Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1

    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    Norddeutschland
    Beruf
    Tischler / Zimmerer
    Beitrge
    17

    Neue Fenster, alte Leibung und eine schne Wrmebrcke

    Hallo liebe Bauexperten!
    In meinem Altbau aus den 60ern sollen neue Fenster eingesetzt werden - soweit kein Problem. Innenleibung und Auenleibung liegen allerdings in einer Ebene, das Auenmauerwerk ist zweischalig aus verputztem Kalksandstein und vorgesetztem Verblender mit 4 bis 5 cm Hohlschicht erstellt. Im Leibungsbereich wurde der KS-Stein quasi quer eingebaut, also bis an den Verblender herangefhrt. Genau an diesem Punkt beginnt das Problem, denn fr einen fachgerechten Einbau steht somit kein Auenanschlag zur Verfgung, und im Leibungsbereich entstnde eine Wrmebrcke, die dem Energieberater arge Bauchschmerzen bereitet. Optimal wre es, wenn der KS-Stein im Hohlschichtbereich entfernt wrde und eine Dmmung in Form von Styrodur zwischen Innen- und Auenmauerwerk angebracht wrde. Da die Leibung allerdings auch gleichzeitig das Sturzauflager (Stahltrger) darstellt, kann ich wohl kaum die kompletten Leibungssteine entfernen. Ganz nebenbei ist das Haus durchgehend bewohnt, so dass die Manahmen im Rahmen bleiben sollten, sonst wird Frauchen ungemtlich.

    blich ist es ja, in so einem Fall mit Verleistungen zu arbeiten, und die Gefahr der Wrmebrcke zu ignorieren - genau das ist allerdings das Letzte, wonach mir der Sinn steht. Das Problem ist nur, dass die Fenstermae fr die Bestellung rechtzeitig festgelegt werden mssen, und man nicht im Vorfeld an der Fensterffnung herumdoktert kann, wie sich das Ziel erreichen lassen knnte.

    Ich hoffe, es ist deutlich geworden, was ich mchte und es gibt reichlich kreative Vorschlge, wie ich mein Vorhaben umsetzen kann. Mir sind bisher nur groe Flex und Stemmeisen eingefallen, doch das ist nicht nur recht aufwndig, sondern extrem staubig *hust*


    LG
    Woody75
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Neue Fenster, alte Leibung und eine schne Wrmebrcke

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    kappradl
    Gast
    Laibungsdmmplatten auen (und vielleicht auch innen).
    Wrmebrcke ist nicht ganz weg, verhindert aber kalte Schimmelecken in der Laibung.
    Wird die Auenwand nicht gedmmt?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    Norddeutschland
    Beruf
    Tischler / Zimmerer
    Beitrge
    17
    Die Auenwand wird durch eine Kerndmmung mit Perlite o.. gedmmt, kein WDVS. Die Innenleibung soll allerdings vom Auenmauerwerk thermisch getrennt werden. Optimal wre eine Vergrerung der Fensterffnung innen, damit am Auenmauerwerk ein Anschlag entsteht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    Norddeutschland
    Beruf
    Tischler / Zimmerer
    Beitrge
    17
    So, ich habe nochmal etwas recherchiert (beknacktes Wort) und mir eine denkbare Lsung erarbeitet. Sobald die Fenster drauen sind, werde ich versuchen zwischen Innen- und Auenmauerwerk einen Trennschnitt zu machen (Sbelsge oder Alligator). Die entstandene Fuge mu gegen das Rieseln der spter einzubringenden Kerndmmung abgedichtet werden (PU-Schaum?). Nach dem Einbau der Fenster wird die Laibung wie schon von k(l)appradl vorgeschlagen mit einer Laibungsdmmplatte neu aufgebaut, der alte Putz wird zur Maximierung der Rohbauffnung entfernt. Zwar mu ich auf einen ausreichenden Anschlag am Auenmauerwerk verzichten und mit einer Verleistung leben, dafr kann das Innenmauerwerk thermisch getrennt, die Fenster nach innen luftdicht eingebaut werden und die Wrmebrcke im Laibungsbereich wird entschrft.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen