Werbepartner

Ergebnis 1 bis 15 von 15

3-fach Verglasung Dicke

Diskutiere 3-fach Verglasung Dicke im Forum Fenster/Türen auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    12.2011
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Angestellte
    Beiträge
    937

    3-fach Verglasung Dicke

    Hallo,

    ich habe im Fensterangebot stehen:

    Füllung: Ug 0.6 TGI 4/14/4/14/4 33dB
    Sonder-I: VSG 6mm klar Folie 0.38

    Ich verstehe daraus 3-fach Glas mit je 4mm Dicke und Luft/Füllung 14mm. Dazu 6mm Verbundsicherheitsglas, verbunden mit 0.38mm Folie mit einer 4mm-Glasscheibe. Macht als Summe 4 + 14 + 4 + 14 + 4 + 0.38 + 6= 46.38mm

    Nun habe ich mal ein Glas vor dem Einbau genauer angesehen sowie vermessen und habe 4 + 14 + 4 + 14 + 3 + 0.38 + 3 = 44.38mm

    Haben die das falsche Glas verbaut?

    Gwenny
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. 3-fach Verglasung Dicke

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    ??? Ich würde sagen, da wird die eine Scheibe mit 4mm durch die 6mm VSG ersetzt. So kenne ich das zumindest. Ich wüsste jetzt nicht warum die 6mm zusätzlich zu den 4mm verbaut werden sollten. Dann wären es ja 10mm VSG.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    das darfst du als mangel anzeigen.

    warum nur 0,38 mm folie, aber 6 mm glas muss man jetzt nicht nachvollziehen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2011
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Angestellte
    Beiträge
    937
    ...hmmm, zwei Leute zwei Meinungen...

    Zitat Zitat von rolf a i b Beitrag anzeigen
    warum nur 0,38 mm folie, aber 6 mm glas muss man jetzt nicht nachvollziehen.
    Was meinst du?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    besser wäre eine 0,76 mm folie, die bringt mehr. da du 0,38 mm beauftragt hast, wirst du ohne aufpreis die folie nicht verändert bekommen. welchen zweck soll denn die verbundscheibe erfüllen - sicherheit?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Kreis Paderborn
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    791
    Zitat Zitat von rolf a i b Beitrag anzeigen
    das darfst du als mangel anzeigen.

    warum nur 0,38 mm folie, aber 6 mm glas muss man jetzt nicht nachvollziehen.
    Wo ist denn hier der Mangel?
    Sehe das wie R.B.. Es wurde eine Floatglasscheibe (4mm) gegen eine VSG Scheibe ersetzt (6mm). Die VSG Scheibe besteht wohl aus 2 x 3 mm Verglasung mit Folienverbund.
    44 mm Gesamtstärke wäre demnach schon richtig.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    ganz einfach: im angebot ist im glasaufbau 4 mm + 0,38 + 6 mm für eine verbundscheibe definiert. die 10,38 mm verbundscheibe dürfte wohl mehr stabilität und mehr schallschutz bringen als eine 6,38 mm verbundscheibe. die gesamtdicke dürfte nach der ist-aufbaubeschreibung 42,38 mm und nicht 44,38 mm betragen, die nur mit 2 mal 4 mm verbundglas zu erreichen sind. ich würde das als mangel anzeigen. der auftragnehmer kann mit einem prüfzeugnis dier gleichwertigkeit nachweisen. momentan sind erst ein paar millimeter weniger glas im aufbau vorhanden als bestellt wurden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von rolf a i b Beitrag anzeigen
    ganz einfach: im angebot ist im glasaufbau 4 mm + 0,38 + 6 mm für eine verbundscheibe definiert.
    Ist diese Definition so üblich? Ich kenne das so nicht. Im Angebot steht "Sonder-I: VSG 6mm klar Folie 0.38" das bedeutet doch, 6mm VSG mit einer 0,38er Folie. Dort steht nicht, dass sich das VSG erst dadurch ergibt, dass zu der bestehenden 4mm Scheibe noch eine 6mm hinzugefügt wird, sondern dass als Sonderausstattung 6mm VSG zum Einsatz kommt. Ansonsten stünde dort nach meinem Verständnis 10mm VSG.

    Ich sehe auch keinen Anspruch auf eine 0,76er Folie, da es sich nur um einfache Fenster handelt (keine Überkopfverglasung, keine Brüstung o.ä.) und zudem auch eine erhöhte Schalldämmung nicht explizit definiert (vereinbart) wurde, bis auf die Angabe mit den 33dB (das ist mit dem Aufbau jederzeit erreichbar).

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    Kornwestheim
    Beruf
    Bauingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Nachdenken kostet extra.
    Beiträge
    5,636
    Kann sein, dass "ballwurfsicher" vereinbart wurde?
    Das erklärt dann die "einfache" VSG.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    die definition im angebot ist verwirrend, ich sehe das so, dass eine zusätzliche scheibe mit der inneren oder äußeren verklebt wird. den aufbau mit 3 mal 4 mm glas zu beschreiben und eine davon durch 6 mm mit 0,38 mm folie zu ersetzen ist genau so verwirrend. das rätselraten bleibt! anspruch auf 0,76 mm besteht nur gegen mehrkosten, 0,38 mm folie wurde angeboten und beauftragt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Wenn ich an meinem Auto die 18" Felgen als Sonderausstattung wähle, kriege ich dann 35" Felgen? Oder die Standard 17" zusätzlich?

    Was wäre wenn dort stünde "Sonder-I: 6mm", hätte er dann eine 4 Scheiben Verglasung anstatt einer dickeren Innen-/Außenscheibe?

    Üblich ist doch der Standard-Artikeltext, und dann eine nähere Beschreibung als Option. Also Beispielsweise

    - Monitor 17" silber.................. xxx €
    - Sonderausstattung schwarz....yyyy

    Dann bekomme ich ja auch keinen silber-schwarzen Monitor sondern einen schwarzen.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    du wirst dann schon die 18-zoller erhalten.

    vor der auftragserteilung wäre aufklärung angebracht gewesen. dann hätte der bieter das sonder-i definieren müssen und der besteller weiß wo er dran ist. so sind erst einmal 4 + 14 + 4 + 14 + 4 beschrieben und 6 mm + 0,38 mm folie. die frage ist, ist sonder-i im angebot definiert? ich kenne es nicht, erst im vertrag einen standart zu definieren um anschliessend eine abweichung anzubieten.

    da lobe ich mir die klare leistungsbeschreibung:

    pos xxx verglasung 4 + 14 + 4 + 14 + 4 als standart aufbau

    pos yyy zulage zu pos xxx für 1 mal 6 mm glas statt 1 mal 4 mm glas zuzüglich 0,38 mm pvb Folie oder

    pos zzz zulage zu pos xxx für verbundglas innen oder außen durch pvb-folie und 6 mm glas mit glas 4 mm der pos. xxx dauerhaft ........
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Ja, ich bin auch für klare Beschreibungen. Heute wird oft vereinfacht, kopiert, mit Optionen ergänzt, und später weiß niemand mehr für was er überhaupt das viele Geld bezahlt.

    Ein Kunde hat mich mal gefragt, warum auf meinen Rechnungen bei den zusätzlichen Leistungen immer (Prüf)Datum und Uhrzeiten stehen......meine Antwort, "ich musste noch nie mit einem Kunden über den Prüfaufwand und die in Rechnung gestellten Stunden diskutieren".
    Klare Vereinbarungen und beide Seiten wissen wo sie dran sind.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    Kornwestheim
    Beruf
    Bauingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Nachdenken kostet extra.
    Beiträge
    5,636
    nun rolf aib hast nur du den Text so verstanden? Eigentlich ist VSG 6mm mit xy mm Folie eine klare Aussage.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    ich sehe es mal aus sicht des AG, es wurden in summe 46,38 mm im gesamtaufbau angeboten. beschreibe ich das so in einer leistungsbeschreibung, wird das auch so angeboten. auch wenn etwas anderes geplant wurde. VSG mit 6 mm glas plus 0,38 mm folie reicht auch nicht als qualitative beschreibung für VSG, muss richtig heissen 2x3 mm glas plus folie.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen