Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. #1

    Registriert seit
    10.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Software Engineer
    Beiträge
    20

    zentrale KWL mit WRG bei geschlossenen dichten Türen

    Hallo,

    wir sind aktuell am Planen unseres EFHs und haben uns dazu entschlossen eine zentrale KWL mit WRG zu integrieren. Da wir allerdings auch etwas Augenmerk auf Schallschutz innerhalb des Hauses legen, wollen wir schalldämmende Türen (besser als Röhrenspan) einbauen lassen. Diese werden aber natürlich dicht, also ohne kürzen, Lüftungsschlitze, etc., eingebaut. Wie verhält es sich dann mit der Lüftungsanlage, die ja über Druckausgleich für Luftzirkulation in den verschiedenen Zimmern sorgt?
    Zwar sind bei uns derzeit die Türen fast immer geöffnet, aber spätestens wenn die Kinder >14 sind, werden die Türen sicherlich häufiger geschlossen sein.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. zentrale KWL mit WRG bei geschlossenen dichten Türen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    12.2012
    Ort
    Halle
    Beruf
    Dipl. Inform.
    Beiträge
    2,339
    Wenn du wirklich Schallschutztüren mit Doppelfalz und Absenkdichtung einbauen willst, dann wirst du vermutlich in jeden Raum Zu- und Abluft planen müssen.

    Es gibt eine ganz exquisite Tür, die die Überströmöffnung im Türblatt hat - die Luft wird quasi durch das Türblatt geführt - oben rein und unten auf der anderen Seite raus.

    Es gibt noch die Möglichkeit Überströmöffnungen in den Zargen vorzusehen, aber das wird schallmäßig sicher deine Türen verschlechtern.

    Alles was irgendwelche direkten Verbindungen schafft (Gitter in der Tür, Gitter über der Tür) ist für den Schall eine Super Verbindung...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    NRW
    Beruf
    Physiker
    Beiträge
    1,237
    Es gibt auch Alu-Lüftungselemente (eloxiert oder lackiert) für das Türblatt, die schallgedämt sind und eine Schalldämmung von 32 dB(A) bringen. Auch fällt kein Licht von einer auf die andere Seite, da die Luft durch ein Labyrint geführt wird. Optisch überhaupt kein Vergleich zum Kunststoff-Lüftungsgitter.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Oberursel
    Beruf
    Dipl-Ing
    Beiträge
    667
    Zitat Zitat von ralf9000 Beitrag anzeigen
    Es gibt auch Alu-Lüftungselemente (eloxiert oder lackiert) für das Türblatt, die schallgedämt sind und eine Schalldämmung von 32 dB(A) bringen. Auch fällt kein Licht von einer auf die andere Seite, da die Luft durch ein Labyrint geführt wird. Optisch überhaupt kein Vergleich zum Kunststoff-Lüftungsgitter.
    Yepp, haben wir uns gerade anbieten lassen. Wermutstropfen, roundabout 200 Euros pro Tür mehr. Bezüglich Schallschutz, vergiss nicht den Zwischenraum zwischen Zarge und Tür entsprechend zu füllen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    NRW
    Beruf
    Physiker
    Beiträge
    1,237
    Zitat Zitat von tanzbaer Beitrag anzeigen
    Yepp, haben wir uns gerade anbieten lassen. Wermutstropfen, roundabout 200 Euros pro Tür mehr.
    Nö, kosten 75 Euro pro Tür mehr.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Oberursel
    Beruf
    Dipl-Ing
    Beiträge
    667
    Zitat Zitat von ralf9000 Beitrag anzeigen
    Nö, kosten 75 Euro pro Tür mehr.
    Ok, ich vermute wir reden von unterschiedlichen Dingen. Sind Deine optisch sichtbar, oder unsichtbar? Meine sind wie ein Kältefeind, also unten in der Tür in einer Nut versteckt, wenn die Tür sich schliesst senkt sich der Mittelteil in der Nut und die Luft strömt unten im Türblatt um das herabgesenkte Mittelteil in einem umgekehrten U drumherum.

    Solltest Du diese für 75 Euro eingebaut haben, würde ich mich über eine PN mit Namen der Durchströmöffnung freuen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    NRW
    Beruf
    Physiker
    Beiträge
    1,237
    Zitat Zitat von tanzbaer Beitrag anzeigen
    Sind Deine optisch sichtbar, oder unsichtbar?
    Ich meinte sichtbar, nicht umsonst schrieb ich

    Zitat Zitat von ralf9000 Beitrag anzeigen
    ... Alu-Lüftungselemente (eloxiert oder lackiert) ...
    Die von Dir beschriebene Lösung ist natürlich auch sichtbar, in Form des hohen Bodenspaltes, über den man ja aufdieseWeiseauch nicht hinwegkommt. Bei hellem Boden und hellen Türen ein "schwarzes Loch". Wir haben uns dann zu der offensiven sichtbaren Lösung entschieden, sieht auch mehr als "Feature" statt "Bug" aus. :-)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Oberursel
    Beruf
    Dipl-Ing
    Beiträge
    667
    Zitat Zitat von ralf9000 Beitrag anzeigen
    Die von Dir beschriebene Lösung ist natürlich auch sichtbar, in Form des hohen Bodenspaltes, über den man ja aufdieseWeiseauch nicht hinwegkommt. Bei hellem Boden und hellen Türen ein "schwarzes Loch". Wir haben uns dann zu der offensiven sichtbaren Lösung entschieden, sieht auch mehr als "Feature" statt "Bug" aus. :-)
    Warum der höhere Bodenspalt? Der Spalt unten bleibt ganz normal, die Türsenkdichtung verschwindet ja bis auf den Rest der Dichtlippe in der Tür, gekürzt werden müssen die unten nicht. Zumindest wäre mir das neu.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    NRW
    Beruf
    Physiker
    Beiträge
    1,237
    Zitat Zitat von tanzbaer Beitrag anzeigen
    Warum der höhere Bodenspalt? Der Spalt unten bleibt ganz normal, ...
    Und wie bekommst Du für die KWL den Luftaustausch mit einem minimalen Druckverlust hin? Hier kommt zwangsweise, wenn der Luftaustausch über den Türspalt unten erfolgen soll, ein größerer Abstand raus ...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Oberursel
    Beruf
    Dipl-Ing
    Beiträge
    667
    Zitat Zitat von ralf9000 Beitrag anzeigen
    Und wie bekommst Du für die KWL den Luftaustausch mit einem minimalen Druckverlust hin? Hier kommt zwangsweise, wenn der Luftaustausch über den Türspalt unten erfolgen soll, ein größerer Abstand raus ...
    Also, vermutlich nicht vollständig, aber so kann man doch das Überstromproblem lösen:

    1. Zu und Fortluft in einen Raum -> keine Überstromöffnung notwenig
    2. Türbekleidung auf beiden Seiten mit Abstand zur Wand einbauen, Tür in der Zarge nur punktweise befestigen -> Luft strömt zwischen Zarge und Tür durch
    3. Tür ohne Dichtung und mit Abstand zur Zarge montieren -> Luft strömt zwischen Türblatt und Zarge durch
    4. Tür mit 2 cm Spalt oben zum Sturz einbauen und die Türbekleidung auf beiden Seiten waagerecht ca 1cm einfräsen -> Luft strömt oben zwischen Zarge und Sturz durch
    5. spezielle Überstromelemente in die Wand einbauen -> Luft geht hier durch
    6. spezielle Überstromelemente (Gitter) flächig in die Tür einbauen -> Luft geht hier durch
    7. Tür unten so kürzen, dass der Spalt dem berechneten Querschnitt entspricht. -> Luft geht durch den unteren Türspalt.
    8. Eine Türsenkdichtung unten der Tür einbauen. Dieses Element fällt beim Schliessen der Tür herunter. -> Die Luft strömt U-förmig um das schallgedämmte heruntergefallene Profil herum.


    Du hast bei Dir nach meinem Verständnis Variante 6 gewählt, ich werde vermutlich einige wenige Türen in Variante 8 ausführen, den Rest in Variante 4. Deine Anmerkung mit dem Spalt trifft für Variante 7 zu, aber nicht für Variante 8.

    Schallschutz ist frei wählbar bei 1, gut (bei Wahl entsprechend ausgeführter Überströmelemente) bei 5, 6 und 8, für die anderen 4 Varianten eher normal bis bescheiden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    NRW
    Beruf
    Physiker
    Beiträge
    1,237
    Bei Lösung 8. hast Du dasselbe Problem wie bei Lösung 7., von nichts kommt eben nichts. Insbesondere sind ist durch das Labyrinth der Druckverlust gegenüber dem gleichen Türspalt unten sogar höher.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Software Engineer
    Beiträge
    20
    Das klingt schonmal interessant mit dem "Lüftungsgitter mit Schallschutz". Trotzdem vielleicht mal die Frage: Was passiert denn, wenn ich einen Überdruck im Schlafzimmer erzeuge, weil die Tür längere Zeit geschlossen ist? Funktioniert in diesem Fall einfach nur der Luftaustausch in diesem Zimmer zeitweise nicht oder kommt die Lüftungsanlage damit nicht klar und geht kaputt?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen