Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Nieheim
    Beruf
    Techn. Händler
    Beiträge
    3

    Badezimmerisolierung - wieder mal

    Moin,

    Ich bin der Meier, 38 und habe vor geraumer Vorzeit mal Bau-Ing studiert, aber nicht in allen Vorlesungen so 100%ig aufgepasst - das rächt sich jetzt.
    Ich habe ein 65 Massivhaus gekauft. Das hat ein Badezimmer -), 12m², Duschraum ist abgetrennt mit Luftabsaugung. Wir sind zu 4, die Mädchen haben aber Ihr eigenes Bad. Die Aussenwand ist ein 24er Hohlziegel. Ich möchte die Abhängen um Wasserleitungen usw zu verlegen und würde in dem Zusammenhang auch gern ein wenig isolieren. Ich lese oft dass das nicht geht, aber beim Holzständerhaus ist ja auch beim Bad eine Iso drin.
    Was genau ist also das Problem und falls möglich, wie wird es umschifft?
    Für eine komtetenten Ratschlag wäre ich sehr dankbar!

    LGs
    Meier
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Badezimmerisolierung - wieder mal

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Isoliert werden Stromleitungen
    Abgedichtet wird gegen Wasser/Feuchte
    Gedämmt wird gegen Wärmeverluste.

    Da es wohl nicht um Strom im Duschbereich geht - was ist also gewollt?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Nieheim
    Beruf
    Techn. Händler
    Beiträge
    3
    Ja, irgendwann mussten Sie ja kommen. Es soll gedämmt werden, gegen Wärmeverlust, wie bei der Dämmkanne, wo der Kaffee drin ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Ein idealer Einstieg, um möglichst viele hilfreiche Antorten zu bekommen...
    Leute gibts!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Zitat Zitat von PlasterMeier Beitrag anzeigen
    ... der Dämmkanne....
    Ne - DIE heisst Thermoskanne
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Nieheim
    Beruf
    Techn. Händler
    Beiträge
    3
    OK, also die Frage war nochmal, ich würde gern die Aussenwand meines Badezimmers DÄMMEN, ich verstehe grundsätzlich, das Feuchtigkeit in der Dämmung schimmeln kann. Aberr kann die Dämung nicht zB mit einer Dampfbremse geschützt werden? Dampft es nicht durch die Wand weiter nach draussen? Kann die Dämmung die Feuchtigkeit nicht auch wieder ins Badezimmer abgeben (Die Wand soll/muss nicht gefliesst werden). Wo ist jetzt wirklich der Grosse technische Unterschied zu einem verklinkerten Holzständerbau (also, im Übertragenden Sinn).

    Und mein Nebentopic: Thermos(kanne) ist lt. wiki ein Markenname, also muss Dämmkanne doch stimmen, obgleich sich das komisch anhört...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen