Ergebnis 1 bis 7 von 7

Einheimischenmodell und Wertsteigerung des Grundstücks

Diskutiere Einheimischenmodell und Wertsteigerung des Grundstücks im Forum Baugesuch, Baugenehmigung auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    Mühldorf
    Beruf
    Maschinenbau-Ingenieur
    Beiträge
    4

    Frage Einheimischenmodell und Wertsteigerung des Grundstücks

    Hallo zusammen,

    in dem Dorf in welchem wir bauen möchten gilt das Einheimischenmodell, d. h. die neu erschlossenen Grundstücke dürfen nur innerhalb der Dorfgemeinschaft verkauft werden.
    Laut Auskunft der Gemeinde, dürfen diese Grundstücke/Gebäude nicht weitervermietet oder an Auswertige verkauft werden. Die Gemeinde hat ein Vorkaufsrecht zu den Konditionen, zu welchen das Grundstück aktuell vergeben wird.

    Meine Frage: Mal angenommen, das Grundstück wird in den nächsten Jahren mehr wert, was voraussichtlich eintreten wird. Muss ich dann wirklich auf den Mehrwert verzichten und das Grundstück zu den heutigen Konditionen abgeben, falls ich es einmal verkaufen möchte? Ich meine, die Gemeinde besitzt dadurch ja ebenfalls Grund, welcher mehr Wert ist als aktuell...

    Ich freue mich über viele Antworten

    Gruß Christian
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Einheimischenmodell und Wertsteigerung des Grundstücks

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    06.2012
    Ort
    Karlsruhe
    Beruf
    Ing.
    Beiträge
    145
    Genau das ist doch die Auskunft der Gemeinde. Und die Gemeinde besitzt dann nicht Grund der mehr Wert ist, weil sie ihn ja vorher zu besseren Konditionen vergeben hat und auf Verkaufserlös verzichtet hat.

    Informier dich vorher genau über das Modell, ich glaube da gelten auch Einkommensgrenzen, die du als Ing. sehr leicht überschreitest. Außerdem wirst du auch nicht unbedingt die "Sahnestücke" bekommen.

    Die regulären Preise waren dort zumindest vor 2 Jahren noch akzeptabel, ich weiß nicht wie das heute aussieht. Soll es in den Norden oder in den Süden gehen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Sarstedt
    Beruf
    Fachinformatiker
    Beiträge
    2,847
    Ist nicht ungewöhnlich. In Vertrag steht z.B. oft dass man ein Grundstück innerhalb von 2 Jahren bebaut werden muss, sonst muss man das Grundstück wieder zurück geben und die Notar und Grunderwebsteuer verfallen. Man darf auch nicht an jeden weiter verkaufen usw.

    Auch wenn du z.B. ein Grundstück jetzt kaufst und dann nach 2 jahren an einen anderen wieder verkaufst und dabei sagen wir 5% Gewinn gemacht hast, dann gehört das zu Spekulation und du musst Steuern bezahlen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    Mühldorf
    Beruf
    Maschinenbau-Ingenieur
    Beiträge
    4
    Zitat Zitat von wairwolf Beitrag anzeigen
    Genau das ist doch die Auskunft der Gemeinde. Und die Gemeinde besitzt dann nicht Grund der mehr Wert ist, weil sie ihn ja vorher zu besseren Konditionen vergeben hat und auf Verkaufserlös verzichtet hat.
    Meinst Du, der Grund wird an die Käufer also quasi unter Wert verkauft?

    Also es ist so. In diesem Ort ist meine Freundin aufgewachsen, deshalb gilt hier für uns bzw. sie das Einheimischenmodell. Ausgesucht haben wir uns bereits ein Grundstück und reservieren lassen. Die "Sahnestücke" sind natürlich am südlichen Ende der neuen Siedlung zu finden. Diese waren für uns deshalb nicht mehr abzustauben, weil wir uns dafür zu spät beworben haben.
    Es ist eine Ringstraße und wir haben glücklicherweise noch ein großes Grundstück (ca. 980 m²) im Mittelteil bekommen. An sich habe ich nichts gegen ein Einheimischenmodell, da weiß man wenigstens wer der Nachbar ist. :-)

    Meine Frage war eigentlich das einzige was mich bisher etwas irritiert hat. Auch eine Einkommensgrenze gibt es anscheinend nicht, zumindest war bisher nie die Rede davon.
    Der Quadratmeterpreis beträgt vollerschlossen max. 110 Euro. Teurer wird's nicht, eher noch etwas günstiger laut Gemeinde.
    Bauzwang besteht innerhalb von 5 Jahren. Die Siedlung wurde angelegt, um auch der Jungen Generation die Möglichkeit zu bieten, dort ansässig zu bleiben. Dies wird dankend angenommen.
    Ist glaub ich ein großer Vorteil, wenn die ganze Straße im ungefähr selben Alter ist (derzeit 25-30 Jahre). Kinder wachsen gemeinsam auf, machen 20 Jahre lang Krach und dann haben wir "Alten" wieder unsere Ruhe ;-)

    Gruß Christian
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    06.2012
    Ort
    Karlsruhe
    Beruf
    Ing.
    Beiträge
    145
    Zitat Zitat von Speedy198 Beitrag anzeigen
    Meinst Du, der Grund wird an die Käufer also quasi unter Wert verkauft?
    Schau doch mal wie teuer die normalen Grundstücke sind. Zufälligerweise kenne ich den Ort , die regulären Grundstücke gehen weg wie die warmen Semmeln, was in der aktuellen Situation ja verständlich ist. Die Stadt könnte die Grundstücke auch deutlich teurer verkaufen.

    980qm? Bist du dir sicher, dass das so groß ist? In der Oderstr.?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    Mühldorf
    Beruf
    Maschinenbau-Ingenieur
    Beiträge
    4
    Hallo Wairwolf,

    das Grundstück liegt nicht in Mühldorf. Wie kommst du darauf? Und wieso Oderstraße?

    Dass 110 Euro/m² für Mühldorf ein Schnäppchen wären, ist mir klar, aber das Dörfchen ist ca. 8 km von Mühldorf entfernt.

    Gruß Christian
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #7

    Registriert seit
    06.2012
    Ort
    Karlsruhe
    Beruf
    Ing.
    Beiträge
    145
    Aso, dachte wegen deiner Ortsangabe an Mühldorf.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen