Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 35
  1. #1

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325

    Rechnerwechsel - Thunderbird

    Ich will (oder besser muss) den Rechner fürs Netz austauschen.
    Mailprogramm ist Thunderbird und das soll auch auf dem neuen laufen (bzw. ist schon drauf)

    Nun müssten also die mails umziehen. Bei Thunderbird wird ein Tool empfohlen, zu dem im Netz viele negative Kommentare zu lesen sind.
    Eine Methode, den Ordnerinalt (xyzabc12345.default) umziehen zu lassen, habe ich gefunden und praktiziert, bringt aber keinen Erfolg. Thunderbird greift nicht darauf zu.
    Auch löschen des (neuen) Ordners + Deinstallation von Thunderbird hat daran nix geändert.

    Frage an die Gemeinde:
    Wie lasse ich am einfachsten und sichersten (Datenerhalt!) die mails umziehen? Idealerweise unter Erhalt der Unterordner (Projekte).

    PS:
    Betriebssystem alt XP, neu W7
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Rechnerwechsel - Thunderbird

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    125
    Im vorliegenden Fall würde ich raten, dies durch eine Fachfirma vornehmen zu lassen!

    Aber bitte:
    http://www.thunderbird-mail.de/wiki/...fils_erstellen
    http://www.thunderbird-mail.de/wiki/...ederherstellen

    Damit geht es völlig problemlos. Ich habe damit bereits mehrfach meine Daten gesichert und umkopiert.

    Dein Fehler liegt mit Sicherheit im Handling der Benutzerordner. Der Fehler ist mir auch passiert, mit dem Resultat, dass man die gesicherten E-Mails leider nicht sieht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von ars vivendi
    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Erzgebirge
    Beruf
    Techniker Garten Landschaftsbau, Forstwirt
    Beiträge
    1,521
    Am besten nimmst du MozBackup. Damit funktioniert der Umzug eigentlich reibungslos.
    Ganz wichtig bei solchen Umzügen, die Sicherungsdateien niemals öffnen, das hat mir einmal bei Incredi den gesamten Inhalt gekostet.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Beckingen
    Beruf
    Anwendungsentwickler
    Beiträge
    728
    Da der technische Hintergrund zu den Mailkonten fehlt.
    Hier eine Variante die wir immer unseren Kunden anbieten bzw. mit diesen praktizieren.

    Setzt natürlich voraus das der Anbieter bei dem das Mailkonto liegt IMAP unterstützt.

    Ich gehe mal von aus aktuell werden die Mails per POP3 abgerufen, sonst gäb es das Problem garnicht.

    Wenn IMAP angeboten wird, einfach ein zweites Konto im Thunderbird anlegen welches per IMAP auf das Mailkonto zugreift.
    Jetzt kannst du aus dem "alten" Thunderbirdkonto (POP3) einfach alles ins neue IMAP-Konto ziehen.

    Dadurch werden die ganzen Sachen ja bei den Provider hochgeladen.
    Das kann schonmal, je nach Umfang ein wenig dauern.

    Jetzt kannst du den neuen Rechner nehmen und dort auch ein IMAP-Konto einrichten.
    Dann solltest du alle Daten sehen.
    Bevor du jetzt den alten Rechner entsorgst kannst du erstmal in Ruhe bei dem neuen schauen das alles da ist.

    Wenn die Daten jetzt doch lieber lokal liegen sollen, einfach o.g. Workaround umgekehrt machen.
    Also POP3 auf dem neuen Rechner einrichten und alles aus dem IMAP reinkopieren.

    Vorteil von IMAP wäre natürlich das bei zukünftigem Rechnertausch die Daten direkt wieder da sind.
    Wenn der Rechner geklaut wird o.ä. sind alle Daten noch vorhanden.
    Wenn du mal mit mehreren Geräten deine Mails lesen willst geht das auch mit IMAP
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    04.2013
    Ort
    Sachsen
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    1,059
    Zitat Zitat von Ralf Dühlmeyer Beitrag anzeigen
    Ich will (oder besser muss) den Rechner fürs Netz austauschen.
    Mailprogramm ist Thunderbird und das soll auch auf dem neuen laufen (bzw. ist schon drauf)

    Nun müssten also die mails umziehen. Bei Thunderbird wird ein Tool empfohlen, zu dem im Netz viele negative Kommentare zu lesen sind.
    Eine Methode, den Ordnerinalt (xyzabc12345.default) umziehen zu lassen, habe ich gefunden und praktiziert, bringt aber keinen Erfolg. Thunderbird greift nicht darauf zu.
    Im Verzeichnis ...\Anwendungsdaten\Thunderbird\Profiles liegt das Datenverzeichnis (xyydsad.default). Unter ...\Anwendungsdaten\Thunderbird\ liegt die Datei profiles.ini mit ungefähr folgenden Inhalt:

    [General]
    StartWithLastProfile=1

    [Profile0]
    Name=default
    IsRelative=1
    Path=Profiles/xyydsad.default

    Die Namen für den Profilordner und der Eintrag in der profiles.ini muessen übereinstimmen. Dann erfolgt auch der Zugriff auf den richtigen Datenordner.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    Software-Entwickler
    Beiträge
    3,936
    Zitat Zitat von wadriller Beitrag anzeigen
    Da der technische Hintergrund zu den Mailkonten fehlt.
    Hier eine Variante die wir immer unseren Kunden anbieten bzw. mit diesen praktizieren.

    Setzt natürlich voraus das der Anbieter bei dem das Mailkonto liegt IMAP unterstützt.
    Die meisten Anbieter unterstützen das heute oder bieten es für kleines Geld an.

    Der Vorteil von IMAP ist die Speicherung auf dem Mail-Server. Wie wadriller schon schrieb, kannst Du dann von mehreren Rechnern dadrauf zugreifen. Auf Rechner A gelesene Emails werden auch auf Rechner B als gelesen angezeigt. Von Rechner C versendete Emails landen im Ordner gesendet auch auf Rechner A, B und C und Deinem Handy.

    Dem nächsten Rechnerumzug kannst Du dann bezüglich Emails ganz entspannt entgegensehen.

    Falls Du Dich in ein paar Jahren entschließt, statt Thunderbird ein anderes Mail-Programm zu benutzten, ist das auch kein Problem, da IMAP von praktisch allen Email-Programmen beherrscht wird.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Danke schonmal. Ich seh mir das mal an, dann schauen wir.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Bau-Ing.
    Beiträge
    1,589
    Eine Methode, den Ordnerinalt (xyzabc12345.default) umziehen zu lassen, habe ich gefunden und praktiziert, bringt aber keinen Erfolg. Thunderbird greift nicht darauf zu.
    Es darf nur der "Inhalt" des Ordners xyz.default in den Ordner abc.default kopiert werden, da Thunderbird bei der Installation von sich aus automatisch eine Bezeichnung für den Ordner xyz.default vergibt und nur auf diesen zugreift.
    Nach der Anleitung aus #2 sollte das auch in DIY funktionieren. Selbst von XP auf WIN7.
    Dann bleibt auch die Ordnerstruktur erhalten, einschließlich Anmeldedaten und Passwörter aller Mailkonten des entsprechenden Profiles, sowie die Markierungen der gelesenen und ungelesenen Mails.
    Durch das Kopieren auf eine externe Festplatte erhält man gleichzeitig auch ein BACKUP, welches man aufheben und regelmäßig erneuern sollte.

    Ein Rechtsklick auf den Ordner xyz.default und ein Blick auf die Eigenschaften gibt Auskunft über die Größe des Postfaches, einschließlich der lokal gespeicherten Mails (z.B. wegen der Anlagen).


    Gruß
    Holger
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    So - mit dem link hats geklappt - alle mails umgezogen.

    DANKE

    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Nürnberg
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    632
    *grins*

    Soll man nicht eigentlich den Fachmann mit solch sensiblen Dingen beauftragen?

    Ist aber offensichtlich gut gegangen. Vermeintlich leichte Dinge wollen wir auch als Bauherren manchmal selbst und kostengünstig regeln. Das geht leider oft schief und wir werden in diesem Forum zu Recht gerügt, warum wir nicht zum Fachmann gegangen sind.

    Lass Dir vielleicht einen Mailserver einrichten, auf dem Deine Daten sicher abgelegt werden und auf den Du von überall drauf zugreifen kannst. Dann wirst Du mehr Sicherheit bekommen (-;

    Bitte mit Augenzwinker lesen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Isch brauche gar keine mailserver
    Ich bin noch so gestrig, dass ich genau ein Gerät habe, dass die mails abruft. Bei der mobilen I-Net Nutzung befinde ich mich kurz nach der Steinzeit (ab und an gibts W-LAN)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Avatar von ars vivendi
    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Erzgebirge
    Beruf
    Techniker Garten Landschaftsbau, Forstwirt
    Beiträge
    1,521
    Eine Fachfirma hatte ich nur als die Festplatte absolut tot war, alle Daten drauf, Backup 2 Monate her (ja ich weiß). Aber die Firma ht es wieder hinbekommen. Ansonsten bekomme ich alles selbst hin, und enn es mich eine Nacht kostet.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Beckingen
    Beruf
    Anwendungsentwickler
    Beiträge
    728
    Ja, die Fachfirmen sind schon was schönes.
    Keine Ahnung wieviel Festplatten wir schon beim Datenretter hatten.

    Teuer aber gut ;-)

    Ich könnte jetzt auch noch über Backup philosophieren, aber das sprengt den Rahmen ;-)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Avatar von ars vivendi
    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Erzgebirge
    Beruf
    Techniker Garten Landschaftsbau, Forstwirt
    Beiträge
    1,521
    Ich hatte beim letzten Zusammenbruch (hatte dieses Jahr 3 mal Festplattenschaden) Sohnemann im Verdacht, er war zuletzt an meinem Pc, danach war er im A...Da war Datenrettung gefragt, aber ging noch, 170e incl neuer Festplatte und aller Daten von der alten auf die neue und natürlich neu aufsetzen..
    Die 2 mal davor hat es sich mit Meldungen angekündigt und ich konnte mein , bis jetzt immer sträflich vernachlässigtes, Backup noch schnell durchführen. Danach war es immer eine Festplatte gewesen. Keine Ahnung was dieses Jahr los ist :-( Da ist der Festplattenwurm drin.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    08.2005
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    3,848
    Gut, im 1Mann Büro mags ohne Mailserver gehen.

    Aber warum tut man sich das an?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen