Ergebnis 1 bis 6 von 6

Betonsockel versandet - was kommt auf uns zu ?

Diskutiere Betonsockel versandet - was kommt auf uns zu ? im Forum Sanierung konkret auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Bilanzbuchhalterin
    Beiträge
    59

    Betonsockel versandet - was kommt auf uns zu ?

    Hallo Fachleute,

    wir kämpfen immer noch mit unserem Wasserschaden und täglich gibt es Neues zu entdecken.
    Die Wasserherrkunft ist geklärt und wird abgestellt, aber nun kämpfen wir mit den bereits aufgetretenen Schäden:

    Die feuchte Wand ist freigelegt und siehe da: Der Betonsockel ist versandet und die Wand damit wohl zwangsläufig instabil - kein schönes Gefühl.
    Was wird in einem solchen Falle getan ? Wer und wie rettet unsere Wand ?

    Macht das ein Wasserschadensanierer ?

    Langsam verzweifelte Grüße
    Mic
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Betonsockel versandet - was kommt auf uns zu ?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Inkognito
    Gast
    Grundsätzlich ist Beton hydraulisch erhärtend, d.h. er ist im erhärteten Zustand wasserbeständig im Gegensatz zu beispielsweise Gips. Natürlich gibt es einige Schädigungsmechanismen im Zusammenhang mit Wasser wie z.B. Betonstahlkorrosion die ich hier aber erstmal außen vor lassen möchte.

    Zu Ihrem Problem fehlen noch einige allgemeine Informationen z.B. zum Baujahr und nach Möglichkeit ein paar Bilder um eine grobe Einschätzung vornehmen zu können.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Bilanzbuchhalterin
    Beiträge
    59
    Hallo Inkognito,

    das Baujahr ist 1952/53 - Bilder werde ich nachliefern - was wir wissen ist, dass die Wand ca. 60 Jahre wohl von unserem Nachbarn mit Regenwasser unterspült wurde. Gleichzeitig haben wir an der Stelle einen Rohrbruch/Risse - wir gehen davon aus, dass die Risse Frostschäden sind. Der Gutachter hat uns erklärt, dass die Fugen der Wand versandet sind ( Salze lösen die Fugen auf )
    Von dem instabilien Sockel weiß er noch nichts.

    Gruß
    Mic
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    06.2013
    Ort
    Salzburg
    Beruf
    Gärtner
    Beiträge
    21
    Naja es gilt ja der alte Grundsatz "Wasser sucht sich seinen Weg" - im Laufe von 60 Jahren wird da schon einiges an Schaden sein.
    Was hat denn der Gutachter dazu gesagt? Keine "Tipps"?
    Wurde mal ein Architekt zu rate gezogen? (Bezüglich Statik der Wände)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    mit einem tragwerksplaner oder betonexperten den beton untersuchen und die erforderlichen arbeiten einem betonsanierer beauftragen.

    alles weitere - siehe PN.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Bilanzbuchhalterin
    Beiträge
    59
    Wir haben das gestern nachmittag erst bemerkt - den Gutachter der Versicherung muss ich erst noch informieren.

    Betonsanierer, wusste gar nicht, dass es so was gibt - danke rolf a i b

    Gruß
    Mic
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen