Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 47
  1. #1

    Registriert seit
    10.2013
    Ort
    Neuss
    Beruf
    Maschinenbauingenieur
    Beiträge
    14

    Grundriss...aller anfang ist schwer - bitte um Tipps und Hilfestellung

    Hallo zusammen,

    meine Freundin und ich wollen in ca. 3 Jahren ein Einfamilienhaus bauen.
    3 Jahre aus dem Grund, da ich derzeit noch Abendschule mache und ich beides auf keinen Fall parallel machen möchte.

    Wie es dem auch sei, haben wir damit angefangen, eine Auflistung in Excel zu machen, um die Gesamtkosten beim Hausbau leichter abschätzen zu können.
    Die Auflistung beinhaltet alles was mit dem Hausbau auf einen zukommt, neben den ganzen Baunebenkosten, auch die genaue Anzahl von z.B. Lichtschaltern, Steckdosen, Badewannenmodell, Waschbecken, Fliesen etc.pp. (also quasi eine Einkaufliste für Häuslebauer)

    Um diese Aufstellung sehr realitätsnah machen zu können, habe ich im zweiten Schritt Grundrisse und Hausansichten via Excel erstellt (siehe Anlagen).
    Ab jetzt werden die Grundrisse, sowie die Excelaufstellung parallel ergänzt, so dass irgendwann eine 99% vollständige Aufstellung resultiert.
    Anregungen erhalten wir dabei, von Spaziergängen durch Neubaugebiete.

    Nun bin ich auch schon beim eigentlichen Problem angekommen:
    Wir haben unser Wunsch-EG, und -DG geplant und dann erst die Seitenansichten vom Haus erstellt. Und siehe da, die Planung, gerade in Bezug auf die Fenster, kollidiert mit anderen Vorstellungen. Auch das Gesamtbild von Außen, ist nicht der bringer....

    Da ich jedoch noch keine Ahnung von Dachneigungen, Raumhöhen (Fertig, ohne Estrich), Haushöhe etc. haben, stecken wir derzeit etwas in der Klemme.
    Am liebsten würden wir zu einem Architekten gehen und sagen, erstelle uns aus den Excelansicheten eine echte Zeichnung. Aber das kostet nunmal, und nicht zu knapp.
    Daher haben wir auch schon mit Programmen geliebäugelt, wie z.B. von XXXYYY. Kann uns da jemand feedback zu geben?

    Liebe Grüße
    Nala Milo
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von Baufuchs (28.10.2013 um 15:07 Uhr) Grund: Firmennamen weg/Keine Produktbesprechungen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Grundriss...aller anfang ist schwer - bitte um Tipps und Hilfestellung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    Software-Entwickler
    Beiträge
    3,936
    Zitat Zitat von Nala Milo Beitrag anzeigen
    Um diese Aufstellung sehr realitätsnah machen zu können, habe ich im zweiten Schritt Grundrisse und Hausansichten via Excel erstellt (siehe Anlagen).
    Excel ist KEIN Programm, das sich dazu eignet, maßstabsgetreue Zeichnungen zu machen.

    Der Anhang ist für die Tonne.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    feelfree
    Gast
    An die Archis: Bitte nicht öffnen! Das WOLLT ihr nicht sehen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    08.2005
    Beruf
    Dipl.Ing.
    Beiträge
    11,181
    Ist das wirklich in Excel selbergebastelt??????

    Das dauert doch sicher 20x so lange wie es mit der Hand + Stift zu zeichnen, oder???
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    08.2005
    Beruf
    Dipl.Ing.
    Beiträge
    11,181
    An die Archis: Bitte nicht öffnen! Das WOLLT ihr nicht sehen!
    sag' doch so was nicht........
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    73230
    Beruf
    Architektin
    Beiträge
    1,129
    Zu spät..... ;-)
    Aber mir fehlen echt die Worte.
    Stumm grüßt
    Liesl
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    in einem Haus
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    5,673
    Ich finds faszinierend. Ich hätte die Geduld nicht das in Excel zu machen. Dafür Hut ab.

    Aber kleiner Tipp an den TE: Wie ihr schon gemerkt habt, ist es nicht SOOOOO einfach aus seinen Vorstellungen ein funktionerendes Gebäude zu machen. Lasst es besser und konzentriert euch auf eine gut durchdachte schriftliche Beschreibhung mit allem, was ihr haben wollt und was nicht.

    Wenn ihr eine ungefähre preislich Größenordnung für eine mittlere Ausstattung haben wollt, dann nehmt folgende Formel:

    QM * 1,2 * 420 * 1,25 + Grundstück

    Diese Formel ist als absolut überschlägige Formel für ein normales Einfamilienhaus ohne besondere Extras auf ebenem tragfähigem Gelände. Streubreite der Formel kann aber auch locker +-30% haben.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Ravensburg
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    16,081
    hut ab!

    ich würd das mit Excel nicht hinbekommen.
    würde aber auch niemals auf die idee kommen, es auszuprobieren.

    maschinenbauingenieure....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    in einem Haus
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    5,673
    Zitat Zitat von Taipan Beitrag anzeigen
    QM * 1,2 * 420 * 1,25 + Grundstück
    KORREKTUR:

    QM * 1,2 * 2,90 * 420 * 1,25 + Grundstück
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    feelfree
    Gast
    Zitat Zitat von Baumal Beitrag anzeigen
    ich würd das mit Excel nicht hinbekommen.
    Es ist alles eine Frage der richtigen Tools ;-)
    Wer richtig schmerzbefreit ist, googelt mal nach "Excel Grundrissplaner" und staunt, wieviele Mannjahre da manch verwirrter Geist reingesteckt haben muss...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    feelfree
    Gast
    Zitat Zitat von Taipan Beitrag anzeigen
    KORREKTUR:

    QM * 1,2 * 2,90 * 420 * 1,25 + Grundstück
    Darf ich's ein bisschen einfacher machen:
    QM * 1827 + Grundstück

    Bitte, gern geschehen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    02.2013
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Ärztin
    Beiträge
    726
    Zitat Zitat von Nala Milo Beitrag anzeigen


    Wie es dem auch sei, haben wir damit angefangen, eine Auflistung in Excel zu machen, um die Gesamtkosten beim Hausbau leichter abschätzen zu können.
    Die Auflistung beinhaltet alles was mit dem Hausbau auf einen zukommt, neben den ganzen Baunebenkosten, auch die genaue Anzahl von z.B. Lichtschaltern, Steckdosen, Badewannenmodell, Waschbecken, Fliesen etc.pp. (also quasi eine Einkaufliste für Häuslebauer)
    Also mal abgesehen davon, dass man in Excel kein Haus planen kann, musste ich bei diesem Abschnitt laut lachen. Wie machst du dass mit den Mengen Beton und dem Eisen für die Bewehrung? Wie willst du JETZT bemustern oder die genaue Anzahl der Steckdosen, wenn der Werkplan nicht mal angefangen hat?

    Ganz ehrlich, wenn du bauen willst, dann geh anders ran. Überlegt Euch auf der einen Seite Eure Finanzierungsmöglichkeiten, sprich welches Budget steht zur Verfügung. Vergesst aber nicht, dass neben den reinen Grundstücks- und Baukosten nicht unerhebliche Nebenkosten für Planung, Genehmigung, Notar, Erdarbeiten, Erschließung Anschlüsse, Einrichtung Außenanlagen etc kommen. (Und ein Puffer für eine Rechtsberatung vor Vertragsunterzeichnung und eigene Sachverständige könnte langfristig (!) auch erheblich zur Kostenersparnis führen) Also wenn das Grundstück in der Region mit ca. 100k zu Buche schlagen würde und Ihr z.B. ein Gesamtbudget von 400 k plant, dann bleibt für das Häuschen keine 300 k übrig, sondern vielleicht optimaler Weise vielleicht 250k.

    Dann setzt Euch einfach mit Baupreisen auseinander. Welche Ansprüche an Größe, Bauweise, Ausstattung etc. habt Ihr. und dann macht Euch mal schlau, welchen m² Preis so ein Haus ungefähr (!) hat. Das sind alles nur vage Annäherungen und hängt natürlich von sehr, sehr vielen Faktoren ab! Aber die Anzahl von Steckdosen ist dabei nun wirklich das letzte Kriterium. Und dann, aber erst dann, wenn Ihr also das Gefühl habt, Ansprüche und Möglichkeiten könnten in Deckung gebracht werden, dann sucht Euch jemanden, der das mit Euch umsetzt.

    PS: Taipan und feelfree waren schneller, kurz und knapp ich hab zu lange gebraucht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    feelfree - musst unbedingt mal wieder für stimmung sorgen!

    TE - schade um die verbrannte zeit. nimm dein raumprogramm als geschriebene liste, lageplan und b-plan dazu und ab zum profi. deine excellence-datei Pack schön zur seite und vergleichst sie mit dem fertigen entwurf.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2013
    Ort
    Neuss
    Beruf
    Maschinenbauingenieur
    Beiträge
    14
    Dies sind die qualifizierten Antworten von "Bauexperten"?
    Okay, bin wahrscheinlich hier falsch.

    Wer meinen Beitrag vollständig gelesen hätte, hätte gewusst was ich z.b. zu den Baunebenkosten geschrieben habe.
    @Admin: Löscht den Thread. Hat so keinen Sinn.

    Ich finde eine genaue Aufstellung für sehr sinnvoll. Ist das A und O bei Projekten. So kann man auch vermeiden, dass man plötzlich 40.000€ zusätzliches Darlehnen aufnehmen muss.
    Aber wem erzähle ich das.

    Machts trotzdem gut.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    feelfree
    Gast
    OMG. Und das von einem Ingenieur. Viel Erfolg dann mal beim Steckdosenzählen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen