Werbepartner

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 18
  1. #1

    Registriert seit
    09.2012
    Ort
    Ebersbach / Fils
    Beruf
    Elektroniker
    Beiträge
    137

    Terrassenanschluss an Haus

    Hallo Zusammen,

    ich habe eine Frage wie ich am Besten den Terrassenanschluss an meinem Haus realisieren soll nachdem ich mir eine eben solche habe aus Beton gießen lassen. Folgendes:
    Terrasse wurde gegossen und wir wollen die nächstes Jahr schleifen und den Rohbeton in seiner Optik so als Terrassenbelag belassen. Nun ist zwischen der Terrasse und dem Haus ein Spalt und ich weiß nicht recht wie ich diesen schließen soll. Ich dachte schon an ein Alublech dass dann auch den Anschluss an die Unterkante der Schiebetür übernimmt??? Hat hier jemand eine Idee? S. Bild: Name:  Foto 11.jpg
Hits: 3563
Größe:  134.8 KB

    Grüße Sindbad
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Terrassenanschluss an Haus

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    Wallmerod/Westerwald
    Beruf
    Straßenbauermeister
    Beiträge
    6
    Die Lösung mit dem Alublech, bzw mit einem Edelstahlblech ist hier wohl die geschickteste. Evebtuell von einem Dachdecker/Spengler anfertigen und anbringen lassen, weil es ja auch zum Haus hin dicht angeschlossen werden sollte Damit hier keine Feuchtigkeit hinter dem Blech eindrigen kann.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    ist unfug, wenn keine entwässerungsrinne vor dem element ist. mit dem blech allein wird es nicht dicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2012
    Ort
    Ebersbach / Fils
    Beruf
    Elektroniker
    Beiträge
    137
    Mist so was hatte ich mir gedacht. Zum Fenster / Schiebetüre hin wurde bereits mit Flüssigkunststoff abgedichtet. Reicht das dann nicht aus? Eine Entwässerungsrinne wird wohl keinen Platz mehr haben. Kann man denn per Blech nicht ein Gefälle vom Fenster weg einbauen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    MA
    Beruf
    Buero
    Beiträge
    922
    Warum soll da keine Rinne passen ?
    Wir haben die gleiche Situation aber bei uns regnet es da nicht hin wegen Dachüberstand.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    beton ausschneiden und rinne einsetzen. die entwässerung der rinne muss dann nur noch gelöst werden!

    mit flüssigkunststoff abgedichtet - wo kommt die dämmung hin?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    MA
    Beruf
    Buero
    Beiträge
    922
    die abdichtung muss doch schon hinter der dämmung siehe bild sein oder ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2012
    Ort
    Ebersbach / Fils
    Beruf
    Elektroniker
    Beiträge
    137
    hmmm gute Frage muss ich mal den Bauunternehmer oder Fensterbauer befrage. Entweder ist da gar keine Dämmung drin, oder die ist unter der Kunststoffabdichtung?? Wäre das ein Problem?? Ist das falsch?

    Grüße

    Sindbad68
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    MA
    Beruf
    Buero
    Beiträge
    922
    das gelbe ist doch auf dem bild die dämmung unter dem fenster die die terasse thermisch trennt. dahinter solllte schon abgedichtet sein.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    das ist die abdichtung!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    MA
    Beruf
    Buero
    Beiträge
    922
    Wie heißt das gelbe Zeug ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    Zitat Zitat von sindbad68 Beitrag anzeigen
    Kunststoffabdichtung??
    so heisst das gelbe zeug!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    MA
    Beruf
    Buero
    Beiträge
    922
    ok bei uns wurde das mit einer schwarzen bitumenmasse abgedichtet und dann die terasse thermisch getrennt also dämmung davor.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2012
    Ort
    Ebersbach / Fils
    Beruf
    Elektroniker
    Beiträge
    137
    Hallo Zusammen, also ich habe nun meine Handwerker befragt: Die Dämmung liegt definitiv unter der Kunststoffadichtung. Ist das jetzt ein Problem?? Da hätte ich jetzt a biserl Angst dass ich hier ein Problem habe und ich den Bereich nun irgendwie verschließe.

    Viele Grüße

    Sindbad
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    da stellen sich einem die nackenhaare auf, bei so einer vorgehensweise. solch ein detail gehört sauber durchgeplant. das ganze ist eher ein zufallsprodukt und kein geordneter aufbau.

    einen vorschlag als notlösung: mach eine blockstufe vor deine terrasse, die auf der betonplatte aufliegt und bis zum türelement auskragt. da musst du dann noch eine flache rinne integrieren, die du nach unten entwässerst mit 1 oder 2 kernbohrungen in deiner betonplatte. das anfallende wasser versickert dann nur!!! oder du reisst die platte noch einmal auf und baust eine entwässungsleitung ein.

    bis jetzt ist es murks - obermurks!

    daher ist ist das beste, die platte wieder abzureissen und mit einer vernünftigen planung alles richtig wieder aufzubauen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen