Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1

    Registriert seit
    08.2012
    Ort
    Karlsruhe
    Beruf
    technischer MA
    Beiträge
    19

    undichtes Garagendach abdichten (Lack, Bitumen, Kunststoff ?)

    Hallo,
    unser Beton-Garagendach (ca. 14 m2) ist undicht (vorallem im Bereich der Regenablaufes).
    Dadurch blättert innen die Farbe ab und "beschneit" alles.
    Eine Fachfirma war Vorort und schlägt vor den alten Belag zu entfernen, grundieren, Flüssigkunststoff (wegen Gefälle/Rändern) und Blechattika = ca. 3000 EUR.

    Das finde ich etwas übertrieben vom Aufwand, daher die Fragen:

    - Was ist das überhaupt für ein Altbelag und muss der zwingend vorher ab ?
    - Würde ein Dachlack/Bitumenspachtel für die nächsten Jahre nicht auch reichen (habe gelesen darauf könnte später aber keine Bitumenbahn mehr aufgebracht werden ?
    - Oder konventionell 2/3 lagig Bitumenschweissbahnen (auch über die Ränder anstatt Attika) - V60 und/oder G200 ?

    Freue mich über Meinungen

    Gruß
    Alexander


    P7210010X.jpgP7210011X.jpgP7210019X.jpgP7210026X.jpgP7210031X.jpg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. undichtes Garagendach abdichten (Lack, Bitumen, Kunststoff ?)

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Dachlack/Spachtel vergiss einfach mal ganz schnell wieder...


    Gulli rausstemmen, neuen Gulli einsetzen, vorstreichen, 2-lagig einschweißen. 1. Lage g200 s4, 2. Lage pye PV 200 s5.


    Die Wanne schweißen, 5 cm hoch gehen, Anschlüsse getrennt noch mal einschweißen. An der Attika dann 1 cm überstehen lassen.

    Reicht für so eine Garage völlig aus...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    ....und einen 2. ablauf setzen als notüberlauf.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Überflüssig, dann läuft die Wanne halt über...

    Bei der Garage kann man kaum einen Notüberlauf durchbohren, die sind statisch da ein bisschen zickig. Die Ränder oben sind statisch relevant, die kann man nicht mal eben mit 60mm durchbohren...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    er hat doch nur gefühlte 50 mm anstauhöhe, wenn ich mir die betonaufkantungen anschaue. ca. 60 cm von der wand eine kernbohrung durch die decke, unter der decke rüber zur aussenwand und durch die wand ab nach draußen. kommt bestimmt besser als wenn die dachbrühe an den garagenwänden umlaufend runtersuppt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Noch besser wäre es, einfach 2 mal im Jahr den Gulli zu putzen und keinen 2" sondern 3" zu nehmen, die Luxusvariante wäre mit Lauffangkorb im Rohr, dann kann eigentlich oben nix passieren...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    ich muss meinen gulli von april bis november monatlich putzen. 2 eigene hohe bäume - birke und walnuss - und die reststoffe der bäume aus der umgebung lassen mir keine andere wahl. ich habe keinen notüberlauf und keinen 2. ablauf.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2012
    Ort
    Karlsruhe
    Beruf
    technischer MA
    Beiträge
    19
    danke für die Meinungen, 2 Bitumenlagen halte ich auch für eine gute Lösung vom Preis/Nutzen .

    - reicht es die bröckelige Stellen abzufegen und abzustrahlen oder muss der alte Papp komplett abgeschliffen werden ?
    - gibt es für Bitumen auch spezielle Abdichtungsmanschetten (Gully) wie bei Badabdichtung ?

    Gulliverstopfung ist kein Thema, keine Bäume in der Nähe, bisher gab es kein Dachschwimmbad

    Gruß
    Alexander
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen