Ergebnis 1 bis 12 von 12

Innenliegenden Keller abdichten, wie?

Diskutiere Innenliegenden Keller abdichten, wie? im Forum Abdichtungen im Kellerbereich auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    07.2010
    Ort
    Neumünster
    Beruf
    Büro
    Beiträge
    141

    Innenliegenden Keller abdichten, wie?

    Moin Moin!
    Es geht um einen kleinen Keller (ca. 2x2x2 Meter) bei einem ca. 100 Jahre alten Bauernhaus. Die Wände sind leicht Feucht, zu dem mufft es ziemlich stark.
    Problem: Keller ist mitten im Haus, von Außen also kein Zugang.

    Was für Möglichkeiten habe ich nun, den Keller etwas dichter zu bekommen? Bzw. wie geht man an so etwas heran? Gibt es Möglichkeiten da etwas von Innen zu machen?

    Danke euch
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Innenliegenden Keller abdichten, wie?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2010
    Ort
    Neumünster
    Beruf
    Büro
    Beiträge
    141
    Jmd eine Idee für mich? Oder zumindest ein paar Tipps wonach man Suchen sollte um weiterzukommen?
    Danke
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Ing.
    Beiträge
    5,102
    Zitat Zitat von nms1 Beitrag anzeigen
    Jmd eine Idee für mich? Oder zumindest ein paar Tipps wonach man Suchen sollte um weiterzukommen?
    Danke
    Zuschütten?

    Was soll (kann) man an an einem fensterlosen innenliegenden Keller abdichten?
    Kommt die Feuchtigkeit denn aus dem Erdreich oder ist es nicht eher Kondensfeuchte der Luft aus dem Haus?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    Dkb
    Beruf
    thermische Bauphysik
    Benutzertitelzusatz
    Formularausfüller
    Beiträge
    3,722
    wenn es muffig riecht, ist in der Regel organisches Material ursächlich. Das könnte man beseitigen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2010
    Ort
    Neumünster
    Beruf
    Büro
    Beiträge
    141
    Zuschütten ist schlecht, zahlreiche Versorgungsleitungen sind dort platziert...

    Fensterlos ist er nicht ganz. Es gibt ein Fensterloch (ohne Fenster) in einen innenliegenden Raum. Von daher Luftdurchzug ist gegeben.

    Es ist eher so, dass die Wände an sich feucht (also vollgesaugt sind).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2010
    Ort
    Neumünster
    Beruf
    Büro
    Beiträge
    141
    Zitat Zitat von Alfons Fischer Beitrag anzeigen
    wenn es muffig riecht, ist in der Regel organisches Material ursächlich. Das könnte man beseitigen.
    Ja, muffig riecht es. Organisches Material bedeutet eine Art Pilz oder ähnliches auf der Mauer oder was ist damit gemeint?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    Dkb
    Beruf
    thermische Bauphysik
    Benutzertitelzusatz
    Formularausfüller
    Beiträge
    3,722
    ne, Pilz ist eine Folge. Organisches Material kommt vom Lagergut oder Möblierung: Holzregale, Lattenverschlag, Bierfässer, Kartoffeln, Rüben, Gemüse, ausgelaufene Flüssigkeiten etc...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2010
    Ort
    Neumünster
    Beruf
    Büro
    Beiträge
    141
    Ok. Also alles rausräumen und ein paar Tage gut lüften und gucken was passiert oder wie geht man da vor?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    Dkb
    Beruf
    thermische Bauphysik
    Benutzertitelzusatz
    Formularausfüller
    Beiträge
    3,722
    Im Sommer gilt bei Kellern: wenn lüften, dann nachts bzw. in den frühen Morgenstunden. Tagsüber nicht lüften.
    Ausräumen ist nie verkehrt. Wenn's ganz schnell gehen soll: mal einen Bauentfeuchter aufstellen (dabei aber alle Öffnungen dicht lassen) und diesen auch betreiben. Braucht aber Strom...

    Ist das Wasser dauerhaft da oder nur gelegentlich, z.B. nach ausgiebigen Regenfällen?

    Ein guter Tipp ist immer: Entwässerung am und um's Haus prüfen lassen. Oft sind Regenwasserleitungen beschädigt, was zu einer stärkeren Durchfeuchtung des Erdreichs führen kann...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2010
    Ort
    Neumünster
    Beruf
    Büro
    Beiträge
    141
    Zitat Zitat von Alfons Fischer Beitrag anzeigen
    Im Sommer gilt bei Kellern: wenn lüften, dann nachts bzw. in den frühen Morgenstunden. Tagsüber nicht lüften.
    Wie bereits geschrieben, der ist komplett durchlüftet, es herscht quasi Durchzug.

    Zitat Zitat von Alfons Fischer Beitrag anzeigen
    Ausräumen ist nie verkehrt. Wenn's ganz schnell gehen soll: mal einen Bauentfeuchter aufstellen (dabei aber alle Öffnungen dicht lassen) und diesen auch betreiben. Braucht aber Strom...
    Eine kurzfristige Lösung bringt da eher nicht viel. Es soll ja dauerhaft trockner werden in dem Kellerchen.

    Zitat Zitat von Alfons Fischer Beitrag anzeigen
    Ist das Wasser dauerhaft da oder nur gelegentlich, z.B. nach ausgiebigen Regenfällen?
    Gute Frage. Bin dort nicht regelmässig gewesen und habe auch die Feuchtigkeit nicht regelmässig kontrolliert. Aber würde sagen, dass die Wände mehr oder weniger immer feucht sind, also nicht nur nach Regenfällen.

    Zitat Zitat von Alfons Fischer Beitrag anzeigen
    Ein guter Tipp ist immer: Entwässerung am und um's Haus prüfen lassen. Oft sind Regenwasserleitungen beschädigt, was zu einer stärkeren Durchfeuchtung des Erdreichs führen kann...
    Regenwasser ists net. Die Rinnen sind alle neu und alles ist abgeleitet...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    Dkb
    Beruf
    thermische Bauphysik
    Benutzertitelzusatz
    Formularausfüller
    Beiträge
    3,722
    Zitat Zitat von nms1 Beitrag anzeigen
    Wie bereits geschrieben, der ist komplett durchlüftet, es herscht quasi Durchzug.
    ganz schlecht. Das könnte die Ursache sein.
    Durchzug ja, aber im Sommer nur nachts, wenn's draußen kühler ist. Grund: Vermeiden von Sommerkondensation.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2010
    Ort
    Neumünster
    Beruf
    Büro
    Beiträge
    141
    Ok... Dann muss ich mir wohl mal was ausdenken um das mal zu testen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen