Werbepartner

Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. #1

    Registriert seit
    11.2012
    Ort
    Stuttgart
    Beruf
    IT
    Beiträge
    19

    Unterspannbahn nicht regendicht

    Hallo zusammen,

    unser Dach verfügt momentan über eine Unterspannbahn, ist aber noch nicht eingedeckt.
    Bei dem heftigen Regen Freitag/Samstag ist Wasser ins Haus eingedrungen (s. Anhang).

    Laut unserem Bauleiter gibt es vier verschiedene Kategorien von Unterspannbahnen, unsere muss "wasserdicht", jedoch nicht "regendicht" sein.

    Ich habe dazu verschiedenen Aussagen im Netz gefunden und wollte nun nochmals sichergehen:
    Ist dies korrekt so oder haben wir eventuell ein Problem ?
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Unterspannbahn nicht regendicht

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum Avatar von Yilmaz
    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Delbrück/Westfalen
    Beruf
    Maurer & Betonbaumeister
    Benutzertitelzusatz
    Maurer-und Betonbauermeister
    Beiträge
    5,453
    Hallo,
    ab einer bestimmten Dachneigung ist die Anforderung an dem Unterspannbahn größer. Es wird dementprechende Produkt eingebaut. Das bei Starkem oder Dauerregen Feuchtigkeit durchkommt ist nicht so dramatisch. Nach Dacheindeckung ist die vollständige Regenschutz gegeben.
    Mfg.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    06.2012
    Ort
    Hinterland
    Beruf
    Dachdecker
    Benutzertitelzusatz
    Dachdeckermeister, Fachleiter Dach, Wand, Abdicht.
    Beiträge
    221
    Sieht eher nach aus das kein Nageldichtband verwendet wurde
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    11.2011
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Dachdeckermeister
    Beiträge
    102
    Ich würde hier eher den Fehler in der Kehlausbildung suchen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Ich würd eher mal sagen: eindeutig falsches Wetter! Normal wird man um diese Jahreszeit von der Sonne vom Dach gejagt und nicht vom Regen *grmpf*
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    in einem Haus
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    5,673
    Ach komm ... soviel Wasser hatten wir doch dieses Jahr noch gar nicht :-)

    ernst: Bei DEM Wetter darf es durch eine blanke USB durchaus mal durchsuppen. Die Mengen an Wasser scheinen ja auch überschaubar zu sein, so dass 99,9999% ordnungsgemäß abgelaufe sind. Eine Leckagensuche (drin finster und aussen hell, nach aussen schauen) kann trotzdem nicht schaden ...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    01.2012
    Ort
    Neuss
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    512
    Hast Du mal geschaut von wo das Wasser genau gekommen ist? Vom Himmel ist klar ;-)

    Aber Wasser sucht sich ja bekanntermaßen seinen Weg.

    Tom
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    04.2013
    Ort
    Heidelberg
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    31
    Hallo Tom,

    wenn nach dem Aufbringen der Dachfolie nicht gleich das Dach eingedeckt wird, muss die Unterspann-/Unterdeckbahn die Funktion der Behelfsdeckung erfüllen. Das muss der Hersteller der Dachfolie angeben. Erkennen kannst Du das an der Klassfizierung der Dachfolie (USB-A für Unterspannbahnen; UDB-A für Unterdeckbahnen). Außerdem muss der Hersteller angeben, über welchen Zeitraum die Funktion der Behelfsdeckung gegeben ist (z.B. 4 Wochen).
    Aber auch Tarunio hat natürlich recht, denn die Behelfsdeckung erfordert immer eine Nageldichtung zwischen Konterlatte und Dachfolie.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Völklingen
    Beruf
    Dachdeckermeister, öbuv SV HWK Saarland
    Beiträge
    426
    Nee mein Lieber musse eben nicht....es sei denn es wurde vorher eine regensichere Behelfsdeckung vereinbart......Ansonsten kann eine diuffusionsoffene Unterdeckbahn nicht wasserdicht sein..Sicherlich ist im vorliegenden Fall bei der Überdeckung ein Fehler aufgetreten, den man aber beheben kann.......außerdem ist ein Dach erst dann regensicher, wenn die Dachdeckung aufgebracht ist...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    06.2013
    Ort
    Hamm
    Beruf
    Elektriker
    Beiträge
    4
    War bei mir genauso. Das sind Stellen wo genagelt oder getackert wurde. Nachdem die Pfannen drauf waren, war alles dicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2012
    Ort
    Stuttgart
    Beruf
    IT
    Beiträge
    19
    Vielen Dank für die zahlreichen hilfreichen Antworten
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #12

    Registriert seit
    05.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Unternehmerin
    Beiträge
    37
    UUUH das sieht aber scheiße aus
    Bei mir war es auch so, wegen der Nägel und des Tackerns.
    Knall die Pfannen da rauf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen