Ergebnis 1 bis 4 von 4

Vorbereitung für Markisensteuerung

Diskutiere Vorbereitung für Markisensteuerung im Forum Elektro 1 auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    05.2013
    Ort
    Am Fuße der Alb
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    8

    Vorbereitung für Markisensteuerung

    Hallo zusammen,

    bevor bei uns der Außenputz an die Wände kommt, würde ich gerne für eine eventuelle elektrische Markisensteuerung vorsorgen. Die Idee ist, dass ich ein Kabel von einer bestehenden Außensteckdose lege und entweder in einer Verteilerdose enden lasse oder das Kabel "baumeln" lasse.

    Könnt ihr mir sagen, ob ich für eine Markisensteuerung ein 5-adriges oder 3-adriges Kabel brauche? Wie sieht es aus wenn an der Außensteckdose nur ein 3-adriges Kabel angeschlossen ist?

    Danke für eure Antworten
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Vorbereitung für Markisensteuerung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    04.2013
    Ort
    Sachsen
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    1,059
    Für eine Markisensteuerung über Taster (Auf/zu) genuegt ein NYM-J 3x1,5 als Zuleitung zum Taster. Vom Taster zur Markise dann ein NYM-J 5x1,5.
    Falls eine Markisensteuerung (z.B. über Funk) vorgesehen ist, genügt ein NYM-J 3x1,5 als Netzzuleitung. Und genügend Platz für den Einbau der Steuereinheit (z.B. UP-Kasten) vorsehen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2013
    Ort
    Am Fuße der Alb
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    8
    Vielen Dank für das schnelle Feedback.

    Ich gehe mal davon aus, dass es ein Funktaster wird, deshalb verlege ich wohl nur das 3-adrige Kabel.

    Was meinst Du mit "Und genügend Platz für den Einbau der Steuereinheit (z.B. UP-Kasten) vorsehen"? Würdest Du die Netzzuleitung in einer Verteilerdose enden lassen? Da die Markisenaufhängung sicherlich in der Betondecke besser aufgehoben ist, als im Rolladenkasten der Jalousie darunter bzw. im Ytong würde ich die Netzzuleitung ca. 10 cm unterhalb rauskommen lassen. Passt das so?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    04.2013
    Ort
    Sachsen
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    1,059
    Zitat Zitat von 2012neu Beitrag anzeigen
    Vielen Dank für das schnelle Feedback.

    Ich gehe mal davon aus, dass es ein Funktaster wird, deshalb verlege ich wohl nur das 3-adrige Kabel.

    Was meinst Du mit "Und genügend Platz für den Einbau der Steuereinheit (z.B. UP-Kasten) vorsehen"? Würdest Du die Netzzuleitung in einer Verteilerdose enden lassen? Da die Markisenaufhängung sicherlich in der Betondecke besser aufgehoben ist, als im Rolladenkasten der Jalousie darunter bzw. im Ytong würde ich die Netzzuleitung ca. 10 cm unterhalb rauskommen lassen. Passt das so?
    Die Steuereinheit der Markise kann je nach Typ und Anforderungen ein AP-Gehäuse sein oder als Kompakteinheit in einer UP-Dose passen. Hängt von eingesetzten Fabrikat der Markise/Antrieb/Steuerung ab. An der Steuereinheit werden die Funksignale vom Bedientaster/FB empfangen, evtl. auch Sperrkontakte (z.B. Wind/Regensensor) angeschlossen und die Motoren der Markise angeschlossen. Die Netzzuleitung in einer UP-Dose enden lassen, ist schon ok, bei Bedarf kann man dann auch ein Aufputzgehäuse vor die up-Dose setzen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen