Werbepartner

Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. #1

    Registriert seit
    12.2011
    Ort
    Enzkreis
    Beruf
    Hausfrau
    Beiträge
    18

    Entwässerungsarbeiten / Abrechnung Rohrleitungen

    Hallo Forum,
    ich hätte eine Frage zur Abrechnung von Rohrleitungen (Grundleitungen aus PVC-Rohr d=100mm)

    Wir haben für unser EFH (11m x 10m) die Rechnung von unserem Bauunternehmer über die Baunebenleistungen erhalten.
    Wir haben mit GÜ gebaut und die Baunebenleistungen direkt beim Bauunternehmen beauftragt.
    Es geht um die Lieferung und das verlegen von Grundleitungen für das Abwasser und das Regenwasser ab Hauskante zum Kontrollschacht.

    Auf der Rechnung stand folgendes:
    "150m Liefern und verlegen von Grundleitungen aus PVC-Rohr d=100mm/ Einzelpreis 19,11 € / Gesamtpreis 2.866,50 €
    Hinweis zur Abrechung der Rohrleitungen: Bogen = 1,00m, Abzweig = 1,50m, Reduzuierung = 1,25m"


    Wir haben ca. 40m Regenwasserleitungen und 40m Abwasserleitungen. Zusammen ca. 80m aussen am Haus.
    Unser Bauunternehmer meinte die berechneten restlichen 70m Rohr sind die Abzweigungen und Bögen. Wenn er einen Bogen z.B. um den Erker oder die Hauswand gemacht hat,
    dann besteht ein Bogen z.B. aus mehren Bögen mit 15 Grad. D.h. fü eine Richtungsänderung 4 Bögen x 15 Grad = 4m Rohr und somit ca. 80,- € netto.

    Ist diese Berechnung korrekt?

    Danke für eure Hilfe
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Entwässerungsarbeiten / Abrechnung Rohrleitungen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von alex2008
    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Südschwarzwald
    Beruf
    Maschinist
    Benutzertitelzusatz
    Baggerfahren ist mein Hobby
    Beiträge
    3,251
    und was stand im Angebot?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Bauexpertenforum Avatar von Yilmaz
    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Delbrück/Westfalen
    Beruf
    Maurer & Betonbaumeister
    Benutzertitelzusatz
    Maurer-und Betonbauermeister
    Beiträge
    5,453
    Er kann laufende m berechnen und Zulage für Bögen und abzweige verlangen. Wie alex geschrieben hat was ist Angeboten?
    Mfg.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2011
    Ort
    Enzkreis
    Beruf
    Hausfrau
    Beiträge
    18
    Im Angebot und in der Auftragsbestätigung stand wie in der Rechnung dieselben Werte:
    "150m Liefern und verlegen von Grundleitungen aus PVC-Rohr d=100mm/ Einzelpreis 19,11 € / Gesamtpreis 2.866,50 €
    Hinweis zur Abrechung der Rohrleitungen: Bogen = 1,00m, Abzweig = 1,50m, Reduzuierung = 1,25m"

    Ein Aufmass gibt es nicht, bzw. haben wir keins bekommen. Bauunternehmer sagt, er habe das auf Basis des Werkplans des GÜ kalkuliert und er habe eher zu wenig abgerechnet.

    Was mich interessiert, ist ob die Bögen so normalerweise abgerechnet werden?

    Danke und Gruss
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    ManfredH
    Gast
    Zitat Zitat von Alessa Beitrag anzeigen
    Was mich interessiert, ist ob die Bögen so normalerweise abgerechnet werden?
    Ich kenne es nur so, dass die Formstücke beim Aufmass übermessen werden (also die gesamte Leitungslänge einschl. der Formstücke gerechnet wird), und zusätzlich der Mehrpreis für die Formstücke als sog. Zulage vergütet wird, die dann stückweise und getrennt nach der Art der Formstücke abgerechnet wird.

    Eine Umrechnung des Formstücke-Mehrpreises in Leitungslänge ist mir bisher noch nicht begegnet.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Aber das als Umrechnungsmodus anzugeben sehe ich als gar keine schlechte Idee an...

    Nur das Nachmessen ist schwieriger...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Bollberg
    Beruf
    Bautechniker
    Beiträge
    471
    Zitat Zitat von ManfredH Beitrag anzeigen
    Ich kenne es nur so, dass die Formstücke beim Aufmass übermessen werden (also die gesamte Leitungslänge einschl. der Formstücke gerechnet wird), und zusätzlich der Mehrpreis für die Formstücke als sog. Zulage vergütet wird, die dann stückweise und getrennt nach der Art der Formstücke abgerechnet wird.

    Eine Umrechnung des Formstücke-Mehrpreises in Leitungslänge ist mir bisher noch nicht begegnet.
    Genau so wird es in 99% aller Fälle angeboten und abgerechnet.
    Aufmaß der kompletten Rohrleitung in Meter mit Übermessung der Formstücke; Zulage für die jeweiligen Formstücke (Bogen, Abzweig, Reduzierung....) in Stück
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2011
    Ort
    Enzkreis
    Beruf
    Hausfrau
    Beiträge
    18
    Ist es dann korrekt, dass wir für die Bögen 70m x 19,11 € = 1337,- € netto bezahlen müssen?

    Ist ein Bogen nicht ein Bogen, unabhängig wieviele Formstücke ich für einen Bogen benötige.
    Das würde doch bedeuten, dass ein Bauunternehmer absichtlich nur Formstücke mit 15 Grad verwendet um einen Bogen herzustellen und jedes einzelne Formstück dann mit 1m Rohr berechnet.

    Ich bin nicht vom Fach, aber das verstehe ich nicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Bauexpertenforum Avatar von Yilmaz
    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Delbrück/Westfalen
    Beruf
    Maurer & Betonbaumeister
    Benutzertitelzusatz
    Maurer-und Betonbauermeister
    Beiträge
    5,453
    @Alessa,
    ist zwar eine komische Rechnung aber der Gesamtpreis ist in Ordnung.
    Er hätte auch 80m x 35 Euro rechnen können.
    Mfg.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Bollberg
    Beruf
    Bautechniker
    Beiträge
    471
    Genau, komische Rechnung!
    Ich hätte das Angebot von ihm so nicht unterschrieben!

    Aber er hat sich an sein Angebot gehalten und entsprechend abgerechnet - somit alles richtig gemacht....

    Man könnte höchstens über die Verhältnismäßigkeit streiten. Eine Richtungsänderung mit 90° wird in der Regel mit 2 x 45 °-Bögen realisiert und nicht mit 6 x 15°!!!
    Wenn ihr Fotos gemacht habt und sich solche Sachverhalte darstellen, würde ich noch mal aktiv werden!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    08.2005
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    3,848
    Sollte hier denn überhaupt ein Fehler vorliegen, so hat der im Zuge der Prüfung des Angebotes stattgefunden.

    Unternehmer hat einen Abrechnungsmodus vorgeschlagen, dieser wurde bestätigt und er hat sich dran gehalten.

    Abrechnung nach Plan wäre auch der Standardabrechnungsmodus nach VOB, Aufmaß brauchts eigentlich nur bei Abweichungen vom Plan

    Zwischen Aufmaß bzw. Plan und Rechnung müsste es zur Herstellung der Prüfbarkeit der Rechnung aber noch ein Dokument mit der Zusammenstellung der Mengen geben. Da müsste dann unter Bezug auf den Plan erkennbar sein, an welcher Stelle wieviele Bögen/Abzweige angefallen sind.

    Jetzt solltest du noch in deinem Ausführungsplan nachschauen, ob da Angaben zur Ausführung der Bögen gemacht sind.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #12

    Registriert seit
    03.2013
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beruf
    Konstrukteur
    Beiträge
    199
    Ich finde die Preise nicht überzogen. Bei uns kostete der lfdm Regenwasserrohr liefern + verlegen tutto completto 40 € inkl. MwSt - ohne Unterscheidung Geradrohr oder Formstück.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen