Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 40

Welche Außensteckdose?

Diskutiere Welche Außensteckdose? im Forum Elektro 1 auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    07.2010
    Ort
    München
    Beruf
    Fachinformatiker
    Beiträge
    31

    Welche Außensteckdose?

    Hi,

    bin auf der Suche nach Außensteckdosen... Wir haben eine verklinkerte Hausfassade. Ich verstehe nicht ganz was man dafür braucht.

    Bin auf diese Steckdose gestoßen:

    http://www.amazon.de/gp/product/B003...pf_rd_i=301128

    Es steht aber leidiglich "Feuchtraum" und "IP44" in der Artikelbeschreibung. Ist diese Steckdose nun für außen geeignet.

    Danke
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Welche Außensteckdose?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Altbau85
    Gast
    Sag dem Elektriker einfach was du haben willst und äußere einen Farbwunsch - den Rest macht er.
    Gerade im Aussenbereich kann man viel verkehrt machen.


    Ich persönlich finde die Außensteckdose von der Firma mit den blauen Schachteln in Anthrazit (natürlich mit Klappdeckel) am schönsten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    04.2013
    Ort
    Sachsen
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    1,059
    Zitat Zitat von nikii Beitrag anzeigen
    Hi,

    bin auf der Suche nach Außensteckdosen... Wir haben eine verklinkerte Hausfassade. Ich verstehe nicht ganz was man dafür braucht.

    Bin auf diese Steckdose gestoßen:

    http://www.amazon.de/gp/product/B003...pf_rd_i=301128

    Es steht aber leidiglich "Feuchtraum" und "IP44" in der Artikelbeschreibung. Ist diese Steckdose nun für außen geeignet.

    Danke
    Vermutlich nicht. Der Kunststoff wird unter UV-Einwirkung nicht lange halten. Wenn du eine Unterputzsteckdose einsetzen willst, gibt es z.B. die TX44 Serie eines namhaften Herstellers aus Radevormwald. Fuer die Aufputzvariante gibt es eine Steckdosenserie namens ocean in Blau oder grau. Evtl. sollte man bei Aussensteckdosen im zugaenglichen Bereich auch mal Abschaltbarkeit denken...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2010
    Ort
    München
    Beruf
    Fachinformatiker
    Beiträge
    31
    Hi,

    die Abschaltung ist kein Problem. Wir haben im Haus einen Ein / Aus-Schalter. Die TX44 habe ich mir auch schon angesehen. Ich glaube ich geben lieber etwas mehr Geld aus und hab länger was von den Teilen.

    Danke
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Manager
    Beiträge
    654
    was spricht denn gegen die TX44? Ich habe diese verbaut...und bis jetzt keine Nachteile entdeckt...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    06.2012
    Ort
    Maisach
    Beruf
    Dipl. VerwW
    Beiträge
    10

    AW: Welche Außensteckdose?

    By the way: gibt es auch eine Außensteckdose Unterputz mit Deckel und Kindersicherung?

    Wir haben zwei neugierige kleine Jungs...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    04.2013
    Ort
    Sachsen
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    1,059
    Zitat Zitat von stefaktiv Beitrag anzeigen
    By the way: gibt es auch eine Außensteckdose Unterputz mit Deckel und Kindersicherung?

    Wir haben zwei neugierige kleine Jungs...
    Ja, indem man einen Steckdoseneinsatz "mit erhöhten Berührungsschutz" und/oder einen abschliessbaren Klappdeckel für die o.g. Serie nimmt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von nikii Beitrag anzeigen
    Hi,

    die Abschaltung ist kein Problem. Wir haben im Haus einen Ein / Aus-Schalter.
    Ich hoffe der Schalter ist dann auch für den max. auftretenden Strom dimensioniert, oder der LS wurde entsprechend angepasst (anstatt der üblichen B16A).

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Altbau85
    Gast
    In der Regel werden doch konventionelle Kontrollausschalter mit Glimmi verbaut,.. ich würde da keinen Hexentanz veranstalten - auch würde ich nicht die teure Variante von G... kaufen. Optisch toll - aber braucht man das?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Bonn
    Beruf
    Elektroingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Beiträge
    3,761
    Zitat Zitat von R.B. Beitrag anzeigen
    Ich hoffe der Schalter ist dann auch für den max. auftretenden Strom dimensioniert, oder der LS wurde entsprechend angepasst (anstatt der üblichen B16A).

    Gruß
    Ralf
    und hoffentlich schaltet der auch Allpolig, sonst kommen böse Jungens mal auf die Idee und lassen den FI zum Spaß mal fliegen wenn man gerade im Urlaub ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    04.2013
    Ort
    Sachsen
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    1,059
    Zitat Zitat von Rudolf Rakete Beitrag anzeigen
    und hoffentlich schaltet der auch Allpolig, sonst kommen böse Jungens mal auf die Idee und lassen den FI zum Spaß mal fliegen wenn man gerade im Urlaub ist.
    Bei sinnvoller Aufteilung der Stromkreise passiert da nicht viel. Für Kühl/Gefriergeräte, EMA, Aussenleuchten, Türöffner und sonstige "kritische" Verbraucher (Aquarium z.B) kann man ja separate Stromkreis ohne FI vorsehen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von karo1170 Beitrag anzeigen
    Für Kühl/Gefriergeräte, EMA, Aussenleuchten, Türöffner und sonstige "kritische" Verbraucher (Aquarium z.B) kann man ja separate Stromkreis ohne FI vorsehen.
    So lange die in "normale Steckdosen" eingesteckt werden würde ich hier ein dickes Fragezeichen machen.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    04.2013
    Ort
    Sachsen
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    1,059
    Diese Ausnahme von der FI-Pflicht steht im Pkt 411.3.3 (ANMERKUNGEN) der 0100-410 aber klar drin.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    Software-Entwickler
    Beiträge
    3,936
    Zitat Zitat von Rudolf Rakete Beitrag anzeigen
    und hoffentlich schaltet der auch Allpolig, sonst kommen böse Jungens mal auf die Idee und lassen den FI zum Spaß mal fliegen wenn man gerade im Urlaub ist.
    Deshalb gibt es bei mir einen zusätzlichen FI, der nur die Außenlampen und -steckdosen schaltet.

    Ich verstehe trotzdem nicht, wie man an einer augeschalteten Steckdose den FI auslösen kann. Der Bruder eines Bekannten eines Kollegen soll das mal vorsichtig ausprobiert haben, allerdings ohne Erfolg.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Ing.
    Beiträge
    5,102
    Du musst nur Neutral- und Schutzleiter verbinden.

    Warum der Bruder des Nachbarn vom Kollegen das nun vorsichtig probiert haben soll, verstehe wer will.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen