Werbepartner

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Preisdifferenz Kunststoff-Alu zu Holz-Alu?

Diskutiere Preisdifferenz Kunststoff-Alu zu Holz-Alu? im Forum Fenster/Türen auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    04.2011
    Ort
    Allgäu
    Beruf
    Bautechniker
    Beiträge
    31

    Preisdifferenz Kunststoff-Alu zu Holz-Alu?

    Hallo zusammen!

    Ich bin unmittelbar vor der Beauftragung von Kunststoff-Alu-Fenster für meinen Neubau.
    Auf enmal finde ich Holz-Alu-Fenster wesentlich ansprechender.
    Da ich die bisher nie in Erwägung gezogen habe, habe ich auch keine Preise dafür vorliegen.

    Was denkt Ihr? Mit welchem Mehrpreis muss ich von Kunststoff-Alu auf Hozl-Alu in etwa rechnen?

    Eine grobe Richtung genügt. Möchte nur nicht unnötig Zeit mit weiteren Anfragen verlieren, wenn ich´c mir am Ende doch nihct leisten kann.

    Vielen Dank für Eure Hilfe!

    McMadigan
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Preisdifferenz Kunststoff-Alu zu Holz-Alu?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    Regensburg
    Beruf
    Angestelter
    Beiträge
    2
    Von Holz-Alu zu rein Kunststoff waren bei uns ~35%.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    92699 Trebsau
    Beruf
    Bauzeichner
    Beiträge
    289
    Holz-Alu zu Kunststoff-Alu sind bei uns ca. 50% teurer
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Holz-Alu verstehe ich. Kunststoff-Alu nicht.
    Kunststoff ist:
    nicht pflegebedürftig (und -fähig)
    mit allen Farben folierbar
    wetterfest
    Wozu dann eine Alu-Vorsatzschale, die diese Eigenschaften bei Holz "ersetzen" soll!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    92699 Trebsau
    Beruf
    Bauzeichner
    Beiträge
    289
    Zitat Zitat von Ralf Dühlmeyer Beitrag anzeigen
    mit allen Farben folierbar
    wetterfest
    Wozu dann eine Alu-Vorsatzschale, die diese Eigenschaften bei Holz "ersetzen" soll!
    Folierung ist nicht besonders wetter- und kratzfest und dunkle Farben heizen sich extrem auf und neigen zur Verformung.

    Alu-Schale kannst du in allen RAL-Tönen lackieren bzw. auch mit Feinstruktur, Metallic und Eloxal-Farben und es verhält sich von der thermischen Ausdehnung wie ein weißes Fenster. Außerdem trägt es zur Formstabilität des Fensters bei.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Österreich
    Beruf
    Bürokaufmann
    Beiträge
    547
    Was denkt Ihr? Mit welchem Mehrpreis muss ich von Kunststoff-Alu auf Hozl-Alu in etwa rechnen?
    bau0852 sagt 35%, bei Voda sinds 50%. Ich hab heute mal eine Fensterposition gegengerechnet, da sinds 30% Preisunterschied.

    Wohlgemerkt: Nur für den Grundpreis des Fensters.
    Aufpreise wie 3-fach Glas, KU-Abstandhalter, verdeckter Beschlag, usw. bleiben ja eine Konstante. Auch ändert sich der Preis für Sonnenschutz, Montage, Fensterbänke etc. nicht.
    Man kann also nicht sagen, PVC-Alu kostet fix fertig mit Sonnenschutz und Montage 20.000 und Holz-Alu 50% mehr, also 30.000.

    Um herauszufinden, wie hoch die Preisdifferenz bei dir genau ist, kommst du also nicht drum herum, dir die Alternative rechnen zu lassen.
    Damit du eine ungefähre Vorstellung hast: In der Regel ergibt sich ungefähr eine Differenz von ca. 3 bis 5 Tausend für ein EFH.

    Holz-Alu verstehe ich. Kunststoff-Alu nicht.
    Kunststoff ist:
    nicht pflegebedürftig (und -fähig)
    mit allen Farben folierbar
    wetterfest
    Wozu dann eine Alu-Vorsatzschale, die diese Eigenschaften bei Holz "ersetzen" soll!
    1.) Weil fast jeder Sonnenschutz dabei hat. Führungsschienen und Kästen von Rollläden und Raffstores sind nun mal eben aus Alu.
    Ein Farbton wie zB RAL 7016 schaut bei Alu anders aus als bei einer Folierung oder bei einem lackiertem Holz.
    Deswegen kauft man ein Kunststoff-Alu Fenster, um außen die einheitliche Farbe zu erhalten.

    2.) Mit der Alu-Schale kann man ein Fenster optisch moderner machen, bzw. manche Systeme funktionieren ohne Alu-Schale gar nicht (außen bündig, usw.), wenns innen keine Glasleiste gibt.

    3.) Die Folie ist nicht in allen Farben erhältlich. Die meisten Fensterproduzenten müssen vom Profilhersteller die folierten Profile zukaufen und auf Vorrat lagern, daher gibts bei den meisten nur eingeschränkte Auswahl.
    Kenne einige großer Fensterfirmen, die nicht mehr als 5 oder 10 Folienfarben im Programm haben (und davon ist der größere Teil in Holz-Optik) = kaum Auswahl für den Kunden im modernen Neubau.
    Ansonsten gibts noch Sonderfarben mit langer Lieferzeit und hohem Aufpreis = uninteressant, wenn schon jemand günstige Plastik-Fenster kaufen will, und nicht 10 Wochen drauf warten will.

    4.) Fast alle Hersteller haben mittlerweile Holz-Alu und PVC-Alu darauf abgestimmt, dass sie außen die selbe Optik haben.
    Das heißt, du kannst kombinieren: Optisch schönere Holz-Alu Fenster für Wohnzimmer, Esszimmer, Küche, usw. Und günstigere PVC-Alu Fenster für die unwichtigeren Räume (WC, Abstellraum, Stiegenaufgang, etc.)
    Ideal im modernen Neubau, wenn der Kunde ursprünglich Holz-Alu will, aber sich dadurch noch den ein oder anderen Tausender an Geld sparen kann.

    5.) Folierungen sind meines Erachtens keine Alternative zum Holz-Alu Fenster.
    Sondern werden in erster Linie in der Sanierung eingesetzt (mit Holz-Optik Folierung), oder als Alternative zum PVC-Alu Fenster, weil die Folierung einfach billiger ist.


    Folierung ist nicht besonders wetter- und kratzfest und dunkle Farben heizen sich extrem auf und neigen zur Verformung.

    Alu-Schale kannst du in allen RAL-Tönen lackieren bzw. auch mit Feinstruktur, Metallic und Eloxal-Farben und es verhält sich von der thermischen Ausdehnung wie ein weißes Fenster. Außerdem trägt es zur Formstabilität des Fensters bei.
    zB ein graue Folierung kannst du mit dem Kugelschreiber bearbeiten, und das lässt sich relativ leicht entfernen. Du siehst Kratzer auch wesentlich weniger als zB bei einer dunklen Alu-Schale ...

    Beim 2. Teil gebe ich dir aber recht! Bei Alu hast du wesentlich mehr Auswahl und zahlst auch nicht soviel Aufpreis für Sonderfarben, weil das lose Teil einfach beschichtet, eloxiert oder was auch immer wird.
    Bei Folierungen ist es so, dass die meisten Fensterfirmen die Profile fix fertig foliert zukaufen müssen. Und das können sie nur in beschränkter Auswahl an Farben.

    Verzug ist natürlich auch ein Thema: Diejenigen, die ohne Stahlarmierung auskommen (zB durch Verkleben des Glases mit dem Flügel) haben bei größeren Elementen natürlich ihre Probleme mit dem Verzug, lösen sie aber dahingehend, dass sie dann eh eine Stahlarmierung einbauen, und wenn nicht, dann liefern sie das in der Regel nicht aus. Auf solche Geschichten wie ein 1-flügeliges Fenster, 130 x 170 cm, außen dunkelgrau foliert, ohne Verstärkung lässt sich kein seriöser Hersteller ein, weil er weiß, dass er dann spätestens nach 2 Jahren mit der Reklamation konfrontiert wird.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #7

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    REUTLINGEN
    Beruf
    KAUFMANN
    Beiträge
    21
    Die 50% und 35% stellen sich nur aus der Sicht der Dinge dar.
    Es gibt einen Aufpreis von 50% und die anderen Fenster sind 35% günstiger ist das Gleiche.
    Lediglich die Grundzahl hat sich geändert.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen