Ergebnis 1 bis 6 von 6

Wärmewert berechnung

Diskutiere Wärmewert berechnung im Forum Sonstiges auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    11.2005
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beruf
    Stahlarbeiter
    Beiträge
    29

    Frage Wärmewert berechnung

    Ein gruss in die runde.

    Da mir schon an anderer stelle hier im Forum geholfen wurde habe ich noch eine Frage zum Thema Heizung.
    Wir sind bezitzer eines RMH 1 1/2 gesch. Im Erdegeschoss haben wir eine Fussbodenheizung im OG normale Heizköper . Da unser Treppenaufgang zentral in der mitte und offen ist haben wir auch eine Heizung im Keller/Flur bereich erwartet. Aber nach Aussage unseres Bauträger ist eine Heizung im Keller/Flur bereich laut Wärmebedarfsberechnung nicht notwendig.In keinen der Keller ist eine Heizung .Es kommt da schon eine Kälte hoch. Für uns ist eine Heizung im Keller/Flur bereich selbstverstäntlich.Oder liegen wir da falch?

    Mfg Jürgen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Wärmewert berechnung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von bauhexe
    Registriert seit
    02.2003
    Ort
    unterm Weißwurschtäquator
    Beruf
    Dipl. Bauingenieurin
    Benutzertitelzusatz
    high tech heXenhäuser
    Beiträge
    1,188
    bei einem offenen kellerabgang sollte unten schon ein heizkörper sein, es zieht sonst wirklich immer kalt rein.
    das problem wird dann wieder sein, dass der keller nach der enev teilweise als beheizt gilt und in der berechnung anders zu berücksichtigen ist. sohle dämmen, auch zu den anderen kellerräumen hin dämmen und wenn mans genau nimmt sogar die türen müssen mit in den nachweis. hier verteuert sich der bau erheblich.
    aber eure lösung ist auch falsch, da ja der keller nach oben nicht abgeschossen ist ist der treppenhausbereich ein offener raum, der durch den raumverbund beheizt wird und somit auch zu dämmen ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325

    Physikalisch...

    fällt Kälte nach unten und Wärme steigt hoch. Wenn´s also kalt aus dem Keller hochzieht, widerspricht dies erstmal den phys. Regeln. Eine mögliche Ursache wären Luftundichtigkeiten, die per Strömung die kalte Luft nach oben bringen.
    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von Jürgen V.
    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    Nordrein Westfalen- OWL-Kreis Paderborn
    Beruf
    SHK
    Benutzertitelzusatz
    Alle Menschen sind klug: die einen vorher, die and
    Beiträge
    988
    Bauhexe hat natürlich recht.

    Wenn aber die Heizlastberechnung ergibt das dort keiner rein MUSS
    wird der BT das natürlich auch nicht machen.
    Dürfte auch so in der Baubeschreibung stehen.

    --bla bla bla Profilheizkörper gemäss Heizlastberechng bla bla bla --

    Selbstverständlich ist bei BT gar nichts.

    Möchtest du dort einen montiert haben, wird das extra Taler kosten,
    die würde ich aber direkt mit dem Heizungsbauer ausmachen.

    Sollte er dann benötigt werden ist wenigsten einer vorhanden,
    brauch den keiner, bleibt er eben auf zu stehen.

    Die Erfahrung zeigt aber besser machen, je nach größe dürften die Kosten aber eher geringer sein, als sich nachher zu ärgern das der HK fehlt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von bauhexe
    Registriert seit
    02.2003
    Ort
    unterm Weißwurschtäquator
    Beruf
    Dipl. Bauingenieurin
    Benutzertitelzusatz
    high tech heXenhäuser
    Beiträge
    1,188
    jaja, kalte luft zieht nicht, hast ja recht!
    ...ich kann mich noch zu gut an die zeit erinnern, als wir in einer DHH gewohnt hatten. offene treppe vom keller bis zum dach. es war ein extra treppenhaus also nicht im wohnzimmer und ich kam mir vor wie ne platte mit einem sprung. den ganzen tag habe ich die kinder ermahnt die türen zu schließen. die kälte kriecht einfach in die räume. und auch bei einem "luftdichtem" neubau ist eine luftwechselrate von 3 noch zulässig. d.h. wenn das haus ist nicht richtig dicht und es wird, wenn auch in geringem maße, leichte zugluft auftreten. dabei sind kellerfenster für unbeheizte keller nicht so dicht und hochwertig ausgelegt wie die wohnraumfenster, also zieht die kälte von unten rein. und wie in einem kamin steigt warme luft nach oben.
    eine fbh ist da eben doch das optimum an behaglichkeit. aba bitte mit temp. von max 35°C fahren, sonst gibts dicke füße!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2005
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beruf
    Stahlarbeiter
    Beiträge
    29
    Vielen dank für die antworten.
    Werde mal sehn was ich beim BT erreichen kann.
    Mann ist leider als BH zu leichtgläubig am anfang. Aus erfahrung wird man schlau.
    Bis dahin

    Mfg Jürgen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Ansatz eines Kachelofens in Enev Berechnung?
    Von Rudi im Forum EnEV 2002 / 2004 / 2007 / 2009
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.03.2008, 16:16
  2. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.01.2005, 08:49
  3. Baugerüst - Berechnung der Quadratmeter?
    Von Bauherr im Forum Außenwände / Fassaden
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 18.11.2004, 07:05
  4. Berechnung der Wohnfläche
    Von stingray_1 im Forum Bauphysik allgemein
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 20.10.2004, 21:39
  5. Berechnung Wohnraumlüftung
    Von silversurfer990 im Forum Sonstiges
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.11.2003, 09:34