Ergebnis 1 bis 10 von 10

"Einbaudosen" auf Wärmeschutzfassade

Diskutiere "Einbaudosen" auf Wärmeschutzfassade im Forum Außenwände / Fassaden auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    04.2013
    Ort
    Im Schwabenländ'le
    Beruf
    Kfz-Schrauber
    Beiträge
    53

    "Einbaudosen" auf Wärmeschutzfassade

    Der Telefonanschlusspunkt an meinem Haus befindet sich an der Außenfassade, sprich an der Wand, ein sogenannter "Verteiler" der Eingangspunkt zum Haus. Das Hauptkabel kommt von der Straße, liegt an der Wand auf Höhe von ca. einem Meter an der Wand an. Von dort aus geht es in das innere des Hauses. Nun bin ich auf der Suche nach einem Einbaukasten für diesen "Verteiler, welchen ich in den Wärmeschutz integrieren kann, am Besten Abschließbar. Im Net finde ich nur die Firma Kaiser, die sowas für Steckdosen anbietet......Hat mir jemmeand eine Hersteller?

    Ein Bild....

    Name:  Telefon.jpg
Hits: 469
Größe:  17.9 KB
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. "Einbaudosen" auf Wärmeschutzfassade

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Das Ding ist der Endverzweiger.
    Wenn die Fassade nun ein WDVS bekommen soll, wäre es - sofern das Gebäude unterkellert ist - die sinnvollste Lösung, ihn nach innen zu verlegen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2013
    Ort
    Im Schwabenländ'le
    Beruf
    Kfz-Schrauber
    Beiträge
    53
    dies wollte ich auch tun, dass ganze nach innen zu verlegen, scheinte mir sehr sinnvoll, jedoch trotz eigenleistung kostet die verlegung nach innen ne stange geld. der verantwortliche in meinem bezirk der telekom hat mir davon abgeraten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Tipp:
    Wenn man eine Öffnung schaffen kann, die so goß ist, daß der EVz durchgefädelt werden kann, kostet es sehr wenig.
    Dann brauchst Dui nämlich nicht die Telekom, sondern es kann Dein Eli machen (weil nur die - in Deinem Eigentum stehende - weiterführende Leitung geklemmt werden muß, nicht das Erdkabel).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2013
    Ort
    Im Schwabenländ'le
    Beruf
    Kfz-Schrauber
    Beiträge
    53
    aber dazu müsste das kabel verlängert werden, den die oben im bild abgebildetete wand/kellerwand ist im inneren ein gewölbekeller.....hätte man die dose gegenüberliegend verlegt, wäre es kein problem und diese verlängerung lässt sich die telekom bezahlen......und somit muss ich eine lösung finden die dose mit hilfe einer box in den wärmeschutz zu integrieren
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Bauexpertenforum Avatar von Jonny
    Registriert seit
    05.2006
    Ort
    84104 Tegernbach
    Beruf
    Elektroinstallateur
    Beiträge
    4,343
    @Julius
    seid wann darf ich an den EvZ???
    Ab erste TAE dachte ich, oder habe ich was versäumt???

    Grüsse
    Jonny
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2013
    Ort
    Im Schwabenländ'le
    Beruf
    Kfz-Schrauber
    Beiträge
    53
    kein eine Antwort, wo ich so einen "einputzkasten" her bekomme?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Warum setzt du den nicht auf den Putz?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9

    Registriert seit
    04.2013
    Ort
    Sachsen
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    1,059
    Zitat Zitat von Freak86 Beitrag anzeigen
    kein eine Antwort, wo ich so einen "einputzkasten" her bekomme?
    Wie waere es mit einem UP-Kasten, wie er fuer die Trennstellen im Blitzschutzsystem verwendet wird. Material ist Edelstahl, laesst sich in die Fassadendaemmung integrieren. Bei Proepst*r oder De*n sollte es sowas geben...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2013
    Ort
    Im Schwabenländ'le
    Beruf
    Kfz-Schrauber
    Beiträge
    53
    Bin nun fündig geworden bei dem Hersteller Ri**al -) "Lackiertes Gehäuse mit Tür und Montageplatte aus Stahlblech. Schutzart IP 66." würde mir jemmand davon abraten einen Stahlblech Unterputzkasten in den WDVS zu integrieren? Doch lieber Polycarbonat oder vergleichbares?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen