Ergebnis 1 bis 13 von 13

Welchen Stein für eine Innenwand?

Diskutiere Welchen Stein für eine Innenwand? im Forum Mauerwerk auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    10.2013
    Ort
    Bamberg
    Beruf
    Mechatroniker
    Beiträge
    3

    Welchen Stein für eine Innenwand?

    Hallo,
    ich möchte in einem Raum eine nichttragende Innenwand einziehen lassen. Der Mauerer meinte wer macht das in Porenbeton. Wie ist der Porenbeton heutzutage? Meine ganzen Innenwände aus dem Jahr 1974 sind aus Porenbeton und ich hab einen horror davor etwas daran zu befestigen. Ich bekomme immer keinen Halt und die Fächerdübel kann man nur bei einer unverputzten Mauer verwenden, denn beim einschlagen scherrts die Flügel ab. An die neue Innenwand möchte ich auf der einen Seite meine alten Küchenschranke montieren und eine kleine Bastel Werkstatt einrichten und auf der anderen Seite sollte ein WC montiert werden.
    Sollte ich nicht einen anderen Stein nehmen lassen, um Befestigungsprobleme zu umgehen? Welchen Stein kann mann für die geplante Zwischenwand empfehlen?

    ma
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Welchen Stein für eine Innenwand?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    wie wäre es mit einer trockenbauwand?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    04.2012
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Physikerin
    Beiträge
    1,214
    normaler Hochlochziegel ist auch nicht verkehrt
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Dann fehlt noch Kalksandstein als Alternative.

    Haben wir nun alle Varianten beisammen?

    An die neue Innenwand möchte ich auf der einen Seite meine alten Küchenschranke montieren und eine kleine Bastel Werkstatt einrichten und auf der anderen Seite sollte ein WC montiert werden.
    Wandstärke?
    Soll das WC an der Wand befestigt werden? Oder Vorbauelement?

    Es gibt viele Wege nach Rom. Auch mit PB kann man eine ordentliche Wand erstellen. Details zur Montage von Lasten finden sich normalerweise in den technischen Unterlagen. Wichtig ist die Verwendung des passenden Befestigungsmaterials. Dübel ist nicht gleich Dübel, das wird gerne mal vergessen.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    immer diese kompromisse
    Zitat Zitat von R.B. Beitrag anzeigen
    ..
    Haben wir nun alle Varianten beisammen?
    nö.
    - brettsperrholz
    - stahlbeton
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    feelfree
    Gast
    gipsdielen fielen mir noch ein.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    holzständerwerk mit lehmausfachung steht auch noch zur verfügung.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Sarstedt
    Beruf
    Fachinformatiker
    Beiträge
    2,847
    Muss man gar nicht wissen auf welchen Untergrund die Wand aufgestellt werden soll? Wenn man Kalksandstein oder Porotonziegel (mit guter Rohdichte) nimmt, dann haben doch gutes Eigengewicht. Ich persönlich finde Porenbeton als Innenwände die schlechtes Lösung.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Genau das ist der Punkt:
    Wie tragfähig ist die Aufstellfläche überhaupt?
    Das ist vorab zu klären (z.B. durch Statiker)!

    Kommt die Wand auf einer Bodenplatte zu stehen oder auf einer Decke?
    Was ist darunter?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2013
    Ort
    Bamberg
    Beruf
    Mechatroniker
    Beiträge
    3
    Hallo,
    danke erstmal für die Antworten,
    die Wand soll im Keller auf einer Betonbodenplatte errichtet werden. Der Mauer wollte die Wand in Porenbeton erstellen, da es nur eine kleine Fläche ist und das ganze mit Kleben leichter zu Händeln ist meinte er. Mir ist eine nachträglich gute Befestigungsmöglichkeit wichtig. Das WC soll ebenfalls an der Wand hängen. Er wollte ursprünglich eine 11er Wand hochziehnen, jedoch als ich erwähnte, dass auf der einen Seite mal ein Wandhängendes WC montiert werden soll, meinte er es wäre besser eine 17er Wand zu erstellen. Dann könnte man die Instalation verschwinden lassen. Mein Favorit ist der KS Stein, den hab ich als Kellerausenwand und da bekomme ich super halt beim Dübeln. Die Garage ist mit Ziegelsteinen gemauert, da ist es mal so mal so. Wenn ich einen Hohlraum treffe wirds schwer was zu befestigen. Ich werde das Gefühl nicht los er will mir unbedingt die Porenbetonwand aufdrehen. Gibts dafür mitlerweile Dübel die auch bei einer bereits verputzten Wand eingesetzt werden können?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    dann nimm doch ks, wenn du der zahlemann bist, dann kannst du auch bestimmen, was und womit gebaut wird.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    Zitat Zitat von wassermann1970 Beitrag anzeigen
    .. als ich erwähnte, dass auf der einen Seite mal ein Wandhängendes WC montiert werden soll, meinte er es wäre besser eine 17er Wand zu erstellen. Dann könnte man die Instalation verschwinden lassen..
    die installation kann man bei jeder wand "verschwinden"
    lassen - hinter e. vorwand.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. #13

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von wassermann1970 Beitrag anzeigen
    meinte er es wäre besser eine 17er Wand zu erstellen. Dann könnte man die Instalation verschwinden lassen.
    Na ja, auch eine 17er Wand kann man nicht beliebig schlitzen.

    Zitat Zitat von wassermann1970 Beitrag anzeigen
    Die Garage ist mit Ziegelsteinen gemauert, da ist es mal so mal so. Wenn ich einen Hohlraum treffe wirds schwer was zu befestigen.
    Alles eine Frage der Dübel. Man kann sehr wohl an HLZ Wänden auch schwere Lasten befestigen, man muss nur die entsprechenden Dübel einsetzen. Mit 08/15 Dübeln ist der Ärger vorprogrammiert.

    Schau mal auf den Webseiten der Dübelhersteller, da gibt es für jede Wand den passenden Dübel, inkl. aller technischen Daten.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen