Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 20

Wellplattendach nicht regensicher

Diskutiere Wellplattendach nicht regensicher im Forum Baumurks in Wort und Bild auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Völklingen
    Beruf
    Dachdeckermeister, öbuv SV HWK Saarland
    Beiträge
    426

    Böse Wellplattendach nicht regensicher

    Man soll es nicht glauben, wie gemurkst werden kann, Dachneigung was ist das ?

    SDC13509.jpgSDC13511.jpgSDC13514.jpgSDC13515.jpgSDC13519.jpgSDC13524.jpg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Wellplattendach nicht regensicher

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2005
    Beruf
    Dipl.Ing.
    Beiträge
    11,181
    Hmmm...sieht nach einer Sanierung aus. Da wurde wohl einfach die bereits existierende, alte Eindeckung gegen eine Neue getauscht (siehe 1. Bild, ganz links).

    Was war geplant/ bestellt?

    Austausch von alten Bauteil gegen neues Bauteil oder eine komplette Umplanung/ Umgestaltung????
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Ach, da ein bisschen Silikon, dort ein bisschen Silikon.....das wird schon wieder.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von saarplaner
    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    Saarland
    Beruf
    Dipl. Ing.
    Benutzertitelzusatz
    Ich distanziere mich von der eingeblend. Werbung!
    Beiträge
    1,821
    @Klaus:

    Grins, dass du dich als Saarländer noch über solche Sachen ereiferst...
    Das ist doch der ganz normale Wahnsinn bei uns in der Region.

    Es mußte doch billig (nicht günstig) sein!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    endlich mal die korrekte abbildung einer dachterrasse.

    .... hauptsache, die kinder können ordentlich an der brüstungsverbretterung klettern und papa hat einen platz fürs feierabendbier.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von saarplaner
    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    Saarland
    Beruf
    Dipl. Ing.
    Benutzertitelzusatz
    Ich distanziere mich von der eingeblend. Werbung!
    Beiträge
    1,821
    @Norbert:

    Das ist leider oft gebaute Realität in unseren Breiten...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    08.2005
    Beruf
    Dipl.Ing.
    Beiträge
    11,181
    Naja, Norbert, die Fallhöhe ist ja auch nicht so hoch. Insofern ist das Überklettern evtl. nicht das ganz große Problem.

    Ist die Terrasse denn neu oder war die schon????
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    @ Thomas - die fallhöhe reicht, um die wellplatten so zu beschädigen, dass das sturzopfer weitere verletzungen davon tragen kann.

    @ saarplaner - diese bauweise ist republikweit realität. ein nicht unerheblicher teil wurde auch dem amt nicht vorgelegt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    08.2005
    Beruf
    Dipl.Ing.
    Beiträge
    11,181
    Grundsätzlich ist dies dann eben eine Wahrung der Aufsichtspflicht. Du kannst (darst!) ja in einem Privathaus auch Treppen ohne jedwedes Geländer realisieren. Verkehrssicher ist das natürlich nicht. Es ist aber eben ein Privathaus. Passiert was, wird es die Versicherung evtl. auch als Privatangelegenheit ansehen....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Völklingen
    Beruf
    Dachdeckermeister, öbuv SV HWK Saarland
    Beiträge
    426
    Zitat Zitat von Thomas B Beitrag anzeigen
    Hmmm...sieht nach einer Sanierung aus. Da wurde wohl einfach die bereits existierende, alte Eindeckung gegen eine Neue getauscht (siehe 1. Bild, ganz links).

    Was war geplant/ bestellt?

    Austausch von alten Bauteil gegen neues Bauteil oder eine komplette Umplanung/ Umgestaltung????
    Ja stimmt, waren früher schon Asbestzementwellplatten drauf...der Dachdecker hat einfach auf die vorhandene Konstruktion neue Platten verlegt, weil die alte Eindeckung undicht geworden ist.....Angeblich hat er den Bauherrn auf die zu geringe Dachneigung aufmerksam gemacht....aber nicht schriftlich....und das wars dann...na die Einbindung der Holzstützen sprechen ja ihre eigene Sprache...gute Freunde früher...jetzt sind sie vor Gericht...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Beiträge
    5,300
    Zitat Zitat von Thomas B Beitrag anzeigen
    Grundsätzlich ist dies dann eben eine Wahrung der Aufsichtspflicht. Du kannst (darst!) ja in einem Privathaus auch Treppen ohne jedwedes Geländer realisieren. Verkehrssicher ist das natürlich nicht. Es ist aber eben ein Privathaus. Passiert was, wird es die Versicherung evtl. auch als Privatangelegenheit ansehen...
    Im Bayern auch? Meiner Recherche nach nur in NRW, weil dort die DIN 18065 nicht eingeführt ist!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Völklingen
    Beruf
    Dachdeckermeister, öbuv SV HWK Saarland
    Beiträge
    426
    Zitat Zitat von saarplaner Beitrag anzeigen
    @Klaus:

    Grins, dass du dich als Saarländer noch über solche Sachen ereiferst...
    Das ist doch der ganz normale Wahnsinn bei uns in der Region.

    Es mußte doch billig (nicht günstig) sein!
    Nöö mein Lieber, das ist nicht nur bei uns so......das kannst du bundesweit beobachten.....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    So eine Verbretterung ist aber zulässig, wenn man oben ein Tresenbrett drauf macht... Schwupp hat man die längste Theke des Ortes...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    04.2011
    Ort
    Sachsen
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    984
    Zitat Zitat von H.PF Beitrag anzeigen
    So eine Verbretterung ist aber zulässig, wenn man oben ein Tresenbrett drauf macht... Schwupp hat man die längste Theke des Ortes...
    ... und von Vorfrühling bis Spätherbst Balkonkästen mit Agaven obendrauf undweg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    H. PF - jetzt musst du aber auch mitteilen ob das brett nach außen oder nach innen überstehen darf/muss. nach außen für die getränke oder nach innen für die kinder?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen