Ergebnis 1 bis 9 von 9

Fachwerkhaus am Hang | Feuchtigkeit dringt ein

Diskutiere Fachwerkhaus am Hang | Feuchtigkeit dringt ein im Forum Sanierungskonzept & Kostenschätzung auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    10.2013
    Ort
    Katzenenbogen
    Beruf
    IT
    Beiträge
    4

    Fachwerkhaus am Hang | Feuchtigkeit dringt ein

    Vorweg: Ich hoffe das ich in das richtige Thema geschrieben habe, ansonsten bitte verschieben

    Hallo an alle.
    Und zwar geht es um folgendes Problem.

    Meine Eltern haben vor Jahren ein altes Fachwerkhaus (ca. mitte 30er) mit Neu Anbau (ca. 70er) gekauft. Leider sind beide Elternteile verstorben und nun liegt es an mir das Problem zu beseitigen.

    Das Haus von innen ist soweit Kern saniert, von außen leider fehlt mir die weitere Erfahrung. da Feuchtigkeit von Außen eindringt.
    Meine Küche und mein Flur grenzen an dem Hang (Siehe Bild 1), wo der Bitum bereits löchrig war.
    Den habe ich bereits abgeklopft und Neu verputzt, (Siehe Bild 2) wo ich nun neues Bitum auftragen möchte. (Wäre vorher Tiefengrund Sinnvoll?)

    Nun zur meiner Eigentlichen Frage:
    Ich hab alles vor der Außenwand mit Mühe ausgehoben, da leider weder Bagger oder sonst was hinten hinein passen. (Siehe Bild 2)

    Was kann tun, damit das Wasser nicht mehr an die Außenwand dran rückt.

    Ich hätte Beton mit leichtem Gefälle im Hinterkopf, da ein Kanal direkt um die ecke ist. Aber eventl. gibt es auch andere/leichtere Möglichkeiten.


    Bin für jede Hilfe dankbar

    LG Digga





    Bild 1
    http://www7.pic-upload.de/thumb/22.1...cqgsmzm6sd.jpg

    Bild 2
    http://www7.pic-upload.de/thumb/22.1...9wa49zectk.jpg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Fachwerkhaus am Hang | Feuchtigkeit dringt ein

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Da hast Du ja das zumindest ganze Oberflächenwasser des Hangs am Mauerfuß...

    Ist das Gebäude an jener Stelle unterkellert?

    Überhaupt fehlen dort die Fensterbretter und vor allem eine wasserabweisende Fassadenbeschichtung (Farbe).
    So ist das ein "Schwamm" von unten bis oben...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2013
    Ort
    Katzenenbogen
    Beruf
    IT
    Beiträge
    4
    Also ein Keller befindet sich nicht drunter, falls du das damit meinst.

    Meine frage ist ja auch, was kann ich tun, damit es kein Schwamm Effekt mehr ist?



    Hier nochmal Bilder in Großansicht, da ich irgendwie meine Beiträge nicht editieren kann.


    Bild 1:
    http://www7.pic-upload.de/22.10.13/8gv1retwfzft.jpg

    Bild 2:
    http://www7.pic-upload.de/22.10.13/7kg4uiuq1htn.jpg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Zitat Zitat von Digga87 Beitrag anzeigen
    Also ein Keller befindet sich nicht drunter, falls du das damit meinst.
    Ja, meinte ich.

    Meine frage ist ja auch, was kann ich tun, damit es kein Schwamm Effekt mehr ist?
    Einen Fachmann beauftragen, sich die Sache anzusehen und ein Abdichtungskonzept zu erarbeiten.
    Das dann umsetzen!


    Hier nochmal Bilder in Großansicht, da ich irgendwie meine Beiträge nicht editieren kann.
    Die Bilder hatte ich mir schon großgemacht.
    Sie werfen z.B. die Frage auf, warum der neue Sockelputz nicht glatt ist, sondern eher einem Kratzkunstwerk gleicht...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2013
    Ort
    Katzenenbogen
    Beruf
    IT
    Beiträge
    4

    Pfeil

    Okay, also Fachmann...
    Hätte vielleicht gedacht, es hätte jemand schon eine Idee oder eventl. eine Lösung per Rat.

    Das der Putz so aussieht liegt daran, das ich zum ersten mal verputzt habe. Nicht schön, aber selten, bzw. Ich lerne noch
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Das muß man vor Ort untersuchen.
    Rein mit dem Foto geben unsere Glaskugeln einfach zu wenig her für belastbare Empfehlungen...
    Evtl. ist auch zusätzlich eine Drainage möglich/nötig.


    Solche Stege im Putz sind aber gefährlich: Wenn die beim Anfüllen abbrechen, sind wieder Löcher in der neuen KMB. Also vorher abstoßen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    in einem Haus
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    5,673
    Ist die Wand bis unterhalb der Horizontalsperre abgeputzt? Wenn nein --> Aktion sinnlos.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Gibt es überhaupt eine (funktionstüchtige) solche?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2013
    Ort
    Katzenenbogen
    Beruf
    IT
    Beiträge
    4
    Danke für die Info mit dem Putz

    Das mit einer Drainage wäre auch eine Idee, da ich eine in der Garage habe, die mein Vater wohl irgendwann mal gekauft haben muss.
    Vielleicht sogar dafür? Ich weis es nicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen