Werbepartner

Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Diekholzen
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    18

    VEKA Fenster: 2- oder 3-fach Verglasung

    Hallo,

    wir bauen gerade neu nach der Energiesparverordnung 2009, haben also keine überhöhten Anforderungen an die Dämmwerte und könnten auch mit 2-fach Verglasung bauen.
    Unser Bauunternehmer rät uns aber aber zu 3-fach Verglasung weil die Kosten geringfügig höher wären und 2-fach kaum noch gebräuchlich wäre. Ich muss dazusagen, dass die Kosten für die Fenster komplett in einem Pauschalpreis bei ihm mit abgedeckt sind, er also eigentlich gar kein Interesse haben kann uns zu 3-fach zu raten, wenn diese groß teurer wären.


    Unser Problem ist, dass wir, aufgrund des höheren Gewichts der 3-fach Verglasung, uns sorgen wegen der langfristigen Funktionalität der Fenster und Schiebetüren haben.
    Ich habe mal gehört das bei Hebeschiebetüren (die wir haben wollen) die Rollen das Gewicht irgendwann nicht mehr aushalten, oder größere Fenster und Türen durch die Last schlecht schließen.
    Wir planen 2 Schiebetüren mit den Maßen von jeweils 3Meter Breite und 2,4 Meter Höhe.

    Wie seht ihr das, ist unsere Angst begründet?

    Unser Bauunternehmer hat in seinem Angebot VEKA Alpha 90 Profile drin. Ich weiß nun, dass das Profil allein noch nicht viel über das Fenster an sich aussagt. Welche Beschläge sind gut und worauf ist bei den Fenster sonst zu achten? Wie wichtig sind Pilzkopfverriegelungen,etc.?

    danke für Eure Hilfe.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. VEKA Fenster: 2- oder 3-fach Verglasung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Habt Ihr die EnEV-Berechnung vorliegen? Meist ist es nicht Nächstenliebe, die zu solchen Angeboten führt, sondern eher diei Tatsache, dass ein Ug <= 0,9 die Energiebilanz rettet, aber weniger an Mehrkosten verursacht als andere Maßnahmen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Diekholzen
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    18
    Hallo Ralf,

    du meinst die energetische Berechnung,richtig? Die habe ich leider noch nicht, aber dein Einwand macht natürlich Sinn.
    Ich weiß nur das wir nach dem 2009er Standard bauen (logisch) und das wir eine KWL bekommen. Gebaut wird mit Poroton und Wärmeverbundsystem (14cm Stärke?!)

    Hast du eventuell noch ein paar Erfahrungen zu dem Gewichtsthema und den anderen Punkten?

    danke
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Es ist ganz einfach:
    Ihr habt weder ein Auswahl- noch ein Mitspracherecht bei den Beschlägen und der Ausführung.Daher ist die Frage, ob die Rollen das aushalten oder die Rahmen stabil sind, eine müßige, denn es gibt wie überall einfache und höherwertige Bauteile.
    Die einfachen versagen in aller Regel "schneller" (ein relativer Wert) als die höherwertigen. Da Ihr aber nicht bestimmen könnt, von welchem Hersteller welches Bauteil in welcher Ausführung kommt, gibt es nur zwei Möglichkeiten:
    a) Risiiiiiiikoooooooooooooooooooo
    b) hochwertige Komponenten in allen Teien vereinbaren und mit Sicherheit einen Aufpreis bezahlen

    Grundsätzlich kann man Fenster auch mit 3-Scheiben Glas langlebig bauen - aber eben mit entsprechend ausgelegten Bauteilen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Gast23627
    Gast

    Hörensagen

    Zitat Zitat von peterpan4 Beitrag anzeigen
    Unser Problem ist, dass wir, aufgrund des höheren Gewichts der 3-fach Verglasung, uns sorgen wegen der langfristigen Funktionalität der Fenster und Schiebetüren haben.
    Ich habe mal gehört das bei Hebeschiebetüren (die wir haben wollen) die Rollen das Gewicht irgendwann nicht mehr aushalten, oder größere Fenster und Türen durch die Last schlecht schließen.
    Wir planen 2 Schiebetüren mit den Maßen von jeweils 3Meter Breite und 2,4 Meter Höhe.
    Wo haben Sie das "gehört" und von wem?

    Glauben Sie alles "was man so hört"

    Bei einer fachgerechten Ausführung der Fenster und der Beschläge sind keine durch eine 3fach Verglasung bedingte Beeinträchtigungen zu erwarten.

    Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Diekholzen
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    18
    mir erschien das Gewichtsthema logisch, also das die Scharniere, etc. sich durch die höhere Last eher verziehen und die Fenster schlechter schliessen. Bezüglich "Mitsprache", die haben wir schon. Ich kann unserem Bauunternehmer schon sagen was ich gerne hätte an den Fenstern (Beschläge, etc.) Könnt Ihr mir da Tipps geben worauf ich achten sollte?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Gast23627
    Gast

    Und dann?

    Hallo peterpan4,

    erwarten Sie hier wirklich einen Einführungskurs über die Verwendung von Fensterbeschlägen im Hinblick auf eine mögliche Verwendung von 3fach Isolierglas?

    Gesetzt den Fall es gibt hier jemanden der der bereit ist, Ihnen hier auf diesem Weg die entsprechenden Kenntnisse zu vermitteln, dann kann Dieses doch nur ein mittleres Halbwissen darstellen.

    Und glauben Sie wirklich ein paar "Tipps" aus dem Internet helfen Ihnen da weiter.

    Ausgestattet mit diesem "Wissen" legen Sie dann (wie Sie hier selbst verkünden) die relevanten Parameter der Fenster- und Beschlagskonstruktion fest.

    Und dann?

    Wenn bei den dann von Ihnen gemachten Vorgaben schleicht sich möglicherweise ein kleiner Fehler ein und die Fenster funktionieren nicht richtig.

    Ihr Bauunternehmer und der Fensterbauer lachen sich dann kaputt...


    Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8

    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    73230
    Beruf
    Architektin
    Beiträge
    1,129
    Lasst Euch die komplette Energieberechnung übergeben. Darin könnt Ihr erkennen, mit was für u-Werten gerechnet wurde.
    Dann seid Ihr schlauer.
    Gruß,
    Liesl
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #9

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    Schwaigern
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    79
    wir haben im eg einige fenster 3-fach 2,4x1,2 und bisher keine probleme mit oeffnen und kippen. lustigerweise wurden diese groessen als kunststoffrahmen aber nur in weiss ohne einschraenkung angeboten. die meisten haben von folierung abgeraten bzw. dann die gewaehrleistung rausgenommen. anscheinend verziehen die temperaturen das fensterauf dieser groesse bis zu2 cmund das wuerden die folien nicht immer mitmachen.aber von gewichtsproblemen war in keine angebot die rede und wir hatten unabhaengige angebote.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen