Werbepartner

Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1

    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Bergisch Gladbach
    Beruf
    Industriekaufmann
    Beiträge
    8

    Schücofenster mit und ohne Schall - welche besser?

    Hallo zusammen,

    ich benötige neue Fenster für unseren Altbau (Bj. 1955, 24er Stein teils Bims, teils rote Backsteine).

    Das Dach kommt jetzt neu mit 100er Aufsparrdämmung. Die Fassade wird nächstes Jahr mit 100er 032er WDVS erneuert. Vor dem WInter möchten wir aber die Fenster schon erneuern.

    Jetzt habe ich mir mehrere Angebot über Schücofenster eingeholt (soll ja einer der besten Hersteller sein).

    Da wir an einer Hauptstrasse sind, habe ich mir 2 Angebote eingeholt, einmal mit Schallschutz und einmal ohne. Bei mir ist in erster Linie die Wärmedämmung wichtig, danach erst der Schallschutz.

    Die beiden Fensterbeschreibungen füge ich mal bei. Was ich nicht verstehe ist, das das Fenster mit Schallschutz "nur" auf Ug 0,7 W kommt, obwohl dicker, aber der Uw von 0,98 auf 0,97 sinkt.

    kann mich jemand aufklären? Welches der beiden ist jetzt wärmer (besser)?

    Danke vorab.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Schücofenster mit und ohne Schall - welche besser?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Anderer Punkt in dem Zusammenhang:

    Aus welchem Material?
    Aufsparrdämmung.
    Gibt es im Dachbereich Wohnräume?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Hab mir inzwischen die Unterlagen angesehen:

    Das kann ich (Laie) nicht naschvollziehen.
    Wenn der Rahmen identisch ist und da beide die "warme Kante" haben, müßte das Schallschutzfenster (gemäß seines Glases) den schlechteren Wärmedämmdämmwert haben.
    Voraussetzung:
    Beide Fenster sind GLEICH GROSS!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    12.2012
    Ort
    Halle
    Beruf
    Dipl. Inform.
    Beiträge
    2,339
    Das Schallschutzfenster ist 8/12/4/12/8.8 im Glaspaket - das andere ist 4/18/4/18/4 - entsprechend hat das "normale Fenster" eben auch U_g 0.5 und das Schallschutzfenster 0.7... das passt...

    die Sache mit dem U_w sieht aber komisch aus - da würde ich mal nachfragen ob ein Rechenfehler vorliegt...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Bergisch Gladbach
    Beruf
    Industriekaufmann
    Beiträge
    8
    Ok danke. Ist der Schallschutz vernachlässigbar bzw. ist da ein großer Unterschied? Ich habe zurzeit ein Zweifachverglasung drin mit einem 5-Kammersystem. Das ist schon leise, könnte aber noch einen Ticken leiser sein (subjektiv gesehen wegen der Straße). Jetzt kann ich mich nicht entscheiden, ob lieber Schallschutz oder das wärmere Fenster.

    Hat der Schallschutz noch einen Nachteil?


    @Julius: Es sind Holzfaserdämmplatten 100mm stark
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Welche Aufdachdämmung? Drüber aufgeklärt worden, das WDVS den Schallschutz einer Wand verschlechtern kann?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Bergisch Gladbach
    Beruf
    Industriekaufmann
    Beiträge
    8
    Zitat Zitat von H.PF Beitrag anzeigen
    Welche Aufdachdämmung? Drüber aufgeklärt worden, das WDVS den Schallschutz einer Wand verschlechtern kann?
    Holzfaserdämmplatten 100 mm.

    Echt? Verstehe ich nicht. Ich denke, dass die Wand durch WDVS nochmal "angezogen" wird und durch den Dämmstoff nochmal leiser wird.

    Wenn das so ist, dann kann ich ja auf den Schallschutz verzichten!!! Info wäre toll.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #8

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Das ist ein weitverbreiteter Irrtum.
    WDVS verschlechtert tendenziell eher die Schalldämmung einer Mauerwaerkswand als daß es sie verbessert.

    Ich würde unbedingt die besser schalldämmenden Fenster nehmen (deren Wärmedämmung ist trotzdem mehr als ausreichend)!

    Und die Holzfaserdämmplatten sind schonmal ganz gut. Soweit eine Aufdachdämmung in Bezug auf Schalldämmung überhaupt gut sein kann...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen