Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 19
  1. #1

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Leer
    Beruf
    Elektriker
    Beiträge
    26

    Dämmung KWL Rohre

    Hallo,
    ist sowas in Ordnung ?
    Mein Heizungsbauer meint sowas wäre kein Problem. Die Leitungen auf dem unbeheizten&ungedämmten Dachboden liegen auch frei auf der OSB Platte.

    Ich bin da überhaupt nicht mit einverstanden.

    Gruß Daniel
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Dämmung KWL Rohre

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von saarplaner
    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    Saarland
    Beruf
    Dipl. Ing.
    Benutzertitelzusatz
    Ich distanziere mich von der eingeblend. Werbung!
    Beiträge
    1,821
    Sorry, ich verstehe nur Bahnhof...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Leer
    Beruf
    Elektriker
    Beiträge
    26
    sorry.
    da ist die dämmung nun so reingedrückt.
    Gehören KWL Rohre nicht diffusionsdicht gedämmt ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,470
    unbeheizten&ungedämmten Dachboden
    Les ich mal als *kalt*.
    Zu- und Abluft sind allerdings *warm*.
    Durch ungedämmte Leitungsführung in einem Kaltbereich kommts dann zur Kondensatbildung *im Lüftungsrohr*.
    Äusserst schlechte Idee ... da ist Ärger in Sicht.
    Wieviel ist ne Frage der Temperaturen.

    Ich hoffe mal wenigstens das Lüftungsgerät ist *frostfrei* aufgestellt.

    Die Minderung der Dämmschicht gegen den unbeheizte Dachbereich ist auch nicht wirklich der Brüller.

    Da scheint nicht wirklich *Planung* beim Gebäudekonzept als auch bei der Rohrführung der KWL dahinter zu stecken.

    Ist das ne OSB Platte als oberer Abschluß über dem Gebälk ?
    Wo wird die Dampfsperre angeordnet ?

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Leer
    Beruf
    Elektriker
    Beiträge
    26
    Hi.
    Ja die OSB Platte ist der obere Abschluss.
    So sieht der Rest aus.
    An der Stelle wurde nur etwas Glaswollte weggenommen und der Rest so reingedrückt.
    Gruß Daniel
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Hessen
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    663
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Leer
    Beruf
    Elektriker
    Beiträge
    26
    Also auch diffusionsdicht ?
    Das geht aus dem Dokument leider nicht hervor.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Hessen
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    663
    Da die Lüftungsrohre diffusionsdicht sein sollten denke ich nicht.
    Was mir aber nicht klar ist, wann die Spalte "mindest" und wann die Spalte "verbessert" angewendet werden müssen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Leer
    Beruf
    Elektriker
    Beiträge
    26
    Alle Luftleitungen im ungedämmten Spitzbodenbereich müssen ebenfalls entsprechend
    der Energieeinsparverordnung sowie der DIN 4108 und DIN 1946 gedämmt werden.
    Hierbei reicht es nicht aus dieses einfach nur mit Mineralwolle zu überdecken. Hier ist
    ganz klar eine diffusionsdichte Ummantelung erforderlich. Da die Luftleitungen nicht
    nur Wärme sondern auch Kälte verteilen, ist eine Dämmung im Wohnbereich ebenfalls
    immer erforderlich.

    ist das so korrekt ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Leer
    Beruf
    Elektriker
    Beiträge
    26
    wie wurde das bei euren häusern gemacht?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    05.2011
    Ort
    Lauf a.d.P.
    Beruf
    Unternehmensberater
    Benutzertitelzusatz
    Wie ändere ich die Berufsangabe?
    Beiträge
    31
    Zitat Zitat von denni Beitrag anzeigen
    ungedämmten Spitzbodenbereich
    Wie komme ich auf die Idee bei einem Neubau den Spitzboden nicht zu dämmen?

    Normalerweise dämme ich doch die äußere Hülle des Hauses.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Avatar von saarplaner
    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    Saarland
    Beruf
    Dipl. Ing.
    Benutzertitelzusatz
    Ich distanziere mich von der eingeblend. Werbung!
    Beiträge
    1,821
    Zitat Zitat von Bauen2011 Beitrag anzeigen
    Wie komme ich auf die Idee bei einem Neubau den Spitzboden nicht zu dämmen?

    Normalerweise dämme ich doch die äußere Hülle des Hauses.
    Nicht unbedingt. Es kommt auf das energetische Konzept der Gebäudehülle an. In diesem Fall wurde dann halt die oberste Decke gedämmt, was zur Folge hat, dass das beheizte Volumen kleiner wird ergo weniger Energieverbrauch.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    Weiden
    Beruf
    techn. Fachwirt
    Beiträge
    339
    Der Spitzboden wird bei mir auch nicht gedämmt, aus zwei Gründen: 1. ist er eh kaum höher als 1 Meter, 2. habe ich ein Pfettendach mit Zangen, die müssten alle einzeln abgedichtet werden.

    @ denni: Ich hänge die Decke ab um die Lüftungsrohre unterzubringen, das einzige was so durch die Dampfsperre muss sind die Kabel für Sat und die Entlüftungsrohre
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Hessen
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    663
    Zitat Zitat von Bauen2011 Beitrag anzeigen
    Wie komme ich auf die Idee bei einem Neubau den Spitzboden nicht zu dämmen?

    Normalerweise dämme ich doch die äußere Hülle des Hauses.
    Ich glaube es gibt genügend Keller und Dachräume, die durchaus sinnvoll außerhalb der thermischen Hülle geplant und umgesetzt werden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Hessen
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    663
    Zitat Zitat von denni Beitrag anzeigen
    Alle Luftleitungen im ungedämmten Spitzbodenbereich müssen ebenfalls entsprechend
    der Energieeinsparverordnung sowie der DIN 4108 und DIN 1946 gedämmt werden.
    Hierbei reicht es nicht aus dieses einfach nur mit Mineralwolle zu überdecken. Hier ist
    ganz klar eine diffusionsdichte Ummantelung erforderlich. Da die Luftleitungen nicht
    nur Wärme sondern auch Kälte verteilen, ist eine Dämmung im Wohnbereich ebenfalls
    immer erforderlich.

    ist das so korrekt ?
    Vorsicht: Laienmeinung, aber ich habe mich -da ich auch Probleme in diesem Bereich habe- schon etwas eingelesen.

    Da muss man unterscheiden, um welche Luft es geht.

    Dampfdiffusionsdicht muss die Dämmung ausgeführt werden, bei der die Kondensation außerhalb des Lüftungsrohrs entstehen würde (Luft im Rohr kälter als Umgebungsluft). Beispiel hierfür wäre die Außenluftzuführung, die durch die thermische Hülle zum Verteiler führt. Im Winter kann diese Luft dann -10°C Grad haben, während es in der thermischen Hülle 20°C hat. Dass ohne dampfdiffusionsdichte Dämmung da Kondensat anfällt kann man sich leicht ausrechnen...

    Nicht dampfdiffusionsdicht muss die Dämmung dann ausgeführt werden, wenn der Kondensationspunkt innerhalb des Luftrohres liegen würde (dann kann die außenliegende Dämmung auch nicht durchfeuchten), die Luft im Rohr also wärmer ist als die umgebende Luft. Beispiel hierfür wäre das Lüftungsrohr mit Zuluft von 20°C im unbeheizten Keller mit 12°C außerhalb der thermischen Hülle.

    Grüße kike
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen