Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. #1

    Registriert seit
    11.2013
    Ort
    RLP
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    2

    Kritik unseres EFH-Grundrisses

    Hallo zusammen,

    ich lese nun schon seit einiger Zeit interessiert mit; jetzt traue auch ich mich, die bisherige Version unseres EFH-Grundrisses zur Diskussion stellen und bitte um konstruktive Kritik.

    Vielleicht einige Informationen, wie wir zu diesem Ergebnis gekommen sind:
    • Die Ausrichtung des Grundstücks ist praktisch Ost-West. Nach Süden sind es 3m zum Nachbarn, im Norden ist hinter der Garage Schluss. Im Osten liegt die Straße.
    • Gebaut wird ohne Keller; daher ist uns die Nutzung des Spitzbodens zur Lagerung/Rumpelkammer auch recht wichtig. Hier dachten wir uns, die Treppe bis oben zum Spitzboden zu führen. Dort sollte auch die KWL unterkommen.
    • Die Dachform ist ein Satteldach, der Drempel beträgt 1,4m. Ferner wird das Haus durch die Giebelseite im Osten betreten.
    • Zentraler Lebens- und Aufenthaltsbereich der 4P-Familie ist ein Dreieck Küche, Essbereich, Wohnzimmer.
    • Der HWR soll beherbergen: Kombianlage Gas/Solar inkl. WW-Speicher, FBH-Steuerung, TelKo-Anlage, WM+WT, evtl. noch ein Regal. Ist der Raum dafür ausreichend dimensioniert?
    • Uns sind die rel. geringen Flurbreiten bewusst. Die Diele dient uns jedoch ausschließlich als Verkehrsraum. Ließe sich trotzdessen mit mehr Lichteinfall (z.B. über die Treppe) der Raumeindruck verbessern?
    • Beim Bad im OG beißen wir uns z.Z. noch die Zähne aus, daher gibt es bislang nur die Mauervariante zu sehen. Hier weiß ich auch nicht, inwieweit ich haustechnisch Einschränkungen unterworfen bin.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Kritik unseres EFH-Grundrisses

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2012
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Dipl.Kffr.
    Beiträge
    633
    OK, ich versuch mich mal dran, ehe die Ansichten-Rufe und Mülleimer Symbole kommen
    Gut finde ich den Zugang von der Garage zum HWR, allerdings nimmt dir das auch wieder Platz.

    EG: in der Diele fehlt mir die Garderobe, wie ist das geplant?
    Die Speisekammer ist sehr klein und bietet damit kaum / keinen zusätzlichen Platz. Hast Du mal überlegt die wegzulassen und hohe Wandschränke in die Küche zu integrieren? Das dürfte mehr Stauraum bringen. Spüle unter dem Fenster ohne Not, ist das gewünscht? Ich habe es so, allerdings ist das Fenster festverglast und es passte auch nicht gut anders. Du hast die Fenster leider nicht vermaßt, aber sie wirken im EG nicht sonderlich groß. Denk daran, dass ein nicht unwesentlicher Teil für den Rahmen wegfällt. Wenn du es öffnen willst, wird auch das große Wohnzimmerfenster noch unterteilt werden und dnn wäre mir zuwenig Licht im Raum. Ich glaube auch die Westfassade sieht mit dem jetzigen Entwurf etwas merkwürdig aus.

    OG: die komische Eingangssituation zu den Kinderzimmern ist wahrscheinlich der möglichst gleichen Größe zu verdanken? Kann ich verstehen, aber die schräge Wand nimmt beiden Räumen Fläche weg. Versuch doch mal die Türen nebeneinander zu setzen.

    Das Bad ist groß genug, ist das ein normales Fenster oder bodentief? Bei normaler Größe lässt sich das auch einrichten, fang mal mit einer Dusche hinter der Tür an (80cm breit, dafür etwas tiefer, Eingang von links), Badewanne ggü, teilweise unter die Schräge, dafür Ablage nach rechts. Dann passen Waschbecken und WC da noch locker an die Wand. Kannst noch eine halbhohe Wand zwischen Badewanne und WC setzen, aber durch die Ablage bist du da eh nciht direkt daneben.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    NRW
    Beruf
    Physiker
    Beiträge
    1,237
    Irgendwie bzgl.der Himmelsrichtungen vieles an der falschen Seite, das Bad hat z.B. die Sonnenposition, Kind-2 mit den dunkelsten Raum.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    nordpfeil ist bei der eg-darstellung unten rechts. die zuordnung der räume nach himmelsrichtung ist OK.

    die grundrisse sind eine katastrophe - eben diy-standart oder franchiser-qualität!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    05.2009
    Ort
    Hessen
    Beruf
    Wirtschaftsinformatiker
    Beiträge
    600
    Zitat Zitat von Mikalaya Beitrag anzeigen
    OK, ich versuch mich mal dran, ehe die Ansichten-Rufe und Mülleimer Symbole kommen
    OK, auf das Mülleimer-Symbol hat baumal das Copyright.
    Aber das der Grundriss Schrott ist, kann ich ja auch schon mal mitteilen...
    Grund ist vor allem die völlig ungeeignete Form und Position der Treppe.
    Der hieraus resultierende Kurvenparcours zum Wohnzimmer ist ja wohl völlig unakzeptabel. Und die unbrauchbare Form des HWRs auch.
    Dieses Raumprogramm habe ich schon in so manchem Kataloggrundriss besser gelöst gesehen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    12.2012
    Ort
    Ingolstadt
    Beruf
    Konstrukteur
    Beiträge
    143
    Guten Morgen

    Ich würde eher sagen Grundriss hat potential. Ähnliche Abwandlungen sind oft in Musterhausparks zu sehen


    - Bad OG und Schlafen tauschen.

    -Wenn man schon keinen Keller hat würde ich die Treppe so positionieren dass man den Platz darunter sinnvoll nutzen kann.

    - Generell wäre ein kleiner Abstellraum nicht schlecht

    -Oben in der "Galerie" wird es ohne Fenster wohl recht dunkel?

    - Braucht man 42qm Wohnhalle?


    Frage an die Experten: Ist es heute noch üblich eine "gemeinsame" Mauer zwischen Garage und Wohnhaus zu Nutzen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    NRW
    Beruf
    Physiker
    Beiträge
    1,237
    Ich würde einiges Drehen und vertauschen, vielleicht hilft es ja:

    Auf der jetztigen Achse "SpK-Küche-Essen" eine Achse "Wohnen-Essen" machen, die Küche dahin positionieren, wo jetzt die Fernsehwand ist und das Spülbecken wieder mit einem Fenster nach Westen mit Blick auf die im Garten spielenden Kinder positionieren.

    Dann im Gegenzug wegen der Verrohrung im OG Kind-2 mit dem Bad tauschen.

    Da, wo jetzt das WC im EG ist, eine Garderobe, dafür das WC nach Westen verschieben, das es das Fenster des HWR bekommt.

    Die Treppe versuchen durch andere Form und Positionierung mehr nach Norden symmetrisch zum First bekommen, dadurch könnte dann auch die unschöne 45°-Türkonstruktion im OG wegfallen, zudem gibt es im EG Raum für das Wohnzimmer.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    MoRüBe
    Gast
    Nur mal meine Meinung: wer in ein EFH ohne Not eine halbgewendelte Treppe einbaut, gehört erschossen. Stell Dir nur vor, Du trägst den großen Spiegeltüren-Schwebeschrank nach oben. Durch die Haustür ins Wohnzimmer einfädeln...
    Da bekommste baumalsche Anwandlungen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    Zitat Zitat von bindpe Beitrag anzeigen
    .. Grundriss hat potential. Ähnliche Abwandlungen sind oft in Musterhausparks zu sehen..
    was ist das für e. logik?
    es ist wohl eher so, dass der grundriss e. abwandlung oder
    verballhornung von musterhausgrundrissen ist, von denen
    vielleicht einige den wunsch und das potential hätten, ein
    guter grundriss zu werden - einige mögen auch gut sein

    es gibt so unendlich viele beispiele für gute grundrisse (ok -
    nicht in dieser rubrik) - die muss man nur finden .. und in
    ruhe lassen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    12.2012
    Ort
    Ingolstadt
    Beruf
    Konstrukteur
    Beiträge
    143
    Zitat Zitat von mls Beitrag anzeigen
    was ist das für e. logik?
    eine ganz normale

    ob der TE von einem Musterhausgrundriss wegentwickelt hat oder wieder in Richtung Musterhausgrundriss geht spielt doch dabei keine Rolle.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2013
    Ort
    RLP
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    2
    Erst mal danke für's Feedback. Ich werde mal versuchen, Stellung zu beziehen:
    - Wir möchten unsere Küche möglichst ohne Hochschränke stellen. Ausnahme sind der erhöhte BO sowie der KS.
    - Die SpK dient der Unterbringung von TK-Schrank, Küchengeräten, Getränken und einigen wenigen Lebensmitteln. Die dem Fenster ggü liegende Wand sollte mMn zweckdienlich sein.
    - Größe der Fenster/Fehlende Bemaßung: Höhe im EG 127cm; Breite in Küche: 176cm; Esszimmer: 200cm; Spk/WC: 90cm
    - Position des Küchenfensters und Spüle: Des Fenster sollte geteilt sein, d.h.
    - Die Kritik am Kurvenparcours der Treppe ist nachvollziehbar. Mir fällt als Lösung momentan ein, entweder den HWR entsprechend anzupassen oder die Laufrichtung der Treppen gegen den Uhrzeigersinn zu setzen.
    - Hintergrund zur Treppe: Sie ermöglicht uns in ihrer Form auch den komfortablen Zutritt zum Spitzboden, der uns sehr wichtig ist. Um das gleiche Ergebnis mit einer 1/4-gewendelten zu erzielen, wäre doch mehr Raum erforderlich. Für den entsprechenden Lichteinfall im Bereich der Treppe sollte auch gesorgt werden.
    - In der 42m² Wohnhalle liegt sicherlich noch Potential, verkleinert zu werden. Mglw mit dem Ziel, um den HWR entsprechend zu vergrößern oder so zu verschieben, dass die Diele mehr Raum bekommt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #12

    Registriert seit
    03.2012
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Dipl.Kffr.
    Beiträge
    633
    Wenn Du die Küche in eine 2-Zeilenküche umwandelst, kannst du die Tür entsprechend verschieben und die Küche schmaler machen, so dass du auch eine Podesttreppe (das ist eher die angedachte Alternative) einbauen kannst.
    Die Speis ist (so wie sie geplant ist) einfach Platzverschwendung (sorry) und die Eckschränke einer U-Küche sind nicht gut nutzbar.
    Versuch die Küche doch einmal einzurichten, auf der Alno Homepage gibt es einen wirklich guten Freeware Planer dafür.
    Ein paar Hochschränke rechts auf der Seite sollten sich harmonisch einplanen lassen.
    Alternativ, wenn es unbedingt ine U-Küche ohne Hochschränke sein soll, mach die Speis breiter.
    Das geht, wenn du das Wohn/Essziemmer eh schmaler machen willst und die Küche dadurch nach oben rutscht. Damit gewinnen Diele, HWR und Speis den benötigten Platz.
    Der HWR ist so wie er ist sehr ungünstig geschnitten. Alleine indem Du die Wand grade ziehst, hätte der Flur Platz für eine Garderobe und du würdest im HWR keinen effektiven Platz verlieren (richte den mal ein, Du verlierst nur Verkehrsfläche).
    Verstehe ich das richtig, dass die Fenster alle nicht bodentief, sondern 127cm hoch sind?
    Dann wäre mir das definitiv alles zu dunkel. Wie sind die Fenster im OG geplant?
    Ich habe im OG ein Fenster mit ähnlicher Breite wie deine Kinderzimmer im Gästezimmer (nach Westen).
    Das ist schon relativ dunkel, hätte ich nciht gedacht. Wäre mir als Kinderzimmer deutlich zu dunkel.
    Ich habe beide Aufenthaltsräume/KiZi im OG mit Fenstern zu 2 Seiten ausgestattet, das bringt enorm viel.
    Ich bin richtig froh, darauf bestanden zu haben, es liegen Welten zwischen den beiden Südzimmern und dem Westzimmer.
    Allerdings befürchte ich, dass der Grundriss die Ansichten nciht überleben wird. Hast du schonmal welche erstellt?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen