Werbepartner

Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1

    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    MA
    Beruf
    Buero
    Beiträge
    922

    Preis fürs Pflastern

    Hallo die Pflasterarbeiten stehen an. Ich tue mich sehr schwer zu bewerten was ein fairer Preis ist.
    Bei den ganz billigen wird bestimmt geschludert. Was muss gemacht werden ? 24meter Rasenkantsteine , 50 cm Erdaushub einfacher Boden Abtransport , unterbau und Pflastern.
    Steine werden gestellt. Fläche ca . 80qm.

    Sind 60 Euro angemessen ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Preis fürs Pflastern

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    als pauschaler gesamtpreis brutto?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Recklinghausen
    Beruf
    lehrerin
    Beiträge
    206
    bei uns hieß es immer.
    pi mal daumen kostet 1qm 100€ + 19% (enthalten ein betonstein im wert von ca. 10€).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    wasweissich
    Gast
    Steine werden gestellt.
    wir sparen , koste es , was es wolle..........



    ist es so angeboten ? kanten setzen dann ausschachen , dann unterbau ?

    der kantenstein in den 60€ enthalten ? beton wird auch gestellt ??
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    MA
    Beruf
    Buero
    Beiträge
    922
    Wir sparen nicht sondern haben unsere wunschsteine gefunden im Baustoffhandel . Die wollen wir halt. Kantsteine setzen gehen extra. Ausheben, wegbringen, unterbau Pflastern und verfügen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von ars vivendi
    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Erzgebirge
    Beruf
    Techniker Garten Landschaftsbau, Forstwirt
    Beiträge
    1,521
    Es kommt ja auch auf die Art des Pflasters an. 10x20 Rechteck ist schneller verlegt als zb eine Pflasterart welche aus 5 oder mehr verschiedene Steinsorten besteht und als Muster verlegt, oder Naturstein usw usw usw. Und ich hoffe doch auch daß erst gebaggert wird und dann die Kantsteine gesetzt werden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    03.2013
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beruf
    Konstrukteur
    Beiträge
    199
    Wir haben uns just ein Angebot fürs Pflastern eingeholt.
    Fläche ca. 55 qm, Betonpflaster 21x14x5,5 cm (dän. Herregaardsten), RC ist schon ausgebracht, Randsteine auch gesetzt. Pflaster soll in 10 cm Magerbeton gesetzt werden.
    Kosten ohne Steine und Aco-Rinne (aber incl. Planum herstellen, evtl. Überschussboden abfahren, Höhe Revisionsschacht angleichen, Aco-Rinne setzen und an Versickerung anschließen und Beton): 2.500 Euro. Also rund 50 Euro/m² - Dazu kommen noch die Steine (9-12 Euro/m², je nachdem, ob ich die im Angebot erwische).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8
    wasweissich
    Gast
    tja , bei dir ist alles anders , aber vielleicht hilft der preis ja einem ...

    wie kann man einen m² preis ausrechnen und versuchen zu vergleichen , wenn alle möglichen nebenarbeiten in nicht definiertem umfang eingerechnet werden ..........
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #9
    Avatar von alex2008
    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Südschwarzwald
    Beruf
    Maschinist
    Benutzertitelzusatz
    Baggerfahren ist mein Hobby
    Beiträge
    3,251
    und zum wiederholten Male:

    solche Kleingefressbaustellen lassen sich über EPs nur sehr schlecht vergleichen.

    Und ob 60€/m2 ein Kampfpreis oder eher ein satter Preis sind lässt sich ohne nähere Kenntniss der Baustelle nicht sagen.

    Die Kalkulation für so ne Baustelle wird wohl meist mit ner sehr einfachen Rechnung erledigt

    Lohnaufwand + Maschinenkosten + Materialkosten
    darauf dann Zuschläge für Gewinn und Wagnis sowie Gemeinkosten
    dann mal die Mehrwertsteuer dazu und das Ergebnis angeguckt und dann den Netto noch etwas angepasst dass ein "hübsches" Ergebnis rauskommt
    das kann man dann auch noch in etwa auf einzelne Posten verteilen und so richtig ordentlich kalkulierte EPs suggerieren.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen