Werbepartner

Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1

    Registriert seit
    03.2013
    Ort
    Nicht weit weg
    Beruf
    Personalreferentin
    Beiträge
    159

    Kernbohrung mit Brunnenschaum abdichten

    Hab mal wieder eine Frage: ist es gängig, eine Kernbohrung durch die Bodenplatte (in meinem Fall vom HWR nach draußen) mit Brunnenschaum abzudichten? Ist damit gewährleistet, dass dort langfristig (über Jahrzehnte) keine Feuchtigkeit eindringen kann?

    Habe schon mit unserem Bausachverständigen telefoniert. Er kannte zwar Brunnenschaum nicht, aber er meinte, wenn das Abschweißen der Bodenplatte an der Stelle wiederholt wird, wäre das in Ordnung. (Also innen um die beiden Rohre herum)

    Irgendwie hab ich bei so einer Abdichtung aber ein schlechtes Gefühl. Kann jemand was dazu sagen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Kernbohrung mit Brunnenschaum abdichten

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    brunnenschaum ist kein abdichtungssystem sondern ein füllstoff für hohlräume.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2013
    Ort
    Nicht weit weg
    Beruf
    Personalreferentin
    Beiträge
    159
    Zitat Zitat von rolf a i b Beitrag anzeigen
    brunnenschaum ist kein abdichtungssystem sondern ein füllstoff für hohlräume.
    Okay. Heißt das dann, dass es genügend abgedichtet ist, wenn der Dachdecker nachträglich das Rohr im HWR mit Folie verklebt?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Das muß Dein Planer beurteilen, wir kennen ja weder den Lastfall noch jene Bodenplatte.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2013
    Ort
    Nicht weit weg
    Beruf
    Personalreferentin
    Beiträge
    159
    Unser Architekt hat sich noch nicht geäußert. Aber der Heizungsbauer hat sich vorher auch nicht informiert, sondern er macht das wohl "immer so".
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    04.2012
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Physikerin
    Beiträge
    1,167
    Zitat Zitat von Lucy79 Beitrag anzeigen
    Aber der Heizungsbauer hat sich vorher auch nicht informiert, sondern er macht das wohl "immer so".
    Genau, denn das ist schön billig und so lange die Gewährleistung besteht, hält das schon dicht. Kaum ist die Frist um, geht der Ärger los...
    Der übliche Pfusch halt!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2013
    Ort
    Nicht weit weg
    Beruf
    Personalreferentin
    Beiträge
    159
    Zitat Zitat von Corinna72 Beitrag anzeigen
    Genau, denn das ist schön billig und so lange die Gewährleistung besteht, hält das schon dicht. Kaum ist die Frist um, geht der Ärger los...
    Der übliche Pfusch halt!
    Genau das befürchte ich

    Wie sieht denn eine "vernünftige" Abdichtung aus? Gibt es überhaupt Alternativen dazu?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    04.2011
    Ort
    Ba.-Wü.
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    461
    Laut div. Produktbeschreibungen ist Brunnenschaum durchaus zum Abdichten geeignet.

    Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    Baufuchs
    Gast
    Dann zeig mal eine Produktbeschreibung, in der dieser Anwendungsfall (Rohrdurchführung durch Beton) gelistet ist.

    Wenn dann noch (vermute ich jetzt mal, weil Heizungsbauer beteiligt ist) PE Rohre des Erdkollektors durchgeführt werden, ist Brunnenschaum auch deshalb völlig ungeeignet, weil der auf PE nicht haftet.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #10

    Registriert seit
    04.2011
    Ort
    Ba.-Wü.
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    461
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen