Ergebnis 1 bis 2 von 2

Estrichtrocknung

Diskutiere Estrichtrocknung im Forum Heizung 2 auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    68794
    Beruf
    Mechatroniker
    Beiträge
    8

    Estrichtrocknung

    Hallo Zusammen,

    meine Frage ist folgende. Wie kann ich bei meiner Vitodens 200 manuell eine Vorlauftemperatur zur Estrichtrocknung (Fußbodenheizung) einstellen. Der Grund ist folgender. Es gibt zwar vorprogrammierte Estrichprogramme, jedoch passen diese Programme nicht zu den Vorgaben des Estrichherstellers. Ich muss eine Vorlauftemparatur von 55°C halten bis der Estrich trocken ist. Das Programm fährt aber die Temparatur von 55°C nach 5 Tagen automatisch runter. Das reicht leider nicht aus. Ich möchte die Vorlauftemparatur jetzt manuell einstellen. Kann mir da jemand weiterhelfen. MeinHeizungsbauer ist leider im Urlaub und ich möchte das aber jetzt wissen.
    Wens interessiert. Der Estrich heißt Knauf FE50.
    Was mir auch noch aufgefallen ist. Nach den 5 Tagen 55°C Vorlauftemparatur ist die Oberfläche des Estrichs aber irgendwie nicht spürbar wärmer geworden. Ist das normal? Ich hatte eifgentlich damit gerechnet das der Boden überall warm wird. Die Zuleitungen zu den FB-Verteilern sind warm und es findet auch ein dauerhafter Durchfluss in jedem Kreis statt, soviel ist sicher, aber warum wird der Boden nicht warm?

    Danke für eure Hilfe
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Estrichtrocknung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Ich glaube da besteht ein Missverständnis. Im Datenblatt steht "Anschließend Höchsttemperatur (max. 55 °C) einstellen und halten (ohne Nachtabsenkung), bis der Estrich trocken ist."
    Für welche Temperatur wurde Deine FBH dimensioniert?
    Man unterscheidet zwischen Funktionsheizen, da wären die 55°C wichtig, und Belegreifheizen. Zuerst also das Funktionsheizen mit der maximalen Temperatur die die Anlage hergibt, aber max. 55°C. Danach wird mit der maximalen Vorlauftemperatur die im Betrieb auftreten kann geheizt bis die Belegreife erreicht ist.
    Das Estrichprogramm passt also wenn es nach den 5 Tage (Funktionsheizen) die Vorlauftemperatur auf die max. gespeicherte VL Temp. reduziert und dann weiterläuft. Wenn ich mich richtig erinnere, dann läuft das Programm für 30 Tage wenn es vorher nicht abgebrochen wird.

    Oh jeh, schon wieder ein HB der im Urlaub ist....die sind momentan aber auch alle im Urlaub. Ich bin mir aber sicher, dass er bald wieder zurück sein wird.

    aber warum wird der Boden nicht warm?
    Ist die Anlage überhaupt schon hydraulisch abgeglichen? Wie wurde die Oberflächentemperatur gemessen? Wie ist die FBH überhaupt aufgebaut? Wie soll man das aus der Ferne wissen........

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen