Ergebnis 1 bis 4 von 4

Riß in Außenwand aus Porenbeton

Diskutiere Riß in Außenwand aus Porenbeton im Forum Sanierung konkret auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Ascheberg
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    2

    Riß in Außenwand aus Porenbeton

    Liebe Bauexperten-Community,

    mir wird ein gebrauchtes Haus (Bj. 2001) in Y-Tong Bauweise zum Kauf angeboten.

    In einer Außenwand (Ost-Seite) befindet sich ein vertikaler Riß. Der wie folgt aussieht:

    - Außen verläuft ein feiner Riß im Putz, ca. 2 m hoch, schmaler als 1mm.
    - Innen Paltz der Putz an der gleichen Stelle vom Fußboden bis zur Decke ab. Laut Aussage der jetzigen Eigentümer wurde dieser Riß schon mehrfach neu verspachtelt und kehrt immer wieder.

    Laut Statikplänen des Hauses befindet sich genau an dieser Stelle des Hauses eine Metallstütze zum Abfangen der Deckenlast.

    Ist so etwas bedenklich? Was sollte ich tun um das Problem weiter zu unteruntersuchen?

    Vielen Dank für Eure Hilfe
    witten79
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Riß in Außenwand aus Porenbeton

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von saarplaner
    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    Saarland
    Beruf
    Dipl. Ing.
    Benutzertitelzusatz
    Ich distanziere mich von der eingeblend. Werbung!
    Beiträge
    1,821
    Zitat Zitat von witten79 Beitrag anzeigen
    ...
    Ist so etwas bedenklich? Was sollte ich tun um das Problem weiter zu unteruntersuchen?

    ...
    Das was man immer tun sollte, wenn man eine Investition dieser Größenordnung tätigt und man sich selbst nicht damit auskennt:

    "sich eigenen Sachverstand zulegen"!

    In Form eines Architekten, Bauingenieurs, o.ä..

    Das muß vor Ort angeschaut und bewertet werden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Wenn ein Schaden immer wieder auftritt, dann bewegt sich da etwas. Das kann eine thermische Längenänderung des Stahls sein, eine Bewegung des Baugrunds, .......
    X Möglichkeiten!

    Aber ein Riss > 0,2 mm ist immer ein Risiko für Wassereinbrüche!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Ascheberg
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    2
    Vielen Dank soweit schonmal. Einem befreundeten Maurer habe ich es bereits gezeigt. Er fand es unbedenklich. Das beruhigt mich aber nur bedingt. Kann mir jemand einen Sachverständigen/Gutachter für die Region Münster/Dortmund empfehlen, der sich mit so etwas auskennt?

    Danke.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen