Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1

    Registriert seit
    02.2009
    Ort
    Kloster Lehnin
    Beruf
    Elektriker
    Beiträge
    14

    Position Schornstein bestimmen

    Hallo Community,

    ich saniere z.Zt. mein Haus in dem ein neuer 2-Zugiger Schornstein (1xKamin/1x Brennwerttherme) errichtet werden soll. Nun zur Frage. Der Schornstein hätte einen waagerechten Abstand zum First von 1,50 m. Muss er hierzu auch 40 cm über dem First hinausragen? Wenn ja, würde er dann ca. 3,70 m aus dem Dach gucken. Das die Mündung 1 m ÜOK aller Fenster sein muss, ist mir klar. Kann mir da einer helfen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Position Schornstein bestimmen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum Avatar von Yilmaz
    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Delbrück/Westfalen
    Beruf
    Maurer & Betonbaumeister
    Benutzertitelzusatz
    Maurer-und Betonbauermeister
    Beiträge
    5,453
    Hallo,
    entw. 2,30m im Rechter Winkel zum Dachfläche oder 40cm überm first. Statische Anforderungen nicht vernachlässigen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2009
    Ort
    Kloster Lehnin
    Beruf
    Elektriker
    Beiträge
    14
    Ok, danke erstmal. Ich hatte mich vorhin vermessen. Der Schornstein guckt natürlich nicht 3,70m aus dem Dach sondern 1,90m...was aber auch ziemlich doof aussehen wird. Die Dachneigung beträgt übrigens 39°.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    01.2008
    Ort
    Brandenburg
    Beruf
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Beiträge
    593
    Hallo,

    soweit ich mich erinnere, sind diese 40cm-Regeln die Regeln für Leute, die nicht rechnen wollen ;-)

    Alles was nicht diesen Faustregeln entspricht, muß halt berechnet werden laut Dachschräge, Dachausrichtung, Vorzugswindrichtung usw.


    Der Schornsteinfeger sollte das können. Meiner hat dazu allerdings keine Lust (auch bei der Querschnittsberechnung neigte er bei einem schmalen Schornstein auch eher dazu, aus dem Bauch heraus zu sagen: "Geht nicht"... wo das Programm hinterher aber sagte: kein Problem).

    Gruß,
    Martin
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Baufuchs
    Gast
    Wenn es um die Einhaltung von Mindestabständen geht, muss da nichts gerechnet werden.
    Ein Blick in die 1. Novelle der Bundesimmissionsschutzverordnung reicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    NRW
    Beruf
    Physiker
    Beiträge
    1,237
    Zitat Zitat von Baufuchs Beitrag anzeigen
    Ein Blick in die 1. Novelle der Bundesimmissionsschutzverordnung reicht.
    Bei uns bestand der Schorni auf die 15m-Regelung der 1. BImSchV nach der der Schornstein 1m über der höchsten Öffnung (Fenster, Lufteinlässe) der Nachbarschaft sein musste. Ist gerade bei Hanggrundstücken, wenn man "unten baut" eine Herausforderung. Manche Schornis geben einem auch in NRW die Genehmigung unter Vorbehalt, das ein Nachbar einschreitet, aber man will ja nicht später den Kamin aufstocken.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2009
    Ort
    Kloster Lehnin
    Beruf
    Elektriker
    Beiträge
    14
    So, also wir haben den Schornstein nun eingezeichnet und er ist jetzt nur noch 1,60 hoch... Danke für eure Antworten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen