauschen mit neuen Thermostatköpfe.
    Und die Heizkörper neu Streichen.

    Gruß
    Markus
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Heizkörper zu nah an der Wand

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Auf keinen Fall den geringen Abstand noch weiter verringern, auch nicht mit irgendwelchen Pseudo "Isoliermatten".

    Wenn jetzt schon alles gemacht wird, dann würde ich die Heizkörper auf den richtigen Abstand montieren lassen. Der Abstand ist wichtig, damit Konvektion stattfindet und der Heizkörper die gewünschte Leistung abgeben kann.

    CU Rohre mit 12x1 sind zwar nicht üppig, aber dennoch vorstellbar. Vermutlich hat der Erbauer der Anlage über die Querschnitte versucht die Hydraulik grob abzugleichen. Für HK in der Klasse < 1kW sehe ich darin noch kein Problem, man müsste dazu aber die komplette Hydraulik in Augenschein nehmen. Dann zeigt sich auch, ob man die vorhandenen Ventile austauschen muss, und wie diese dann einzustellen sind. Unter Umständen macht man da mehr kaputt als man gewinnt.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von Schmitt
    Registriert seit
    07.2007
    Ort
    Bietigheim/Baden
    Beruf
    Meister + Techniker
    Benutzertitelzusatz
    mfG. Schmitt
    Beiträge
    249

    Wandabstand von Kompaktheizkörpern.

    Zitat Zitat von R.B. Beitrag anzeigen
    Wenn jetzt schon alles gemacht wird, dann würde ich die Heizkörper auf den richtigen Abstand montieren lassen. Der Abstand ist wichtig, damit Konvektion stattfindet und der Heizkörper die gewünschte Leistung abgeben kann.
    Hallo Ralf,

    es sind hier Kompaktheizkörper genannt und die werden direkt auf der Wand montiert, bis auf den Abstand der Haltelaschen. Die Konvektion erfolgt über die Konvektionsschächte des Heizkörpers.

    1000 Watt Leistung ergeben bei einem CU Rohr DN 12 (Di. 10 mm) eine Fließgeschwindigkeit von ca. 0,16 m/s.

    Als empfohlene Fließgeschwindigkeit bei Heizkörperanschlussleitungen werden aber ca. 0,5 m/s genannt.

    Ich hatte schon Anlagen gesehen mit DN 10 mm und die liefen wunderbar.


    mfG. Schmitt
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2013
    Ort
    Betzdorf
    Beruf
    Verfahrensmechaniker
    Beiträge
    3
    Hallo,

    danke für die schnelle Antwort....

    Wenn alle Heizkörper mit 12er Kupferrohren angeschlossen sind, kann man damit ja nichts hydraulisch ausgleichen....oder???

    Ich will die Ventile wechseln da ich jetzt welche habe mit M40x1,5 mit Oventrop Thermostatköpfe und die sind nur sehr schwer zubekommen und teuer, 25€ das stück.

    Und da ich in Zukunft vorhabe eine Solaranlage zu Installieren braucht man ja den Hydraulischen abgleich für die Förderung.

    Den abstand kann ich ja nicht ändern nur das was Haltelaschen hergeben.

    Also kann ich mir die Dämmmatten schenken?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Schmitt Beitrag anzeigen
    es sind hier Kompaktheizkörper genannt....
    Das hatte ich überlesen. Abgesehen davon, dass ich mich für diese Montageart gar nicht begeistern kann, wundern mich die 5mm trotzdem. Hätte er geschrieben 25mm oder von mir aus auch 15mm, dann wäre alles klar. Deswegen war meine Vermutung, dass die kompakten gar nicht so kompakt sind, und bereits jemand den Bereich hinter dem Heizkörper gedämmt oder sonstwie den Abstand reduziert hat.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von markusde Beitrag anzeigen

    Wenn alle Heizkörper mit 12er Kupferrohren angeschlossen sind, kann man damit ja nichts hydraulisch ausgleichen....oder???
    Wer weiß schon wie der Rest der Hydraulik aussieht? Ich sehe das zumindest nicht. Es mag viele Gründe geben warum hier DN10 verwendet wurde.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2013
    Ort
    Betzdorf
    Beruf
    Verfahrensmechaniker
    Beiträge
    3
    Name:  2013-06-29 17.58.56.jpg
Hits: 1002
Größe:  81.6 KB

    Ich versteh das auch nicht....

    Hab schon Probleme die Deckel drauf zu bekommen....ach ja mein Bruder sagt das es Plattenheizkörper sind, keine Kompaktheizkörper.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen