Ergebnis 1 bis 12 von 12

Grundrissänderung im Bestand

Diskutiere Grundrissänderung im Bestand im Forum Architektur Allgemein auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    Lippe
    Beruf
    Lehrer
    Beiträge
    15

    Grundrissänderung im Bestand

    Hallo,

    wir haben ein Haus von 1966 in der näheren Auswahl, Lage und Größe (215m²) passt, Zustand ist top, klasse Grundstück (1160m²), super Aussicht und Lage, Vorbesitzer und Erbauer war Statiker, ...nur der Grundriss passt nicht optimal.
    Das Haus steht am Südhang (Norden ist in den Plänen links) das Kellergeschoss ist gleichzeitig Eingangsgeschoss und bietet Büroräume (neben der im Haus integrierten Garage) und ein weiteres Zimmer.
    Wir brauchen neben den Büroräumen im Keller und dem (Kinder-)Zimmer dort für den Ältesten noch zwei Kinderzimmer in der Nähe des Elternschlafzimmers im OG. Erste Überlegung war Gast und Hausarbeitsraum werden die Kinderzimmer. Der Hausarbeitsraum ist hier für uns entbehrlich, allerdings sollte dieser eigentlich zum Bad werden, da das jetzige Bad uns zu klein und zu verwinkelt ist. Ein Kinderzimmer fehlt also. DG ist nicht ausgebaut, wollen wir aber auch vorerst nicht angehen.

    Danke für Vorschläge.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Grundrissänderung im Bestand

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    Lippe
    Beruf
    Lehrer
    Beiträge
    15
    Entschuldigung, hier etwas besser lesbare Pläne.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Inkognito
    Gast
    Und die Frage ist? Ob man Wände wegnehmen kann?

    Wenn im Geschoss darüber einen Wand steht, dann ist der Aufwand größer, wenn sie eine aussteifende Funktion hat, dann auch. Gehen tut fast immer fast alles, nur bezahlen will es am Ende keiner.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Rimpar/ Underfranggn
    Beruf
    Maurermeister
    Beiträge
    1,355
    Ich würde dazu einfach mal den Vorbesitzer fragen, der hat die Statik für sein eigenes Haus sicher noch im Gedächtnis
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    Lippe
    Beruf
    Lehrer
    Beiträge
    15
    Der ist leider verstorben. Es geht mir halt darum mit möglichst wenig Umbau (in ein paar Jahren würden wir wahrscheinlich im Dach zwei Kinderzimmer ausbauen) zwei Kinderzimmer im OG und ein größeres Bad zu bekommen. Die Decke OG ist übrigens Beton, dann sind doch die 11,5er Wände nicht tragend, oder?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    genaues wird nur der blick in die statik aussagen. im bereich der aussenwände sind die 11,5-er wände zumindest aussteifend.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    Lippe
    Beruf
    Lehrer
    Beiträge
    15
    Was haltet Ihr generell vom Grundriss? Uns gefällt besonders der große Wohnraum, die hinteren Räume im OG sind wohl etwas verschachtelt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    der weg vom eingang bis zur küche ist umständlich und weit.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    73230
    Beruf
    Architektin
    Beiträge
    1,129
    Ich persönlich finde den Grundriss gar nicht so übel; zumindest kann man was draus machen. Und ich bin mir sicher, dass man ihn an Eure Wünsche anpassen kann.
    Allerdings wird´s bei einem Haus aus den 60-er Jahren dafür auch ´ne Menge Kleingeld brauchen ;-)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    06.2013
    Ort
    Salzburg
    Beruf
    Gärtner
    Beiträge
    21
    Eine Frage: Wieso sollen die Kinderzimmer möglichst nah bei den Eltern sein?
    Gut, in jungen Jahren ist das super. Aber mal an später gedacht? Kinder bzw Teenies sind gerne unter sich. Was ist, wenn sie einen Freund / Freundin haben & mal.. naja ihr wisst schon...

    Wollt ihr sie wirklich 2 Meter nebenan haben?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    Lippe
    Beruf
    Lehrer
    Beiträge
    15
    Unter dem Dach sind ca 60m2 Platz, da sollen dann noch zwei Kinderzimmer und ein Duschbad hin. Aber bis zur Grundschule finden wir es praktischer die Kleinen in Sprungweite zu haben.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #12

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    für die gewünschten veränderungen auf jeden fall einen architekten einschalten und einen statiker hinzuziehen. aus dem haus lässt sich etwas machen. grundrissoptimierungen sind möglich und notwendig.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen