Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1

    Registriert seit
    04.2011
    Ort
    Oldenburg
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    35

    Glasbruch durch Plissee - hohes Risiko?

    Hallo,

    ich beabsichtige an unseren Fenstern (Südseite) Plissees anzubauen.
    Diese sollen lichtundurchlässig/abdunkelnd sein.

    Der Abstand zwischen Fenster und geschlossenen Plissee beträgt ca. 2cm.

    Nach Angaben des Herstellers hat das Plissee die lichttechnischen Werte Reflexion: 84%; Absorption 16% (ist ein weißes Plissee)


    Der Hersteller weist alllgemein auf das Hitzestauproblem hin und fügt hinzu, dass das Anbringen auf eigenes Risiko geschieht.
    Nun habe ich mal gehört, dass helle Plissees nicht so riskant wären...ist das so richtig?


    ->eine andere Lösung ist leider nicht möglich, da die Fenster genau an der Dachschräge liegen und somit die (verdammt teuren ) lichtundurchlässigen Rollos genau mit dem Fenster abschließen ->hierbei entsteht ein kleiner Spalt, da die Rollos ja etwas vor der Wand hängen.
    Nachträgliche Aussenjalousien sind für uns keine Alternative.

    Da es sich um die Kinderzimmer meiner beiden Söhne handelt und diese früh ins Bett gehen, ist das in den Sommermonaten schon echt störend und durch die Plissees erhoffe ich mir eine Besserung.


    Ich hoffe, dass ich mein Problem halbwegs verständlich schildern könnte und wäre dankbar für Hinweise und Lösungsvorschläge.

    Danke.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Glasbruch durch Plissee - hohes Risiko?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    das kann dir nur der hersteller der behänge beantworten. die mindestabstände solltest du schon beachten, sonst geht das ersparte für glasbruch drauf.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von UpsSry
    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Osnabrück
    Beruf
    Dipl.-Ing. (FH), konstr. Ing.-Bau
    Beiträge
    388
    Nach meinen Kenntnissen, ist Glasbruch durch Wärmereflexion auf Grund von ungleichmäßiger -lokaler, punktueller- Erwärmung der Scheibe maßgebend.
    Des Weiteren spielen da noch weitere Faktoren eine große Rolle, z.B. Fehler in der Glasfäche, Mirkorisse im Glasrandbereich, etc. pp.

    ansonsten empfehle ich den von Rolf genannten weg einzuschlagen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von meisterLars
    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Kreis Soest
    Beruf
    Straßenbauermeister
    Beiträge
    439
    Wo ist das Problem? Sollte es sich bei den Fenstern um Ve*** handeln, gibts da Hitzeschutzrollo für Außen und Verdunkelungsrollo für Innen im Paket. Wirkt hervorragend, hab ich bei uns an allen 3 Dachflächenfenstern verbaut.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen