Werbepartner

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Perimeterdämmplatten befestigen ohne Fundamentvorsprung

Diskutiere Perimeterdämmplatten befestigen ohne Fundamentvorsprung im Forum Abdichtungen im Kellerbereich auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Elektriker
    Beiträge
    3

    Perimeterdämmplatten befestigen ohne Fundamentvorsprung

    Hallo,

    wir möchten bei uns den Keller gegen stauendes Sickerwasser abdichten und Dämmen.
    Das Haus ist Baujahr Mitte 60er Jahre.

    Geplant ist der Aufbau wie folgt:
    - Kellerwand aus Kalksandstein
    - Grundierung
    - Im Sockelbereich zusätzlich Dichtschlämme und Ausbindung einer Hohlkehle)
    - KMB 2K Abdichtung, 1. Auftrag
    - Armierungsgewebe
    - KMB 2K Abdichtung,2. Auftrag
    - Perimeterdämmplatten mit Drainung (Perimate DI-A)

    Zusätzlich wird noch eine Runddrainage gebaut.

    Beim Freilegen der Kelleraußenwand haben wir allerdings festgestellt, dass der Kalksandstein bündig auf das Fundament gemauert wurde. Es steht also kein Fundamentvorsprung über. (Siehe Bild an Ende) Laut Hersteller der Perimeterdämmplatten müssen diese aber auf dem Vorsprung stehen, damit später beim wiederverfüllen die Platten nicht abrutschen und die KMB Abdichtung von der Wand reißen können.

    Architekt schlägt eine Verbreiterung um 20 cm des Fundamentes vor:

    - Vorhandenes Fundament freilegen und säubern
    - Alle 75cm ein 14er Eisen einkleben
    - 20cm breites Fundament (mit Bewährung) davor bauen

    Dies scheint mir doch sehr aufwändig und kostenintensiv.
    Gibt es alternative Möglichkeiten die Perimterdämmplatten zu befestigen bzw. gegen abrutschen zu sichern?

    Für Eure Antworten im Voraus vielen Dank
    kris
    Name:  Hausecke.jpg
Hits: 880
Größe:  79.2 KB
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Perimeterdämmplatten befestigen ohne Fundamentvorsprung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    09.2016
    Ort
    Frankfurt
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    2
    Hallo zusammen,
    bei meinen Recherchen bin ich auf diesen Thread gestoßen. Auch ich habe dieses Problem , dass beim Aufgraben festgestellt wurde, dass es keinen Fundamentsvorsprung gibt. Wie kann man nund die Perimeterdämmplatten anbringen ohne das es zu irgendwelchen Verschiebungen/Verrutschen der Platten kommt.

    Vorab herzlichen Dank für Eure Hilfe.

    Grüße
    Stefan
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    04.2016
    Ort
    Siegen
    Beruf
    Bausachverständiger
    Beiträge
    29
    Auf dem Bild sieht es für mich aber danach aus, als ob dort ein Fundamentabsatz ist. Wenn das wirklich bündig ist, dann führt die Dämmung doch einfach bis ganz nach unten, dann steht sie doch auf. Wenn die Platten richtig verklebt (ggf. vollflächig) werden sie auch nicht mehr abrutschen. Bei den heutigen Neubauten, mit tragender Bodenplatte ohne Fundament, gibt es in der Regel nie einen Fundamentvorsprung.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    09.2016
    Ort
    Frankfurt
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    2
    Ok, danke!
    Der Chef von der auzuführenden Handwerksfirma ist am Montag aus dem Urlaub zurück. Mal sehen was er dazu sagt.

    Ich werde berichten.

    Grüße
    Stefan
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen