Ergebnis 1 bis 15 von 15

OSB Platten ausgleichen

Diskutiere OSB Platten ausgleichen im Forum Estrich und Bodenbeläge auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    07.2013
    Ort
    Zwickau
    Beruf
    Wirtschaftsingenieur
    Beiträge
    4

    OSB Platten ausgleichen

    Hallo,

    wir renovieren momentan eine Wohnung. Auf dem Fußboden sind alte OSB Platten mit leichten Versatz. Schlussendlich soll ein Laminatboden mit Trittschaldämmung drauf.

    Jetzt meine Frage:
    Kann man die Oberfläche der OSB Platten mit einem Walzenschleifer eben schleifen? Das wäre ja die günstigere Variante zu einer nivelliermasse. Die OSB Platten sind fest verschraubt und federn nicht.

    Danke für eure Antworten

    LG
    Daniel
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. OSB Platten ausgleichen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Shadowblues
    Gast
    Über wieviel Absatz reden wir hier? Normalerweise sollten OSB Platten, welche ja meisst Nut- und Feder haben - keinen so grossen Absatz zeigen, welcher nicht unter der Trittschalldämmung verschwindet. Oder wurden hier verschieden dicke Platten verbaut?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2013
    Ort
    Zwickau
    Beruf
    Wirtschaftsingenieur
    Beiträge
    4
    ich glaube der maximale Abstand sind 3-4 mm
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Was denn nun?
    Abstand (horizontal) oder Höhenversatz (vertikel)?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    3 - 4 mm? Vergiss es... Ich würd es nicht riskieren, du greifst da schon kräftig ins Gefüge der Platte ein.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von Flocke
    Registriert seit
    12.2011
    Ort
    LK Lüneburg
    Beruf
    Zimmermeister
    Benutzertitelzusatz
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Beiträge
    4,142
    Und es wird wellig ohne Ende. Wer sowas verlegt.....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Shadowblues
    Gast
    Also wenn wir hier über Lücken reden mit 3-4mm dann ignoriere diese und lege das Laminat drüber.

    Wenn wir hier über einen wirklichen (Höhen-)Versatz reden, dann würde ich mir ein langes Richtscheit besorgen, die Mittellinie ungefähr ausmessen und das überstehende Abhobeln / das zu tief liegende mit 1mm Sperrholz grossflaechig auslegen und fixieren. Die dann verbleibenden 1mm Absaetze nimmt wieder das Laminat und die Trittschalldaemmung.

    Alternativ nochmal 12mm OSB drüberschrauben nach dem Ausgleich, dann muss der auch nicht ganz exakt sein. Wichtig ist jedoch die Mittelline und die groben Berge abzuhobeln / tiefe Täler auffuellen.

    Roger
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Avatar von Flocke
    Registriert seit
    12.2011
    Ort
    LK Lüneburg
    Beruf
    Zimmermeister
    Benutzertitelzusatz
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Beiträge
    4,142
    Ich sehe schon. Spezialtips gibt es gratis. Will ich gerne mal sehen wo es sperrholz in 1 mm gibt und wie jemand eine osb platte eben mal runterhobelt und sie eben bleibt
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Shadowblues
    Gast
    Ich seh schon - Besserwisser gibts viele. Ich sehe kein Problem darin das runterzuhobeln zumal es ja nicht 100% exakt sein muss (Selber schonmal nen Hobel bedient?). Kleine Wellen hat jeder Boden. In einem normalen älterem Boden gibt es genug lange Wellen von bis zu 1,5cm - leider schon mehrmals erlebt. Diese Wellen jedoch beim Stellen jedes Möbels auszugleichen finde ich nerviger als einmal eine saubere Basis zu schaffen - das ging teilweise nur indem wir den Sockel zu den Bodenwellen passend abgesägt hatten (Aquarium 600l). Und ob sich das duenne Zeug zum ausgleichen jetzt Sperrholz, Furnierholz oder sonstwas nennt ist mir egal, mir hats mein Schreiner mitgebracht in 0,5x0,5m Platten - wir habens nur dann zersägt um die Möbel auszugleichen, war ein Estrichboden in der letzten Wohnung.
    Roger
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Du bist dir schon drüber im klaren, das wir mit OSB-Platten und sowas in der Art unser täglich Brot verdienen und schon wissen, wie man da Ebenenversätze behandeln muß? Und das ein Hoben bei uns zum Handwerkszeug gehört?

    Ich würd eher mal sagen: Du lehnst dich hier völlig aus dem Fenster, erteilst theoretische Tipps die nix taugen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Avatar von Flocke
    Registriert seit
    12.2011
    Ort
    LK Lüneburg
    Beruf
    Zimmermeister
    Benutzertitelzusatz
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Beiträge
    4,142
    Seien sie doch froh das es hier besserwisser gibt. So jedenfalls wird der TE davor bewahrt seinen Boden endgültig zu ruinieren. Die Funktionsweise eines Hobels können sie mir gerne nochmal erklären. Ich habe zwar früher mal als Werkzeugmacher gearbeitet, aber auch jetzt als Zimmermeister erscheint mir dieses Werkzeug Neuland zu sein :-)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Shadowblues
    Gast
    Naja, sagen wir mal so: Ich wuerde da so rangehen, mein Schreiner auch - den hab ich dazu vorhin mal gefragt.

    Aber ihr könnt jederzeit bessere Tips geben .. nur komischerweise sehe ich die hier nicht ...

    Ach so: Der Standardtipp kommt ja immer: Beauftrage einen Fachmann ..
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Avatar von Flocke
    Registriert seit
    12.2011
    Ort
    LK Lüneburg
    Beruf
    Zimmermeister
    Benutzertitelzusatz
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Beiträge
    4,142
    Ist ja auch oft das sinnigste...
    Der Te hat bisher kein Wort über die Stärke der Platte verloren. Wenn die Platten nun mit Höhenversätzen montiert wurden, so ist schon mal davon auszugehen, das ein Heimwerker irgendwelche Reste verarbeitet hat. Da leider die meisten Heimwerker eher die dünneren Platten verwenden ist natürlich abhobeln keine Lösung. Wie H.Pf schon schrieb wird außerdem das Plattengefüge zerstört und die Platte verliert stark an Festigkeit. Sowas sollte Ihr Schreiner wissen und nicht solche Empfehlung für den Bodenbereich aussprechen.
    Das vernünftigste wäre natürlich die alten Platten aufzunehmen und neue, ausreichend starke, Platten mit ebener Oberfläche zu verlegen.
    Ausgleichsmasse kann schiefgehen, wenn die mindeststärke der Fließmasse nicht ausreichend ist, oder die Platten einfach zu dünn sind.
    Bei zu dünnen Platten sollten diese sowiso ausgetauscht werden. Ansonsten Höhenausgleich durch Hartfaser oder auffütern mit Trittschallplatten aus Holzfaser. Bei 3-4 mm geht das noch, wird es mehr muß eine andere Lösung ran.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Zitat Zitat von Flocke Beitrag anzeigen
    Will ich gerne mal sehen wo es sperrholz in 1 mm gibt ....
    Nennt sich Flugzeugsperrholz, gibts im guten Modellbaufachhandel und bei gut sortierten Holzhändlern.
    Aber die Preis /m² ergeben den teuersten ausgeglichenen OSB-Boden aller Zeiten.

    http://www.ebay.de/bhp/sperrholz-1mm
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Avatar von Flocke
    Registriert seit
    12.2011
    Ort
    LK Lüneburg
    Beruf
    Zimmermeister
    Benutzertitelzusatz
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Beiträge
    4,142
    Ein Narr wer bei den Preisen das Sperrholz mit Laminat überdeckt ;-)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen