Ergebnis 1 bis 6 von 6

Terrasse Sanieren um Sickerwasser von Kellerwand fernzuhalten

Diskutiere Terrasse Sanieren um Sickerwasser von Kellerwand fernzuhalten im Forum Sanierung konkret auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Gladbeck
    Beruf
    Elektriker
    Beiträge
    1

    Terrasse Sanieren um Sickerwasser von Kellerwand fernzuhalten

    Hallo Zusammen,

    Vor 2 Jahren haben wir einen Altbau gekauft und teilweise saniert. Jetzt ist der Keller dran. Alle Wände bis auf eine scheinen Trocken zu sein. Die Außenwand im Garten an der eine Hochterrasse vor Jahren erstellt wurde scheint feucht zu sein (nicht fühlbar aber der Putz blüht aus). Die Terrasse wurde hochgezogen bis zur Küchentür und mit einer Ytonmauer ringsum versehen. Der Terrassen Aufbau besteht anscheinen aus ca. 80cm Betonfundament. Das Fundament ist innen sehr unregelmäßig und wurde mit Schotter und Edelsplitt aufgefüllt und mit Betonplatten belegt. Beim Aufbau der Terasse wurde auch einfach das Kellerfenster zugeschüttet. Von hinter dem Fenster bilded sich Kondenswasser.Der Splitt war ziemlich gleichmäßig ca 8cm dick. Der Schotter aufgrund des ungleichmäßigen Betons zwischen 2 und 15cm dick.
    Der Keller ist ca 2,05m hoch. Demnach dürften die Kellerwand bis 1,2m im Erdreich stehen und dann 80 cm Beton folgen. Die Kellerwand ist von außen nicht isoliert oder mit Bitumen beschichtet, also nackter Putz.

    Eigentlich wollte ich die Kellerwand ausschachten und isolieren, aber das kann ich nach Entdeckung dieses Aufbaus nun ja vergessen. Was wäre denn noch möglich?
    Ich würde mir vorstellen den Schotter und Splitt zu entfernen, den unregelmäßigen Beton mit neuem Beton auffüllen, begradigen mit Gefälle zum Garten. Die 25qm Betonfläche mit Dachpappe abschweißen (also von Hauswand bis zum ende) und über Löcher in der Terrassenmauer eventuelles Sickerwasser in den Garten abführen. Dann wieder Schotter und Splitt und die Betonplatten drauf. Die Platten würde ich dann noch versiegeln.
    Die Kellerwände würde ich dann von innen noch mit Dichschlämme behandeln und mit Hagalit FF neu verputzen. Das Kellerfenster rausnehmen und zumauern. Sollte das funktionieren?P1040877.JPGP1040878.jpgP1040880.jpg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Terrasse Sanieren um Sickerwasser von Kellerwand fernzuhalten

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    10.2013
    Ort
    Hanover
    Beruf
    Kaufman
    Beiträge
    3
    Die defekte Stellen ausbessern danach die Terrasse neu abdichten und schön beschichten. Die Treppe sollte auch neu saniert werden. So machen wir das mit Steinteppich
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Bleibt trotzdem Murks und hilfr nicht gegen Feuchte aus dem umgebenden Erdreich.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    10.2013
    Ort
    Hanover
    Beruf
    Kaufman
    Beiträge
    3
    Die Terrasse befindet sich 40-50 cm über die Erdebene und wenn man sie abdichtet kommt kein wasser mehr nach unten so wird auch die Kellerwand trocken
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Ach was...?
    Hoffentlich weiß dies das von unten und der Seite kommende Wasser auch!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    in einem Haus
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    5,673
    <ironie>
    Natürlich. Er stellt ja noch ein Schild auf.
    </ironie>

    Es wird etwas helfen (Der Putz fällt nicht alle 2 Jahre runter, sondern nur noch alle 5) trocken wird das aber nicht. Wenn die Terrasse schon "weg" ist, dann sollte die Wand unter der Terrasse komplett abgedichtet werden. Wäre doch ärgerlich, wenn nach 2-3 Jahren die neue Terrasse weg müsste, weil die Wand dran ist.

    Es ist für ein Gebäude als erstes ein Plan aufzustellen, der aussagt, welche Arbeiten in welcher Reihenfolge erfolgen müssen, damit nichts doppelt, umsonst oder unnötig komliziert/teuer ausgeführt werden muss. Wer das unterlässt (gesamtheitlich fürs Gebäude), hat zuviel Geld.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen