Werbepartner

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Verhandlungspreise?

Diskutiere Verhandlungspreise? im Forum Baupreise auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Neuwied
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    4

    Verhandlungspreise?

    Hallo zusammen,

    mir ist aufgefallen, dass viele Bauträger Festpreise haben und hier null Verhandlungsspielraum bleibt.
    Wie ist das generell? Kann man beim Thema Hausbau durch ein gutes Verhandlungsgeschick kein Geld sparen? Eventuell packt ja jemand mal einen Kamin oder einen kostenlosen Carport drauf. Diesen Eindruck hatte ich allerdings jedoch nicht und ich habe schon bereits mit einigen Anbietern gesprochen.

    Vielen Dank
    Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Verhandlungspreise?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Schwarzenbruck / Nürnberg
    Beruf
    Trockenbaumeister
    Beiträge
    7,933
    Was glaubst Du wie hoch die Gewinne der Handwerker sind um so etwas finanzieren zu können?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von ars vivendi
    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Erzgebirge
    Beruf
    Techniker Garten Landschaftsbau, Forstwirt
    Beiträge
    1,521
    Soetwas mußt du fragen bevor dir ein Preis genannt wird, dann plant das der Bauträger gleich mit ein.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    wasweissich
    Gast
    Was glaubst Du wie hoch die Gewinne der Handwerker sind
    manche denken , dass die handelsspannen am bau im bereich der 300-1000% der modebranche oder der 100-200% der lebensmittelverkäufer liegen .
    interessanterweise wird dort nicht verhandelt ....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    MoRüBe
    Gast
    Nee, aber beim Prakticker

    Ergebnis sieht man ja.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von ars vivendi
    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Erzgebirge
    Beruf
    Techniker Garten Landschaftsbau, Forstwirt
    Beiträge
    1,521
    Hätte der Praktiker dauerhaft 20 % gegeben wären zwischen den Rabattaktionen die Kunden wenigstens nicht ausgeblieben
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    MoRüBe
    Gast
    Zitat Zitat von wasweissich Beitrag anzeigen
    ... der modebranche...
    interessanterweise wird dort nicht verhandelt ....
    haste noch nie was von Sommerschlußverkauf gehört
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8

    Registriert seit
    04.2013
    Ort
    Mettmann
    Beruf
    Schlosser und Dipl.-Ing.
    Benutzertitelzusatz
    ... im Leben
    Beiträge
    784
    Ich hatte ganz am Anfang auch die Vorstellung, dass da Verhandlungsspielraum ist - und habe die gleiche Erfahrung wie der TE gemacht.

    Das ist ein bisschen Branchenspezifisch und hat wenig mit der Marge zu tun, nach dem Motto "was man vorher aufschlägt, kann man nachher mit schmerzverzerrtem Gesicht teilweise nachlassen". Abschreckendes Beispiel: Möbelbranche
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #9

    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    Tanztrainerin
    Beiträge
    560
    Besonders schlimm ist es bei Küchenkauf.
    Wir hatten mehrere Anbieter abgeklappert und die zukünftige Küche durchgeplant. Hauptsächlich wegen Fensterpositionierung im Grundriss.
    2 Wochen nach der Planung kam der erste Anruf: wir sollen bis Ende August unterschreiben, dann gibt es 10% Nachlass auf den stolzen Preis von 17.500 EUR. Wir haben bei der Planung sofort mitgeteilt, dass wir gerade beim Grundriss erst sind.
    Wir haben natürlich nicht unterschrieben (den Preis fand ich sowieso extrem hoch für ca. 7 qm).
    Nächster Anruf Mitte Oktober: Neueröffnung irgendwo - es gibt wieder Rabatt. Preis plötzlich 12.500 EUR. Unterschrift aber bis Ende Oktober.
    Wieder nicht unterschrieben.
    Anruf in Dezember: Bis Ende des Jahres unterschreiben - Chefrabatt etc. : die Küche wäre knapp unter 10.000 EUR.

    Ich finde es bemerkenswert, wieviel Gewinn da doch drin ist !!! Man baut ja nur einmal/ 20.000 sind eh eingeplant - es wird schon ausgenutz.

    Viele unterschreiben beim ursprünglichen Angebot und sind glücklich, wenn die Spülmaschine "gratis" gibt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen