Ergebnis 1 bis 3 von 3

Welches Risiko- Unterschrift Bauantrag

Diskutiere Welches Risiko- Unterschrift Bauantrag im Forum Baugesuch, Baugenehmigung auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    angeh. Architekt
    Beiträge
    51

    Welches Risiko- Unterschrift Bauantrag

    Hallo,
    ich bin neu hier und bitte nicht "umhauen" wenn die Form etwas fehlt.
    Also meine Frage betrifft einen Dipl.-Ing. der einen Bauantrag für eine kleine Holzhütte im Land Hessen für einen Bekannten(mich) durchführen möchte.
    Der Dipl.Ing. hat keine Berufshaftpflicht und hat die Beschaffung/Erstellung der Pläne zugesagt. Jedoch verweist er auf seine nichtvorhandene Berufshaftpflicht
    und meinte, ich solle schon mal in einem Architekturbüro nachfragen, ob Sie die Durchsicht und Unterzeichnung der Pläne übernehmen.
    Hätte er denn ein so großes Risiko?
    Was ist dann mit einem Vertrag? Der fiele ja nur zwischen dem Büro und mich an? Oder sollte ich auch einem mit dem Bekanten machen. Er macht das für nix.
    Ich weiß, alles ein bisschen offen, aber die Sache hat noch keine Formen angelegt und ist in der Vorplanung. Baubeginn evtl. Ende nächsten Jahres.
    Also hallo und danke schonmal
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Welches Risiko- Unterschrift Bauantrag

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    man kann auch eine objektbezogene einzelversicherung abschliessen. über die beiträge müsst ihr eine vereinbarung treffen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    07.2003
    Beiträge
    5,056
    Nach der Rechtsprechung haftet der Bekannte für etwaige Planungsfehler auch dann, wenn er die Leistungen für " lau " erbringt. Insofern ist verständlich, dass er die Pläne von einem anderen Architektenbüro zur Haftungsübernahme unterzeichnet haben will.

    Mit Bekannten macht man solche dubiösen Geschäfte nicht. Was solls auch: Kleine Holzhütte und dann das Theater.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen