Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 16

vorgehängte Fassade - Ratlos Unterkonstruktion

Diskutiere vorgehängte Fassade - Ratlos Unterkonstruktion im Forum Außenwände / Fassaden auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    07.2013
    Ort
    Falkensee
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    13

    vorgehängte Fassade - Ratlos Unterkonstruktion

    Hallo,

    wir haben zwar keinen Neubau, wollen aber unsere Fassade grundlegend neu aufbauen, da die alte mittlerweile einfach verbraucht ist und, so wie es aktuell aussieht, keine/kaum Dämmung vorhanden ist.

    Was soll es werden?

    hinterlüftete Holzfassade

    Wer führt das aus?

    wir selbst

    Was ist bisher vorhanden?

    - Holzart der Fassade
    - Dämmmaterial (Mineralwolle)

    Wo liegt das Problem?

    Auswahl der Platten / Unterkonstruktion. Wir haben uns bereits mit einigen Bekannten und auch Handwerkern (Zimmerleuten, Tischler etc.) ausgetauscht über den Wandaufbau. Dieser ist prinzipiell auch klar aber wir scheitern aktuell an einer Frage: Unter der Lattenkonstruktion muss eine Schicht mit Platten oder Folie zur Abdichtung der Isolierung. Da wir, wie erwähnt, das ganze in Eigenregie durchführen wollen, wird das alles wohl über den Zeitraum von einem Monat erfolgen. Daher sollte die Unterkonstruktion auch Regen etc. ab können. Wenn wir es bei den recherchen richtig verstanden haben, sind dafür DWD-Platten ungeeignet. Diese wollten wir als Abdeckung der eigentlichen Dämmschicht nehmen, so dass wir einen glatten Untergrund haben, bevor die Lattung drüber kommt. OSB-Platten sind ebenfalls nicht geeignet, wie wir erfahren haben. Ein guter Freun in Schweden hat sein Haus, von außen, mit Gipskartonplatten versehen. Das scheint hier in D auch nicht möglich zu sein, da es dafür keine Zulassung gibt.

    Was also tun? Können wir gefarlos die DWD-Platten nehmen und die bis zu 4 Wochen auch offen stehen lassen?

    Welche Alternativen in massiver Form gibt es als Konstruktion unter der Lattung? Uns ist bewusst, dass es dafür auch geeignete Folien gibt. Dies wäre für uns die letzte mögliche Variante.

    Ich weiß, das eine eindeutige Antwort schwer ist aber ich hoffe hier ein paar Ratschläge zu erhalten.

    vielen Dank!

    PS: Ich habe hier im Forum und generell schon recherchiert, bin aber immer noch unsicher, da die Meinungen extrem stark von einander abweichen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. vorgehängte Fassade - Ratlos Unterkonstruktion

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    wie wäre es, wenn das ordentlich geplant wird. wenn du jetzt schon ratlos bist, was machst du wenn fenster- und türleibungen kommen, dachanschlüsse etc.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Häng das Gerüst mit Planen ab und alles wird gut...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    also zumindest die Bewetterung, die Anschlüsse müssen schon handwerklich gut gemacht werden. Aber ich verstehe dich da gut, solche Arbeiten machen einfach Spaß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2013
    Ort
    Falkensee
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    13
    Zitat Zitat von rolf a i b Beitrag anzeigen
    wie wäre es, wenn das ordentlich geplant wird. wenn du jetzt schon ratlos bist, was machst du wenn fenster- und türleibungen kommen, dachanschlüsse etc.
    Die handwerkliche Umsetzung ist nicht das Problem. Wir haben sehr kompetente Hilfe was das betrifft und bisher auch alle anderen Bereiche sehr gut umsetzen können.

    Das Problem der Ratlosigkeit beruht einfach darauf, dass es zu dem Thema scheinbar 1.000 Möglichkeiten gibt und jede ist richtig und falsch...

    Dann Frage ich mal anders: Was spricht gegen DWD-Platten als Abdeckung auf der Mineralwolle und unter der Lattung?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    Zitat Zitat von Stefansaa Beitrag anzeigen
    Dann Frage ich mal anders: Was spricht gegen DWD-Platten als Abdeckung auf der Mineralwolle und unter der Lattung?
    .... also ist doch eine planerische vorleistung notwendig, dazu gehört eben auch das zusammenstellen der erforderlichen baustoffe, die prüfung der verwendbarkeit und die verträglichkeit untereinander ......
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Wenn ich schon DWD-Platten nehme dann lasse ich auch ausflocken...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Avatar von Flocke
    Registriert seit
    12.2011
    Ort
    LK Lüneburg
    Beruf
    Zimmermeister
    Benutzertitelzusatz
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Beiträge
    4,133
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Na, ist doch wahr... Wenn ich schon dieses teure Zeug draufmach dann mach ich doch nicht billige gelbe Wolle drunter. Dann schon Steinwolle oder besser noch direkt ausflocken.

    Für Glaswolle reicht auch einfach eine UDB drunter...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2013
    Ort
    Falkensee
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    13
    Zitat Zitat von H.PF Beitrag anzeigen
    Na, ist doch wahr... Wenn ich schon dieses teure Zeug draufmach dann mach ich doch nicht billige gelbe Wolle drunter. Dann schon Steinwolle oder besser noch direkt ausflocken.

    Für Glaswolle reicht auch einfach eine UDB drunter...
    Es freut mich, dass die Einigkeit bei Ihnen so groß ist.

    Was meinen Sie bitte mit Ihrem letzten Satz?

    Wenn DWD nach Ihrer Meinung zu teuer ist im Zusammenhang mit Glaswolle, wäre es doch wirklich spannend und vor allem auch die Antwort auf meine ursprüngliche Frage: Was würden Sie denn empfehlen bzw. was wäre denn Ihrer Meinung nach der Königsweg?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    DWD mit Isoflock ausflocken oder halt eine Steinwolle/Glaswolle mit einer guten Unterdeckbahn.

    Aber GLaswolle und DWD find ich nicht so die tolle Paarung
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2013
    Ort
    Falkensee
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    13
    Zitat Zitat von H.PF Beitrag anzeigen
    DWD mit Isoflock ausflocken oder halt eine Steinwolle/Glaswolle mit einer guten Unterdeckbahn.

    Aber GLaswolle und DWD find ich nicht so die tolle Paarung
    Danke. Das mit der Unterdeckbahn hatten wir am Wochenende auch diskutiert. Es wird letztendlich auch davon abhängen wie weit wir mit der Fassade "raus kommen" und ob der aktuelle Dachüberstand ausreicht. Das muss aber noch ausgemessen werden.

    Gibt es einen Grund warum die Kombination Glaswolle/DWD nicht optimal ist? Gäbe es denn eine andere Alternative zu DWD also etwas ähnlich in Plattenform oder bleibt lediglich die Unterdeckbahn übrig? Ich habe irgendwie den Eindruck, dass die Auswahl an Möglichkeiten recht beschränkt ist.

    Styropor/WDVS kommt nicht in Frage.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Warum willst du unbedingt eine DWD nehmen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2013
    Ort
    Falkensee
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    13
    Zitat Zitat von H.PF Beitrag anzeigen
    Warum willst du unbedingt eine DWD nehmen?
    Das möchte ich gar nicht unbedingt aber bisher erscheint DWD ja die einzige Möglichkeit als eine "massive" Variante bzw. Plattenform. Nur habe ich auf die Frage nach Alternativen keine aufgezeigt bekommen: Entweder DWD oder UDB. Ich bin für weitere Alternativen offen. Wenn Sie mir eine "massive" Alternative zu DWD Platten benennen können, die man als Unterkonstruktion verwenden kann, wäre ich wirklich dankbar. Wie ich bereits geschrieben hatte, haben wir einen Bekannten in Schweden. Dort werden auch im Außenbereich, also bei Hinterlüfteter Fassade, spezielle Gipskartonplatten verwendet. Diese gibt es aber in D nicht, da keine Zulassung. OSB Platten sind ja wohl ebenfalls ungeeignet wegen der Feuchtigkeit (verständlich und nachvollziehbar). Die Frage ist dann bei mir (als Laie) welche Alternativen gibt es noch?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Warum willst du eine feste Unterdeckung nehmen? DWD wird hier wie Tempo genutzt, Damit sind halt feste diffusionsoffene Platten gemeint...

    Ich sehe halt: hochwertige Platte aber dann billige Glaswolle nehmen. Da kann man dann auch direkt richtig sparen, Glaswolle nehmen und eine gute UDB wo man die Nähte verklebt.

    Bringt genauso viel ausser vielleicht die nicht überdämmten Hölzer, das sehe ich aber nicht so wirklich als Problem an...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen