Werbepartner

Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    moritz
    Gast

    Preislicher Unterschied Ytong 30 und T14 36,5?

    Hallo,

    habe die Wahl mit Poroton und Ytong zu bauen. Nach Rücksprache mit einem Bekannten (Maurer) hat er mir zu Poroton Planziegeln (T14?) geraten.
    Ich hoffe, daß ich damit richtig liege?
    Was macht das preislich für Unterschiede zwischen Ytong 30 und T14 36,5?

    Gruß

    Moritz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Preislicher Unterschied Ytong 30 und T14 36,5?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Pforzheim
    Beruf
    Programmierer
    Beiträge
    295
    Wir haben uns für Ytong entschieden, weil

    a) die Preise unterm Strich nichts ausmachen sollten
    b) Mischmauerwerk mit Kalksandstein möglich ist (Schallschutz)

    Mario
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Moritz
    Gast
    Also nehmen sich die beiden Stoffe preislich nichts. Gilt dies auch für die unterschiedlichen Wandstärken, oder ist der T14 36,5 teurer als Ytong 30?

    Gruß

    moritz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Bauexpertenforum Avatar von Josef
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Freising
    Beruf
    Bauunternehmer
    Benutzertitelzusatz
    Bauunternehmer
    Beiträge
    13,416

    "mmmh"

    Hallo,

    würd mich persönlich auch mal interesieren welcher Stein mehr kostet ?
    .
    als Richtwert ca. 200.-Euro/cbm für den T14 fix und fertig verarbeitet plus Mwst ... "aber" was kostet der Porenbeton für den cbm ??? ... oder was kostet der cbm Porenbeton nur Material ??? ... des könnt ich eigentlich bei meinen Baustoffhändler selbst erfragen aber vielleicht weiß es ja jemand ?
    .
    MfG
    .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    NRW
    Beruf
    öbuv Sachverständiger
    Benutzertitelzusatz
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Beiträge
    10,386
    als Richtwert ca. 200.-Euro/cbm für den T14 fix und fertig verarbeitet plus Mwst
    Josef, mit sollchen Aussagen sollten man Grenzüberschreitend vorsichtig sein. Davon abgesehen das ich von sollchen Preisen Träume. Dafür muss ich 17,5er KS Wände mauert.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6
    Avatar von JDB
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Weserbergland
    Beruf
    Tragwerksplaner
    Beiträge
    4,924
    Aus welchem Grund willste denn den Ytong nur mit 30cm mauern?

    Du willst doch wohl nicht den Dämmwert gleichsetzen und alle konstruktiven Folgen (Deckeneinbindung/Ringbalken mit unschönen Konsequenzen bei d=30cm) außer Acht lassen?

    Dann vergleiche lieber beide Wände mit gleichen konstruktiven Voraussetzungen, also beide 36.5cm und behalte den leichten U-Wert-Vorteil eines PPW2 im Hinterkopf...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #7
    Moritz
    Gast
    es handelt sich um ein schlüsselfertiges massivhaus und da sollte mit 30-er Ytong gebaut werden, oder gegen einen geringen Aufpreis auch stärker. Mein Bekannter meinte halt nur ich solle 36,5-er Poroton nehmen. Aus diesem Grund ergab sich die Frage, ob (trotz unterschiedlicher Stärke) die Preise der beiden Produkte annähernd gleich sind.

    Gruß

    Moritz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen