Werbepartner

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 16

Perimeter-Dämmplatte für weiße Wanne / drückendes Grundwasser

Diskutiere Perimeter-Dämmplatte für weiße Wanne / drückendes Grundwasser im Forum Abdichtungen im Kellerbereich auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Römerberg
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    189

    Perimeter-Dämmplatte für weiße Wanne / drückendes Grundwasser

    Hallo zusammen,

    für unseren Neubau mit Wohnkeller (weiße Wanne gegen drückendes Grundwasser) ist laut EnEV-Nachweis eine 120mm starke Perimeter-Dämmplatte mit WLG 038 vorgesehen. Gibt es für dieses Szenario auch Platten mit WLG 035 oder ist 038 hier das einzige / beste, was verbaut werden kann?

    Viele Grüße

    Stefan
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Perimeter-Dämmplatte für weiße Wanne / drückendes Grundwasser

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von alex2008
    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Südschwarzwald
    Beruf
    Maschinist
    Benutzertitelzusatz
    Baggerfahren ist mein Hobby
    Beiträge
    3,251
    die entsprechenden Bemessungswerte für den einsatz in drückendem Wasser sind den entsprechenden Zulassungen zu entnehmen.

    Aber solche Informationen zu beschaffen ist eigentlich Sache des Planers
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Römerberg
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    189
    Ich werd das auf jeden Fall ansprechen, aber es kann ja nicht schaden, sich vorher schonmal etwas schlau zu machen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Bauexpertenforum Avatar von Yilmaz
    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Delbrück/Westfalen
    Beruf
    Maurer & Betonbaumeister
    Benutzertitelzusatz
    Maurer-und Betonbauermeister
    Beiträge
    5,485
    Hallo,
    die 0,0003 w/mk bringen Ihnen wirklich nichts. Hersteller Jackodur hat bei 120mm 0,036.
    Mfg.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Römerberg
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    189
    Wir liegen mit dem Transmissionswärmeverlust unser Eff. 55-Hauses nur minimal unter dem geforderten Wert. Da wir aber gerne zwei Fenster vergrößern würden und dann minimal darüber lägen, kann das evtl. schon das Zündlich an der Waage sein
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Bauexpertenforum Avatar von Yilmaz
    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Delbrück/Westfalen
    Beruf
    Maurer & Betonbaumeister
    Benutzertitelzusatz
    Maurer-und Betonbauermeister
    Beiträge
    5,485
    ok, dann zweimal 60mm mit 0,034
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    12.2012
    Ort
    Halle
    Beruf
    Dipl. Inform.
    Beiträge
    2,343
    Zitat Zitat von Yilmaz Beitrag anzeigen
    Hallo,
    die 0,0003 w/mk bringen Ihnen wirklich nichts. Hersteller Jackodur hat bei 120mm 0,036.
    Mfg.
    Und von einem anderen Hersteller gibt es sogar ein Produkt unter 0.03... heisst zwar Roof**** darf aber auch an die Kellerwand
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    12.2012
    Ort
    Halle
    Beruf
    Dipl. Inform.
    Beiträge
    2,343
    Zitat Zitat von Yilmaz Beitrag anzeigen
    ok, dann zweimal 60mm mit 0,034
    Mhh... darf man das jetzt?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Avatar von alex2008
    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Südschwarzwald
    Beruf
    Maschinist
    Benutzertitelzusatz
    Baggerfahren ist mein Hobby
    Beiträge
    3,251
    die lila Platten KF300 haben lt. Zulassung für den Einsatz in drückendem Wasser, aufstauendem Sickerwasser einen Bemessungswert von
    0.04 für dicken bis 60mm und 0.041 für Dicken bis 180mm
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Bauexpertenforum Avatar von Yilmaz
    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Delbrück/Westfalen
    Beruf
    Maurer & Betonbaumeister
    Benutzertitelzusatz
    Maurer-und Betonbauermeister
    Beiträge
    5,485
    Zitat Zitat von ultra79 Beitrag anzeigen
    Mhh... darf man das jetzt?
    mir ist nicht anderweitiges bekannt. Vertikal dürfte keiner mit Bauchschmerzen haben.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Römerberg
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    189
    Das würde mich auch interessieren?! Von Jackodur gibt es auch den "JACKODUR Plus 300 Standard" mit 0.028, ich nehme an der ist nicht zufällig geeignet?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Bauexpertenforum Avatar von Yilmaz
    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Delbrück/Westfalen
    Beruf
    Maurer & Betonbaumeister
    Benutzertitelzusatz
    Maurer-und Betonbauermeister
    Beiträge
    5,485
    doch XPS ist immer gut...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    12.2012
    Ort
    Halle
    Beruf
    Dipl. Inform.
    Beiträge
    2,343
    Zitat Zitat von Yilmaz Beitrag anzeigen
    mir ist nicht anderweitiges bekannt. Vertikal dürfte keiner mit Bauchschmerzen haben.
    Mein Wissen ist nicht mehr ganz frisch, aber als ich vor ca. 1.5 Jahren Schwierigkeiten hatte was mit 120mm und 035 zu finden habe ich einige Verarbeitungshinweise gelesen. Ich bin mir ziemlich sicher das beim Lastfall "drückendes Wasser" Verlegung nur einlagig zugelassen war.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    wasweissich
    Gast
    Vertikal dürfte keiner mit Bauchschmerzen haben.
    bei drückendem grundwasser zweilagig vollflächig dicht verkleben könnte ziemlich aufwändig werden ...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Römerberg
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    189
    Kann sein dss es geht, aber obs vom Aufwand her sinnvoll ist, ist eine andere Frage. Habe gerade das hier gefunden, vielleicht bringt das etwas Licht ins Dunkel:

    Das Deutsche Institut für Bautechnik (DIBt) in Berlin hat die extrudergeschäumten Polystyrol-Hartschaum-platten (XPS) von Dow jetzt für die mehrlagige Verlegung als Perimeterdämmung sowie als lastabtragende Wärmedämmung unter Gründungsplatten zugelassen. Die Zulassung gilt für die XPS-Platten „Roofmate SL-A“ und „Floormate 500-A und 700-A“. Darin sind auch verschiedene Anwendungsvarianten und für beide Einsatzbereiche bestimmte Ausführungsregeln festgelegt. In Bereichen mit Bodenfeuchte oder nicht stauendem Sickerwasser dürfen die Extruderschaumplatten an der Kelleraußenwand bis zu einer Dicke von 400 Millimetern zweilagig, unter der Kellersohle bis zu einer Dicke von 400 Millimetern auch dreilagig verlegt werden. Bislang war zum Beispiel bei Dämmplatten unter Gründungsplatten bei einlagiger Verlegung die Dicke auf 120 Millimeter begrenzt.
    Quelle: http://dabonline.de/2011/11/26/kellerwande-dammem/

    Ist denn dieses JACKODUR Plus 300 Standard mit 0.028 deutlich teurer als die anderen mit 0.38?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen