Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Bad Kreuznach
    Beruf
    Dipl.-Wirtschaftsinformatiker
    Beiträge
    16

    Toleranzen Holzstufen blockverleimt

    Hallo!

    Wir haben eine freitragende Holztreppe in Eiche ohne Wange. Die einzelnen Stufen sind blockverleimt. Jetzt ist es so, dass man beim drüberstreichen mit der Hand an einigen Stufen/Stellen die Blockverleimung spürt, sprich es ist nicht sauber abgeschliffen oder hat sich verzogen. Die Treppe ist bereits 1,5 Jahre eingebaut, Gewährleistung haben wir 2 Jahre. Der Treppenbauer sagt das liegt alles im Toleranzbereich, eine genau Norm oä. konnte er mir aber nicht nennen.

    Nun meine Frage: Wie hoch darf die Toleranz der einzelnen Teilstücke bei Block- / Stabverleimung sein? Welche DIN / Norm gilt da?

    Vielen Dank im Voraus!
    spooky
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Toleranzen Holzstufen blockverleimt

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Gast23627
    Gast
    Ich würde das Thema mal so beschreiben:

    Eine Treppenstufe ist ein Gegenstand, der vom Benutzer mit Füßen getreten wird.
    Wenn diese Stufe Dickentoleranzen zeigt, die den Lackfilm nicht schädigen und die mit bloßem Auge aus nutzungstypischem Betrachtungswinkel, also im Stehen, kaum wahrgenommen werden können sondern nur fühlbar sind, können daher kein Mangel sein.

    Zudem richtet sich Holz nicht nach "DIN Normen" sondern nach den Umgebungsbedingungen (Raumtemeraturen und/oder Luftfeuchte) die hier möglicherweise eine Rolle spielen können.

    Zu der Toleranzfrage. s.o.

    Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen